Pipi-Problem...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von steffix77 14.04.10 - 07:13 Uhr

Hallo,

wenn wir unterwegs sind und mein Sohn (4 1/2 J.) "in die Büsche" muss, haben wir sehr oft das Problem, daß es daneben geht. Er merkt rechtzeitig, dass er muss, aber während des Pipimachens -ich weiß gar nicht wie ich das beschreiben soll- nun ja... Er pieselt los, meint dann er wäre fertig, ist er aber nicht, sondern es geht erst richtig los! Der Strahl ist mal kräftiger und mal schwächer und dadurch geht oft was auf die Hose, die er ja um die Knöchel hat oder er pinkelt sich (oder mir) auf die Hand. Bis jetzt hab ich kein großes Drama daraus gemacht, aber ihm ist es sehr unangenehm, vor allem, wenn andere dabei sind (Spielplatz oder so). Einmal mußten wir sogar nach Hause, weil er völlig nass war.
Sind wir zu doof oder woran liegt es???
Tipps?

LG Steffi

Beitrag von xxtanja18xx 14.04.10 - 08:49 Uhr

Hallo!!

Er soll sich mal ein wenig steif machen (seinen Körper!!!!)
und sich quasi in deinen Arm, nach vorne fallen lassen...Die Hose so gut es geht aus dem weg schaffen....so haben wir es am anfang gemacht...und wenn er denkt er ist feritg...einfach noch mal drücken!!!

hoffe konnte dir helfen und du verstehst was ich meine!!

Lg Tanja