Morgenurin abgeben? In der 13. SSW- Wozu?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von -baby2010- 13.04.10 - 22:40 Uhr

Hallo,

ich war gestern bei meiner FÄ, bin heute bei 10+0. Habe in 3 Wochen den nächsten Termin. Die FÄ hat mir ein kleines Fläschchen gegeben, wo bereits eine Flüssigkeit drinnen ist.
Ich soll zum nächsten Termin dieses Fläschchen mit Morgenurin füllen.
Ich habe ganz vergessen zu fragen, was damit getestet/gemacht wird.

Gestern wurde mir Blut abgenommen und ich musste bereits gestern eine Urinprobe abgeben.

Wisst ihr was es mit dem Morgenurin in der 13./14. SSW auf sich hat? Was wird da getestet?#kratz

Lg, Mally.
(#ei 11. SSW)

Beitrag von .mami.2010. 13.04.10 - 22:43 Uhr

Huhu,

#kratz das kann ich dir auch nicht sagen, dass ist mir neu #gruebel.

Also ich muß auch alle 4 Wochen Urin und Blut her geben, aber das wird dann da beim FA gemacht.

lg

Beitrag von niselmaus 13.04.10 - 22:43 Uhr

Kannst dich schon mal darauf einstellen, jedes Mal eine Urinprobe abzugeben. :-p

Damit wird getestet ob du Eisweiß oder Blut im Urin hast. Zuviel Eiweiß und dazu noch Bluthochdruck, können erste Anzeichen einer SS-Vergiftung sein. Ist also reine Vorsorge und muss jedes Mal kontrolliert werden. Muss du dir keine Gedanken weiter machen, ist normal.

LG Niselmaus

Beitrag von -baby2010- 13.04.10 - 22:47 Uhr


Also gestern hatte ich einen etwas erhöhten Blutdruck. Dazu muss ich sagen, dass ich sehr nervös war, ob alles mit dem Krümel okay ist.#gruebel

Na da freue ich mich schon drauf. :-)

Beitrag von dani-maus81 13.04.10 - 22:43 Uhr

Hallo Mally,

damit wird wahrscheinlich getestet ob du Clamydien hast. Alles reine Routine. Hab meine Probe gerade heute abgegeben.

LG Dani +#ei16+4

Beitrag von -baby2010- 13.04.10 - 22:49 Uhr


#danke für die Info.

Beitrag von binci1977 13.04.10 - 22:44 Uhr

HallO!

Ich glaube, das ist wegen der Clamyphyden(hoffentlich richtig geschrieben).

Früher wurde das mit einem Abstrich gemacht, aber jetzt mit Morgenurin, weil es wohl aussagekräftiger ist.

LG Bianca 37. SSW

Beitrag von -baby2010- 13.04.10 - 22:53 Uhr

#danke für die Info.

Ich glaube, das wird Clamydien geschrieben. :-p

Beitrag von hebigabi 13.04.10 - 22:44 Uhr

Und zwar auch keinen Mittelstrahlurin- sondern direkt ins Becherchen pieseln.

Wird auf Chlamydien hin untersucht.

LG

Gabi

Beitrag von .mami.2010. 13.04.10 - 22:49 Uhr

Hallo,

jetzt hab ich dazu mal ne Frage, kann man den Test auch über die Blutuntersuchungen machen #kratz?

Denn ich hatte diesen Test bis heute nicht machen müßen #gruebel.

lg

Beitrag von .mami.2010. 13.04.10 - 22:55 Uhr

So, hab nochmal nachgesehen und der Test wurde am 14.1. bei mir durchgeführt, "negativ" aber ich hab halt nur Blut und normal Urin abgeben müssen...#kratz, nu bin ich verwirrt #schwitz.

Beitrag von -baby2010- 13.04.10 - 23:03 Uhr


Wo ist das denn in deinem Mutterpass vermerkt?
Auf welcher Seite?

Lg, Mally.

Beitrag von hebigabi 14.04.10 - 07:31 Uhr

Vielleicht ist er noch als Abstrich gemacht worden- kann vereinzelt noch vorkommen, aber mittlerweile ist es halt üblich es über den Morgen-und auf keinen Fall Mittelstrahlurin zu machen.

LG

Gabi

Beitrag von wir3inrom 13.04.10 - 22:54 Uhr

Da hab ich auch gleich eine Frage!
Die Arzthelferin meinte, bei mir müsse man, da ich verheiratet bin, nicht auf Chlamydien testen.
Aber ein Ehering ist doch keine Garantie, oder??
Sollte ich darauf bestehen, dass es getestet wird?!

Vielen Dank!

Beitrag von -baby2010- 13.04.10 - 22:59 Uhr

Hallo,

das ist ja mal interessant.

Ich wurde überhaupt nicht gefragt, denn ich bin verheiratet. Und mein Mann ist der erste Mann in meinem Leben- wenn du verstehst. ;-)

Ich würde auf jeden Fall mal fragen, ob und wann das bei dir getestet wird.

Lg, Mally.

Beitrag von hebigabi 14.04.10 - 07:29 Uhr

Ist laut Mutterschaftsrichtlinien Pflicht und wird von der KK eh bezahlt- also auf alle Fälle mitmachen.

Gabi