Erbrecht?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von frohne 13.04.10 - 21:54 Uhr

Hallo!

Habe heute von einem Anwalt Post bekommen - darin steht mein Erzwuger sei Anfang September 2009 verstorben und sollte dem Anwalt jetzt die angelaufenen Schulden zahlen. Nur ich bin nie benachrichtigt worden, dass irgenwer oder eben mein sogenannter Erzeuger gestorben sei. Somit konnte ich ja auch bisher kein Erbe ausschlagen. Was kann nun auf mich zukommen?

Beitrag von babe-nr.one 13.04.10 - 21:59 Uhr

du hast ab JETZT 6 wochen zeit, das erbe auszuschlagen!
kümmer dich ganz schnell darum!
und falls du kinder hast, muss dein mann auch mit, um das erbe für die kinder abzulehnen!

Beitrag von arkti 13.04.10 - 21:59 Uhr

Vielleicht meint er Beerdigungskosten #kratz

Beitrag von jeannylie 14.04.10 - 17:19 Uhr

Nix. Du teilst ihm SCHRIFTLICH genau das mit.
Du kannst das Erbe ablehnen.
Du mußt die Schulden nicht zahlen.

Versuchen kann man es ja mal... tse.. Winkeladvokat...

Erkündige Dich doch mal beim Amtsgericht. Vielleicht gibt es ja noch etwas zu erben?

So wie Du das schilderst ist es ja nur ein Anwalt der irgendwelches Geld will, kein Notar o.ä. vom Amtsgericht beauftragter Erbverwalter/ bzw. Nachlassinsolvenzverwalter.

LG

Jeannylie