4 monate periode

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von emmrich86 13.04.10 - 22:04 Uhr

hallo ihr lieben vielleicht hatte jemand das von euch auch schon.
seit sep.2009 sind meine kinder da hatte danach keine blutungen und bin im januar zum arzt dort wurden mir tabletten gegeben und seit dem ich die bekommen hatte habe ich meine periode und das heute noch, es gibt tage da denke ich das sie bald fertig sind weil es nur noch schwach ist doch dann kommt es wieder sooooo extrem das ich alle halbe std wechseln muss sonst lauf ich aus.

habe pap 3d seit der schwangerschft und im januar bei der untersuchung dachte meine ärztin das ich schwanger sei da eine blase zu sehen war haben sämtliche test durchgeführt aber haben alle angezeigt das ich nicht schwanger bin.


könnt ihr mir event. helfen

Beitrag von mother-of-pearl 13.04.10 - 22:37 Uhr

Hallo,

eine Blutung, die so lange dauert, gehört unbedingt genau abgeklärt, vor allem bei einem PAP IIId!

Mein FA hätte da längst eine Ausschabung gemacht und genau darauf solltest du m.E. auch bestehen!

Ggf. wechsele den Arzt.

LG

Beitrag von emmrich86 13.04.10 - 22:56 Uhr

wie läuft so eine ausscharbung ab?

Beitrag von mother-of-pearl 13.04.10 - 23:04 Uhr

Eine Ausschabung wird unter kurzer Vollnarkose gemacht. Dauert meist keine 20 Minuten. Nach ca. 2 Stunden kannst du dann wieder nach Hause gehen.
Der Arzt schabt mit einem speziellen Instrument die Gebärmutterschleimhaut ab, so dass deine Gebärmutter hinterher wieder "sauber" ist. Damit ist die Blutungsursache meist beseitigt. Das entnommene Material wird dann noch histologisch untersucht und du bekommst 1 bis 2 Wochen danach das Ergebnis.

Das Ganze ist echt total harmlos. Du hast hinterher keine Schmerzen und musst dich nur 24 Stunden danach noch etwas schonen. Das war´s dann auch schon und du bist die Blutung los.

LG

Beitrag von emmrich86 13.04.10 - 23:13 Uhr

also ist es im vergleich zu einer abtreibung? ich meine ich habe hier 2 jungs von 7 monaten ich kann mich nicht mal eben schonen

Beitrag von mother-of-pearl 13.04.10 - 23:19 Uhr

Mit Abtreibungen kenne ich mich zum Glück nicht aus. Kann schon sein, dass man sich da länger schonen muss.
Ich hatte eine Ausschabung, weil ich auch ständig Blutungen hatte und ich sollte mich nur einen Tag lang danach schonen.
Du wirst doch sicher jemanden finden, der dir mal ein oder zwei Tage lang ein wenig unter die Arme greift?

Ich will dir keine Angst machen, aber gerade ein PAPIIId sollte nicht vernachlässigt werden. Auch in deinem Alter kann daraus gelegentlich mal etwas sehr viel schlimmeres werden. Deine beiden Kleinen müssen so vielleicht mal 24 Stunden auf deine volle Fürsorge verzichten - aber immer noch besser, als im schlimmsten Falle eine schwerkranke Mama zu haben....

LG

Beitrag von emmrich86 13.04.10 - 23:25 Uhr

kennst du dich aus mit pap3d
meien ärztin hat gesagt es sei nicht weiter schlimm soll alle 3 monate zur untersuchung fertig

Beitrag von mother-of-pearl 13.04.10 - 23:32 Uhr

Ja, normalerweise ist eine Kontrolle nach 3 Monaten wohl üblich. Allerdings darf - soweit ich weiß - der PAP nicht lange bei IIId liegen und sich nicht verschlimmern. Wie lange hast du den denn schon?

Meine Freundin hatte 2 x PAP IIId und dann Kontaktblutungen. Da hat der Doc dann sicherheitshalber eine Ausschabung und eine Konisation gemacht (dabei wurde die betroffene Stelle kegelförmig herausgeschnitten). Seitdem ist sie das Problem los. :-)

Was sagt deine Ärztin denn zu deinen andauernden Blutungen? Was meint sie, woran das liegt?

LG

Beitrag von sally87 13.04.10 - 23:27 Uhr

Sorry,dass ich mich nochmal kurz einmische.Ich hatte 1Jahr lang einen Pap3d (ich war alle 3 Monate zur Kontrolle).Dann mit einmal war es ein Pap4a.Es wurde sofort eine Konisation mit Ausschabung gemacht.Der Befund des Kegels ergab:Gebärmutterhalskrebs im frühen Stadium (carcinoma in situ).Es war also bösartig.Es wurde zum Glück alles im gesunden entfernt.Hätte man es erst etwas später erkannt,dann hätte man mir meine Gebärmutter+hals herausnehmen müssen und ich hätte mich einer Chemo unterziehen müssen.
Diese Diagnose bekam ich letztes Jahr im September kurz vor meinem 22 Geburtstag.

Lass es bitte abklären.Die Blutung kann muss aber nicht damit zusammen hängen.

Lg
sally87

Beitrag von mother-of-pearl 13.04.10 - 23:35 Uhr

Auweia #schock
Da hast du ja noch mal Glück gehabt.
Genau deshalb würde ich mit sowas auch nicht lange warten. Mein FA ist zum Glück relativ schnell bei der Sache mit Ausschabungen & Co.
Es gibt zwar Angenehmeres - aber man ist dann schnell auf der sicheren Seite und muss sich keine Gedanken mehr machen.

LG

Beitrag von sally87 13.04.10 - 23:44 Uhr

Ja,ich hatte wirklich Glück im Unglück.Mein Frauenarzt konnte leider nicht eher handeln da ich zu der Zeit auch noch schwanger war (bei den Pap3d-Befunden).In der 23 Woche hatte ich eine heftige Sturzblutung(ich wurde mit Blaulicht ins Kh gefahren) und keiner wusste woher sie kam.Vielleicht lag es damit zusammen.

Mein Frauenarzt sagt,dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist,dass der Krebs wieder kommt.Da ich nocht sehr jung bin.Leider liegt der Gebärmutterhalskrebs bei uns in der Familie.Meine Oma ist jung am Gebärmutterhalskrebs verstorben(da war ich gerade mal 2 Jahre alt)und meine Tante(ebenfalls Gebärmutterhalskrebs) ist nur knapp den Tot entkommen.Sie ist viel zu spät zum Arzt gegangen.Sie ist ein Arbeitstier und die Arbeit war ihr da sehr wichtig.Es wurde ihr dann sogar einiges von der Scheide weggeschnitten.

Die Konisation war zum Glück nicht so schlimm.Ich hatte dann zwar starke Nachblutungen (war dann 2 Tage im Kh) aber das war meine eigene Schuld.Mir ging es ganz schnell wieder gut und ich habe mich überschätzt.

Ich kann immer wieder nur dazu raten,dass man die Krebsvorosorge wahr nimmt.

Lg
sally87

Beitrag von sally87 13.04.10 - 23:00 Uhr

Hallo,
ich kann da nur zustimmen.Mit solch einer Blutung ist nicht zu spaßen und vorallem nicht bei einem Pap3d.Ich weis leider wovon ich spreche (was den Pap-Wert betrifft).

Lg
sally87

Beitrag von emmrich86 13.04.10 - 23:38 Uhr

wegen der blutung war ich nicht noch einmal sie hat mir damals die tabletten gegeben weil cih ja nach der geburt keine periode bekommen habe dann musste ich die pillen 10 tage nehmen und dnan kammen die blutungen und ich konnt mir die 3 monatsspritze setzen lassen. und seit dem durchgehende periode mal stärker mal schwächer, ich hatter vor der schwangerschft so ca vor 4 jahren eine abtreibung und seit dem hatte ich papa da wurde es behandelt mit salbe wurde nicht besser und vor der schwangerschaft von wurde pap3d getestet in der schwangerschaft konnte sie kein abstrich mehr nehmen nach der ss war es immer noch papa 3d

Beitrag von knoerrnsche 14.04.10 - 09:25 Uhr

Guten Morgen,

so lange Blutungen müssen unbedingt abgeklärt werden, das ist nicht normal.

Eventuell hängen die Blutungen mit der 3-Monatspritze zusammen? Aber so oder so - es MUSS abgeklärt werden.

Lass Dich bitte außerdem umgehend zu einer Dysplasiesprechstunde überweisen - auch ich hatte bereits vor meiner Schwangerschaft, währenddessen und auch danach PAP3D - der Abstrich ließ immer nur "leichte" Veränderungen vermuten - in der Dysplasiesprechstunde kam aber heraus, dass es doch schlimmer war. Bitte kläre das schnell ab.

Aus PAP3D kann auch Krebs werden. Je länger Du PAP3D hast, desto geringer die Wahrscheinlichkeit, dass es sich spontan zurückbildet.

Liebe Grüße und alles Gute,

Knoerrnsche