Stillen mit manueller Brustpumpe will nicht klappen...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sasula 14.04.10 - 01:29 Uhr

Hallo an alle,

ich habe am 12.04 entbunden und meine Tochter musste leider in die Kinderklinik verlegt werden, in der ich aus mehreren Gründen nicht da bin. Die klinik ist 50km von uns entfernt und ich möchte gern stillen.

Habe meine Tochter am 12.04 das letzte Mal an der Brust gehabt und gestern war sie einfach zu müde dafür.

Habe mir eine manuelle Brustpumpe gekauft und es will einfach nicht laufen. Gestern hab ich ein bisschen geschafft aber jetzt kommt gar nichts....

Heute bin ich wieder in der Klinik und hoffe, dass ich die Maus so oft wie möglich anlegen kann und das es dann besser klappt.

Habt ihr vielleicht Tipps für mich, wie ich die Milch vor dem Milcheinschuss besser anregen kann?


Suse

Beitrag von sallyy07 14.04.10 - 07:15 Uhr

morgen,

lasse dir bitte ganz schnel ein rezept von der klinik oder deines FA ausstellen für eine elektrische milchpumpe.
wen du manuell appumpen möchtest pumpst du dir ja nen wolf;-)

bei deiner geschichte dürfte das auch kein problem sein.
seh aber zu das du eine gute bekommst.

wenn du die dann hast dann pumpe immer alle 4 am anfang würde ich sogar sagen alle 3 stunden ab um den milcheinschuß zu fördern.
(auch nachts)

dann pumpst du jede seite ca.10-15 min.lang.

wünsche dir viel glück.

und noch alles gute zur geburt.


GLG

Beitrag von stephskaja 14.04.10 - 08:47 Uhr

ganz blöde frage: sicher, dass du schon milch hast?
also ich meine die richtige milch, nicht die vormilch. von der kommt eben sehr wenig. deine entbindung war, als du den beitrag geschrieben hast, erst 1 1/2 tage her?

also falls es das ist, dass du noch gar keinen richtigen milcheinschuss hast, dann kopf hoch. in den nächsten tagen könnte es schon von ganz allein anfangen zu sprudeln. :-)

ich wünsch dir ganz viel glück!!

Beitrag von sabrinimaus 14.04.10 - 09:37 Uhr

Bitte hol dir ein Rezept von deinem FA für eine elektrische Milchpumpe! Die bekommst du dann in der Apotheke. Damit tust du dir leichter.

Übrigens dauert es schon ein paar Tage, bis du eine große Milchmenge bekommst!

LG Sabrina Viktor (3) und Rosalie (11 Wochen)

Beitrag von sterni2005 14.04.10 - 10:06 Uhr

Hallo,

ich würde mal einfach sagen,dass du noch keinen Milcheinschuss hattest und die Milch Vormilch war.

Meine Tochter wurde auch auf die Kinderstation verlegt und ich musste auch ständig pumpen.
Ich habe meine Kleine vorher immer angelegt und danach wieder abgepumpt.
Alle 4 Std. für insgesamt 20min.
Ich war absolut deprimiert,dass keine Milch kam.
Ich habe dann mit meiner Hebamme gesprochen und sie meinte,dass ich mich nicht so auf den Milcheinschuss versteifen soll und locker an die Sache gehen soll.

Ich war dann ganz entspannt und habe mir nicht mehr so einen Kopf gemacht und nach 5 Tagen hatte ich dann endlich den Milcheinschuss :-D
Bei manchen Frauen kann es sogar bis zu 10 Tagen dauern...

Richtig anregen kannst du es mit einer ordentlichen Pumpe und da ziehe ich eine elektrische vor.Die von Medela ist klasse.Ich würde mir auf jeden Fall ein Rezept holen.Und regelmäßig pumpen ist ganz wichtig.
Und viel viel trinken ;-)

LG,
Sterni mit Luisa #baby (20 Tage alt)

Beitrag von zwillinge2005 15.04.10 - 08:12 Uhr

Hallo Suse,

bist Du schon entlassen worden? Drei Tage nach der Entbindung?

Haben die in der Klinik keine vernünftigen elektrischen Milchpumpen?????

Lass Dir von der Klinik, Deinem Frauenarzt oder Eurem Kinderarzt eine "Elektrische Milchpumpe mit Doppelabpumpsystem" verschreiben. Als Diagnose ist immer gut "Trinkschwäche" oder halt die Diagnose, die Dein Kind zusätzlich hat (wird ja einen Grund für die Kinderklinik geben).

In welcher "Pampa" wohnt Ihr, dass die nächste Kinderklinik 50km weit weg ist??????

Unsere Kinderklinik war damals auch so weit weg - aber das lag daran, dass ich in eine Uniklinik wollte, wo ich auch direkt entbunden habe (Frühchenzwillinge).

Wahrscheinölich hattest Du noch keinen Milcheinschuss.

Ich habe damlas vier Stunden nach KS angefangen zu Pumpen. Alle 2-3 Stunden jede Seite mind 20 Min.

Nachts manchmal Pause max. 4 Std.

Da kam der Milchaeinschuss auch ohne Anlegen des Kindes recht schnell.

Leg Dir beim Abpumpen ein Foto Deines Kindes daneben.

Deine Frauenklinik scheint in Bezug aufs Stillen übrigends absoluter Mist zu sein - wenn sie Dir noch nicht einmal eine Mindestmenge an Infos gegeben haben - Dich aber sofort aus dem KH werfen.

LG, Andrea