jetzt kommt die wartezeit...frustposting

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von binci1977 13.04.10 - 22:55 Uhr

Hallo!

Meine Freundin hat grad angerufen. Um kurz vor 21 Uhr kam ihr kleiner Sohn zur Welt. Ich war vorhin noch bei ihr im KH, da hatte sie Wehen.

Sie ist schon seit Sonntag zur Einleitung im KH die Arme.

Ich freu mich total für sie, aber nun kommt die lange, frustrierende Wartezeit, bis mein Kleiner geboren wird.

Wenn es läuft, wie bei meinen anderen 3 Kindern wird er bestimmt auch erst wieder lange nach Et kommen.

Also rein gefühlsmäßig kein Ende in Sicht#heul


Ich kann nimmer...bin müde, unbeweglich, genervt ect.

Kann mich kaum bewegen.

Heute ist meine Kleine maus(22 Monate) mal wieder ausgebüchst und vor mir weggerannt und im Häuserblcok gegenüber dann die Treppe runtergefallen, weil ich nicht schnell genug war.

Ich will mich endlich wieder bewegen und nicht immer nur vor mich hin watscheln.

Muss immer meine Kinder alles für mich machen lassen, weil ich mich nicht mehr bücken kann.:-[

Na ja und vom sodbrennen reden wir nicht mal mehr...#augen


sorry für's #bla. Ist halt nur so, wenn dann alle um einen herum es schon hinter sich haben, wird man etwas frustriert.

Unsere Mädels (22 Monate) waren nur 9 Tage auseinander(und ich hab zuerst entbunden hihi) und diesmal werden es einige Wochen Unterschied sein, aber Spielkameraden haben sie auf jeden Fall.
ist echt Klasse.


LG Bianca 37.SSw

Beitrag von yozgat 13.04.10 - 23:05 Uhr

Ich drücke dir gaaaanz fest die Daumen,dass dein Kleiner nicht nach ET+... kommt#pro#klee

Lg
Fatma#schrei32ssw/33ssw

Beitrag von axaline 13.04.10 - 23:06 Uhr

Ich kann Dich soooooo gut verstehen, meine Freundin hat im März entbunden und seitdem warte ich nur noch auf unsere Niederkunft !

Der Arzt hat ja immer gesagt, der wird früher kommen, aber mittlerweile habe ich die Hoffnung aufgegeben und wir werden wohl auch wieder über den Termin laufen !

Aber weißt Du was ?

CHAKKA , DAS SCHAFFEN WIR ; ENDSPURT !

Gruß Janine (auch 37 SSW, mit ET 08.05.)

Beitrag von binci1977 13.04.10 - 23:12 Uhr

Ja ok...

wenn du so motiviert bist dann muß ich mich anstecken lassen.

Bleibt uns ja eh nicht anderes übrig.

Habe am 11.5. ET.

Bianca

Beitrag von axaline 13.04.10 - 23:15 Uhr

Eben, jeder nächste Tag ist ein Tag näher am ET !
Und wenn man sich ein bisschen Programm schafft gehen die Tage ja auch ganz gut rum.

Und wenn man wie wir schon Kinder hat, dann ist man doch eh immer in Action, oder ?
Nur daß man eben nicht mehr so kann wie man gerne will, aber das wird auch wieder besser !

Wird schon, auf jeden Fall , alles gute !

Gruß Janine

Beitrag von binci1977 13.04.10 - 23:57 Uhr

Recht hast du schon und ich habe wirklich auch noch einiges zu erledigen.

2 meiner Kinder haben demnächst ihre U-Untersuchungen, ich muss einen oder mehrere ärzte finden, die meinen Sohn auf ADS testen, suche eine neue Wohnung ect.


Heute habe ich einen Stall für den Balkon gebaut für unsere Schildkröte.

Da musste eine alte Spielzeugkiste herhalten.

Lol, meine Tochter hält mich grad für die tollste Mama der Welt, weil ich sowas kann. Balsam für die Seele.

Aber gut, ich will trotzdem endlich entbinden.


LG Bianca