Eheberatung?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von bea0473 13.04.10 - 21:47 Uhr

Hallo,

ich bin irgendwie verunsichert. Aber ich glaub, ich fange mal von vorne an. Ich habe mich im Oktober 2009 nach 17 Jahren von meinem Mann getrennt. Wir haben zwei gemeinsame Kinder (9 und 5). Mein Mann hat schon immer viel gearbeitet, aber in den letzten 2 Jahren hat das Überhand genommen, dass er mich als seine Frau gar nicht mehr beachtet hat. Es gab keine Zärtlichkeiten mehr. Ich bin ein sehr harmoniesüchtiger und liebebedürftiger Mensch und war in dieser Zeit total unglücklich. Ich habe ihm immer wieder gesagt, dass ich so nicht weitermachen möchte, aber es hat sich nichts getan.
So kam es dazu, dass ich im Oktober 2009 einen anderen Mann kennengelernt habe.
Er war auch schon ziemlich lange in einer nicht mehr funktionierenden Beziehung. Wir haben uns nach ziemlich kurzer Zeit Hals über Kopf verliebt.
Jetzt haben mein Mann und ich überlegt, dass uns an unserer Ehe doch noch was liegt und wollen wohl zu einer Eheberatung gehen.
Einerseits würde ich es total schön finden, wenn wir uns wiederfinden, aber andererseits ist da noch dieser andere Mann, der mich sehr lieb hat .
Ich möchte ihn nicht verletzen, weil ich ihn auch sehr mag, aber ich kann den Kontakt während einer Eheberatung nicht halten. Dann könnte ich mir diese auch sparen.
Ich bin echt ziemlich verzweifelt!!! Für unsere Kinder und das gemeinsame Eigenheim wäre es sicherlich die beste Lösung, wenn wir wieder zusammenkommen. Aber ich glaube mein Herz spielt da gerade mal nicht mit.

Hat jemand von Euch Erfahrung mit einer Eheberatung? Meint Ihr es hätte in meinem Fall überhaupt Sinn?

Ich danke Euch für Eure Meinungen. Bin so unglücklich und möchte keinem wehtun.

Liebe Grüße

Bea#klatsch

Beitrag von swety.k 14.04.10 - 08:35 Uhr

Hallo Bea,

ich habe keine Erfahrung mit einer Eheberatung, aber ich denke, Du mußt Dich vorher entscheiden, welchen der beiden Männer Du willst. Ansonsten hat diese Beratung in meinen Augen gar keinen Sinn. Und ich fände es auch unfair den Männern gegenüber, wenn Du Dir beide "warm hältst" (sorry, nicht böse gemeint). Ich weiß, daß es schwer ist, aber Du mußt Dich einfach entscheiden.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von lisasimpson 15.04.10 - 21:07 Uhr

eine eheberatung kann in einem solchen fall auch dafür genutzt werden, um herauszufinden, welches ziel beide partenr haben und wenn es deutlich wird, aß ihr vielleicht besser eine trennung anstreben solltet, dann kann auch eine "trennungsberatung" helfen.

Alles liebe
lisasimpson

Beitrag von bea0473 15.04.10 - 22:59 Uhr

Da hast Du bestimmt recht. Ich bin jetzt für mich zu dem Ergebnis gekommen, dass ich erstmal eine Einzelberatung in Anspruch nehme, um mir meinen Gefühlen und Wünschen klar zu werden.
Ich möchte nicht so unentschlossen in eine Eheberatung gehen und dann eventuell noch falsche Hoffnungen oder Erwartungen wecken.
Ich war in meiner Ehe zuletzt so unglücklich, dass ich so auf keinen Fall weitermachen möchte.

Vielen Dank für Deine Antwort!

Liebe Grüße

:-) Bea