Briefgeheimnis in der Ehe

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von 7 Jahre verheiratet 13.04.10 - 23:32 Uhr

Ich bin mit meinem Mann seit 12 Jahren zusammen, seit 7 Jahren sind wir verheiratet. Da ich mich um alles finanzielle kümmere, war es für mich immer selbstverständlich, daß ich die Rechnungen, die ich bezahlen werde auch öffne. Wir sind ja immerhin, wie heißt es so schön, Eheleute.

Nun meinte mein Mann aber, daß er nicht möchte, daß ich die an ihn adressierte Post öffne. Er würde meine Post ja auch nicht öffnen. Okay, hab ich akzeptiert.

Und nun geht es los. Telefonrechnungen werden nach dem Öffnen irgendwo verlegt #aerger Ich darf suchen.
Seine Gehaltsabrechnung liegt ungeöffnet in der Küche. Ich würd sie gern abheften.

Heute kam ein Brief von einer Inkasso-Gesellschaft (Ja, wir haben Schulden, deswegen mache ich ja auch inzwischen die Finanzen). Er hat den Absender gesehen und den Brief ungeöffnet beiseite gelegt.

So etwas regt mich wahnsinnig auf :-[

Beitrag von hedda.gabler 14.04.10 - 00:57 Uhr

Hallo.

Wenn Du bist dato die "Sekretärin" warst, würde ich mal hinterfragen, warum genau Dein Mann es jetzt plötzlich nicht mehr möchte ...

... ich hatte im Übrigen in meiner Ex-Ehe ab dem ersten Tag die Rolle der persönlichen Assistentin übernommen (und im Job hatten wir in unserem Unternehmen dieselbe Arbeitsteilung ... und nein, bevor ein Verdacht aufkommt, ich habe mir nicht den Chef geangelt, wir waren schon zusammen, bevor ich in die Firma eingestiegen bin;-)) und meinem Mann, dem unorganisierten "Schlampsack";-) war das nur recht.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von 7 Jahre verheiratet 14.04.10 - 09:00 Uhr

Seine Begründung war, es wäre SEINE Post. Mehr nicht.

Es ist ihm ja auch recht, daß ich die Finanzen verwalte, auch wenn er mault, daß er wegen jedem Scheiß angedackelt kommen muß. Aber anders funktioniert das mit ihm nicht. Er sieht nur, Geld ist da und will es ausgeben. Daß das Geld aber 30 Tage reichen muß, das sieht er nicht.

Beitrag von dr. watson 14.04.10 - 08:07 Uhr

hat er vielleicht anderweitig dreck am stecken, was er zu vertuschen versucht?
komisch ist auch, dass gerade seine telefonrechnungen "verschwinden" #kratz vielleicht hat er was zu verheimlichen (andere frau)?
war es denn vorher IMMER anders und ganz plötzlich möchte er das nicht mehr?

Beitrag von 7 Jahre verheiratet 14.04.10 - 09:02 Uhr

Nein, eigentlich nicht.

Mit der Telefonrechnung hatten wir neulich Zoff, weil da Posten drauf waren, die laut Google zu einer Abzockerfirma gehören. Im Endefekt waren es aber Features für ein Browsergame, die er per SMS gekauft hatte #klatsch

Auch versucht er es gern bei diesen Mitternachtsspielchen im TV #aerger


Aber ich muß die Abrechnung doch eh sehen, um sie bezahlen zu können. Von daher wär seine Logik, falls denn überhaupt welche dahinter steckt, unlogisch.

Beitrag von dr. watson 14.04.10 - 09:10 Uhr

stimmt, wäre eigentlich unlogisch wenn er was zu verheimlichen hätte, du es aber doch rausbekommen würdest, weil es auf rechnungen zu sehen ist #gruebel

aber wenn ihr schon genug schulden habt, wieso lässt er sich weiter auf sachen ein (browsergames, tv-sendungen) die noch nicht mal wenig geld kosten? gerade solche geschichten ziehen viel geld aus der tasche, sowas weiß man doch #augen

Beitrag von 7 Jahre verheiratet 14.04.10 - 09:17 Uhr

Weil er nun mal nicht mit Geld umgehen kann #aerger

Vorher hatten wir im Monat 30€ Telefonkosten (2 Prepaid-Handys).
Er hat sich 2 Verträge geholt. Einmal mit Flat ins Festnetz, einmal mit Flat ins D2-Netz (ich hab D2). Nun haben wir im Monat mindestens 50€ Telefonkosten (Ohne Festnetz + Internet) und ich hab nicht mal mehr die 15€ um mein Handy aufzuladen.


Manchmal läßt er mich echt verzweifeln. Und wenn ich dann nicht mal die für mich wichtig erscheinende Post öffnen darf, ist das wieder ein Stein mehr, den er mir in den Weg legt.


Beitrag von minniewinnie 14.04.10 - 09:33 Uhr

bist du denn sicher das dieser mann der richtige für dich ist?

sollte er sich nicht eher professionelle hilfe holen?

an und für sich ist es ok die post des partners nicht zu öffnen ABER in eurem fall sind die rahmenbedinungen anders und ICH hätte meinen mann den vogel gezeigt!

du machst den kram für ihn und er stellt auch noch ansprüche,

ansonsten, wenn er sich stur stellt solltest DU auch nicht mehr SEINE rechnungen zahlen aber....

sieh zu das du dir umgehend ein eigenes konto zulegst :)

Beitrag von hunaro 14.04.10 - 22:30 Uhr

Ist er spielsüchtig ? Ich würd das mal ernsthaft abklopfen.

Grüßchen, Ute

Beitrag von blacknickinblue 14.04.10 - 10:30 Uhr

Genau das habe ich auch gedacht.

Mein Ex hat bestimmte Dinge wie Telefonrechnungen, persönl. Kontoauszüge usw. ab einem bestimmten Zeitpunkt immer in seiner Aktentasche aufbewahrt. Wenig später kam es dann zur Trennung, da er sich anderweitig orientiert hatte.

Zudem waren Schulden für unbezahlte Rechnungen seinerseits aufgelaufen (Handyrechnungen an die 600 Euro waren keine Seltenheit).

Ich würde sowas im Auge behalten.

Gruß,

B.

Beitrag von lichtchen67 14.04.10 - 08:55 Uhr

So plötzliche Änderungen würden mich immer stutzig machen. Bis jetzt hast Du alles geöffnet, u.a. weil ihr Schulden habt, und Du deswegen die Finanzen machst, klingt, als ob Dein Mann für die Schulden verantwortlich wäre und derjenige ist, der nicht mit Geld umgehen kann.

Nun will er dass Du die Briefe nicht mehr öffnest..... ich würde vermuten, da steckt mehr dahinter.

Wahrung des Briefgeheimnisses in der Ehe #augen

Rechnungen etc. hab ich immer geöffnet, die betrafen ja auch uns beide und unser Leben.... andere persönlich adressierte Briefe nie.

lichtchen

Beitrag von 7 Jahre verheiratet 14.04.10 - 09:05 Uhr

Wahrscheinlich ist das nur eine blöde Laune von ihm. Midlifecrisis oder so.


Beitrag von gustav-g 14.04.10 - 11:38 Uhr

Eine sehr gute Antwort.

Ich sehe es wie du. In meiner Ehe wird das genau so gemacht.

Beitrag von similia.similibus 14.04.10 - 11:47 Uhr

So kenne ich das auch! #pro

Beitrag von darkblue81 14.04.10 - 09:12 Uhr

Hallo,

das ist ja schon etwas seltsam.

Ok, ich öffne keine Post von meinem Mann, ausser er bittet mich drum, ansonsten öffnet er seine Post selbst, zeigt mir aber die Briefe vor allem wenn etwas zu bezahlen ist.

Wir haben es auch so geregelt, das sein Lohn auf mein Konto geht, da von meinem Konto so ziemlich alles abgeht, ich mich um alle Finanzen kümmere (er vergisst gern mal was), er bekommt allerdings ein "Taschengeld" (Himmel wie doof sich das anhört, aber wir haben auch noch einen kleinen Hügel Schulden und meinem Mann ist es so lieber)

Hast du mal versucht mit deinem Mann darüber zu reden?

Und an deiner Stelle würde ich diese Gewinnspiel-Nummern sperren lassen vom Anbieter, kostet doch ein Schweinegeld #schock

LG

Beitrag von 7 Jahre verheiratet 14.04.10 - 09:22 Uhr

Wie gesagt, wir sind seit 12 Jahren zusammen. Für mich war es in all den Jahren völlig normal, daß ich das mache. Er macht seine Post ja nicht auf.

Selbst wenn man Schulden hat, muß die Post ja nicht unbedingt schlecht sein. Der besagte letzte Brief ist von Seiler&Kollegen (Telekom). Vielleicht ist ja auch ein gutes Ratenzahlungsangebot oder ein Vergleichsangebot drin.

Geredet habe ich mit ihm noch nicht. Sehen uns nur vormittags 1/2 Stunde und am Wochenende.

Beitrag von darkblue81 14.04.10 - 09:52 Uhr

So war mein Mann vorher auch *G*
Böse Post wurde einfach weg gelegt, aber bringt ja nichts, das hat er heute kapiert.

Ah, die Herren Seiler & Kollegen, da würde ich aber den Brief suchen gehen, da kann es wirklich sein, das sie ein nettes Angebot drin haben (hatte auch schon meine Erfahrung mit denen, die hatten mir dann einen Vegleich angeboten und fertig)

Ich drück dir die Daumen :-)

Beitrag von kopflos007 14.04.10 - 10:57 Uhr

Hallo!

Kann es vll sein, dass ihm das finanzielle über den Kopf gestiegen ist und er keinen Ausweg mehr sieht?

Ich hatte auch mal Schulden....mein Einkommen war zu dieser Zeit auch eher gering. Ich habe die Schulden immer wieder hier bezahlt und dafür konnte ich kurzfristig was anderes nicht zahlen. Viele Briefe hab ich ungeöffnet außer Sichtweite gelegt #augen es hat mich so belastet und auch wenn ich es gesehen hätte, hät ich nix ändern können.

Am Ende war mein Dispo voll ausgereizt und ich wusste nicht mehr ein und aus und dann, als ich Gefahr lief Strom nicht mehr zahlen zu können, bin ich aufgewacht!
Ich bin sofort zu meiner Bank und habe mit denen geredet....es war mir so unangenehm, ich war so aufgeregt aber als es vorbei war, war ich auch sehr stolz auf mich, dass ich das geschafft habe.

Mir wurde ein höherer Dispo gewährt und dieser wurde nach Plan jeden Monat verringert bis auf null #cool denn einen Dispo will ich nie wieder haben!

Sprech mit deinem Mann...ihr sitzt beide im selben Boot und es sollte in euer beidem Interesse sein, eure finanziellen Angelegenheiten zu klären.
Du hast dich all die Jahre um eure Finanzen gekümmert und ich weiß wie die Schulden im Nacken an einem Zehren.... #zitter
Vielleicht solltest du mit deinem Mann auch mal zu einer Schuldenberatung gehen, mit ihm die Augen geöffnet werden, wo das Enden kann, wenn er jetzt nicht was ändert!

Viel Erfolg

Beitrag von Fass ohne Boden 14.04.10 - 11:50 Uhr

Hi,

mein Mann hatte früher die Gabe, seine Rechnungen nicht zu bezahlen und Briefe tonnenweise in Schubladen aufzubewahren - ungeöffnet versteht sich. Er hatte 15 000 Euro Schulden auf diese Weise angehäuft.

Als das rauskam, sprachen wir darüber, er entschuldigte sich und bat mich ihm zu verzeihen. Ich verzieh ihm unter einer Bedingung: Finanzen und Briefe sind meine Sache. Bis auf Kleinigkeiten bestimme ich, wofür Geld da ist und wofür nicht.
Das läuft auch ganz gut - und ICH wäre höchst alarmiert, wenn ich plötzlich die Post nicht öffnen soll.

Falls Deine Geschichte sich mit meiner ähneln sollte (DU schreibst ja was von Schulden), empfehle ich Dir, konsequent zu sein und auf das Öffnen der Briefe zu bestehen. Vll hat er wieder was Bescheuertes abgeschlossen und denkt, er kann es vertuschen. Blöde, aber so war mein Mann auch. Insgesamt hat es ein 3/4 Jahr gedauert, bis wir Überblick über die Finanzen hatten und mit allen Gläubigern Vereinbarungen. Ich würde ihm was husten, wenn er jetzt wieder dazwischenfunken wollen würde. Macht er aber auch nicht... deswegen: Besteh drauf!!! Wenn er es partout nicht will trennt Eure Finanzen komplett (inkl. Betreuungsunterhalt, wenn Kinder da sind). Wenn das wieder mit Inkasso und so losgeht, würde ich an Deiner Stelle auch andere Schritt überdenken... das ist ja ein Fass ohne Boden.

Liebe Grüße

Beitrag von ronjaerika 14.04.10 - 13:06 Uhr

Ich würde da stutzig werden. Ich kann und darf alle Briefe öffnen, auch die an ihn adressierten. Ich bin ebenfalls für alles finanzielle bei uns zuständig. Allerdings öffne ich von mir aus nur Briefe, die eindeutig Rechnungen sind, den Rest lege ich ihm hin. Da fragt er dann noch, was in den Briefen steht und wenn ich sage, weiß ich nicht, habe den nicht aufgemacht, schaut er mich noch komisch an und fragt warum nicht. Wobei er aber auch keine Briefe öffnet, die an mich adressiert sind, obwohl er es dürfte.

Naja, wenn sich das plötzlich ändern würde, würde ich ernsthaft das Gespräch suchen, muss ja einen Grund dafür geben.

Beitrag von summersunny280 14.04.10 - 15:27 Uhr

uii das ist ja seeeehr verdächtig .
Wenn auch schon erwähnt das er seine briefe nicht öffnen mag wegen dem schlechten gewissen dann ist es doch super das du schon 12 jahre den dreck erledigts . sprich müsste er ja FROH sein das du das tust.

WIESO kommt er PLÖTZLICH auf die idee das du sie nicht mehr öffnen darfst ?
Wenn es ihm doch persönlich unangenehm ist an diese dinge erinnernt zu werden dann !

Merkwürdig da passen zwei paar schuhe nicht zusammen.

Er hat gar kein schlechtes gewissen wegen den schulden er will einfach was verheimlichen.#aha