Sind das auch anfälle

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von kleinemaus873 14.04.10 - 00:23 Uhr

Hallo ihr lieben...

Lenny hat seit letzten Jahr Krampfanfälle und wurde anfang des Jahres auf Topamax eingestellt 1-0-1 Er verträgt es, wie ich finde, eigentlich super gut. Seitdem ist er auch anfallsfrei.(denke ich)

Nun zu meiner Frage:

Ich beobachte bei lenny öfters das er seine schulter hoch zum kopf zieht ,wisst ihr wie ich meine? Also net langsam sondern richtig schnell als zucken... Nun frag ich mich ob das nun auch ne art von Epi sein kann#kratz

Unsere Neurologin ist noch im Urlaub und kann erst nächste Woche mit ihr reden. Mit meinem KIA bin ich ncihtmehr so gut und schau gerade erst nach nem neuen..


Kennt das jemand??? Wen ja, was ist es bei euch?

Achso ich hab jedesmal wenn das war beim KIA die ohren abchecken lassen ob es nicht eine MOE ist..


lg Kerstin und Lenny 14Monate

Beitrag von nicola_noah 14.04.10 - 07:52 Uhr

Hallo,

Ich kenne das auch.
Max ist unter Timox (2x3ml) seit 1 1/2 Jahren Anfallsfrei,hat aber auch seit ca.1 Monat diese "Zuckungen".
Ich denke schon das es was mit der Epilepsie zu tun hat und sein Timox erhöht werden muss.
Konnte aber leider den Neurologen auch noch nicht erreichen:-(

Beitrag von krokolady 14.04.10 - 11:24 Uhr

Hört sich an wie Myoklonien.
Beim Dravet ist das zB. recht typisch das die Kinder Myos haben im Schulterbereich.......meine Tochter hatte die mit so 2 Jahren auch ne kurze Zeit lang

Beitrag von dream22 14.04.10 - 11:37 Uhr

Hallo Kerstin,

meine Tochter hatte das auch schon, denke auch dass das Myoklonien sind.

LG

Simone

Beitrag von kleinemaus873 14.04.10 - 12:40 Uhr

Und was bedeutet das nun? Was sind die myoklonien???

Beitrag von dream22 14.04.10 - 12:55 Uhr

Myoklonien=Zuckungen

Beitrag von krokolady 14.04.10 - 13:11 Uhr

Muskelzuckungen halt die nicht gesteuert werden können....also vom Gehirn ausgehend.

Beitrag von kleinemaus873 14.04.10 - 13:32 Uhr

Kann das davon kommen das er von der Hirnreife a weng zurückhängt? Und muss er nun höher dosiert werden?


Tut mir leid für die vielen fragen aber ihc mach mir gerade schon wieder voll den Kopf#schmoll

Beitrag von krokolady 14.04.10 - 13:36 Uhr

Gründe kann das mehrere haben....Gehirnreife, Entwicklungsschub, irgendwelche Grunderkrankungen etc.

wirklich helfen kann da nur euer Neuropädiater.

Kommt auch darauf an welches Medi gegeben wird.......vielleicht muss es nur erhöht werden - vielleicht muss auch ein zweites Medi dazukommen.

Wenns z.B. so ist das ein Kind gezielt auf Grand mal Anfälle behandelt wird....z.b. mit Brom......und später plötzlich Myoklonien dazu kommen, bringt das Brom gar nichts, weil es gegen Myoklonien absolut nicht wirkt.

Beitrag von schnullerbacke23 14.04.10 - 14:12 Uhr

Mhm danke:-) lenny bekommt Topamax..

Mal schauen bin gespannt auf nächste woche..


Danke nochmal:-)

Beitrag von kleinemaus873 15.04.10 - 13:24 Uhr

Hab nun mit der Vertretung geredet(wusste gar net das sie eine hat#augen) und wir müssen am Mittwoch ins KH zur EEG kontrolle sie wollen nicht bis Mai warten...

Er hat auch davon geredet das er wahrscheinlihc höher dosiert wird#schmoll

Drückt uns die daumen für Mittwoch...


Lg und nochmal danke an alle kerstin