Wacht nachts wieder auf, ist anhänglich... (20monate)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 130708 14.04.10 - 07:43 Uhr

Hallo und guten morgen :)

vielleicht hat hier ja jemand einen rat für mich.... Meine Tochter (seit gestern 20 Monate) hat seit der 6.Woche bis vor kurzem immer super toll durchgeschlafen (mit ein paar ausnahmen). Seid ca. 1 Wochen wacht sie 2-3 mal nachts ( meistens immer so um die gleichen zeiten ) auf !!!!
Essen will sie dann nichts.. Essen ist seit ein paar Tagen sowieso nicht so ihr ding, ebenso wie trinken.
Sie schreit und nörgelt lange rum.
Manchmal ist sie bis zu 2 Stunden am stück wach.
In unserem Bett schläft sie überhaupt nicht, deswegen nehme ich sie auch nicht mit rüber.
Ich habe es schon auf die Zähne geschoben (ihr fehlen noch die letzten 4 Backenzähne) aber beim Mittagsschlaf ist sie am ruhig und seelig am schlafen, es ist nur in der Nacht so schlimm..

Sie ist in letzter Zeit auch sehr anhänglich, will viel kuscheln und knutschen #verliebt
aber nur mit mir, Papa ist nebensache.. Gewickelt werden will sie auch nur von mir.

Wir bekommen in 6 wochen unser 2. Kind und ich habe Angst das ich dann jeweils im Stundentackt aufstehen darf und die eine zu Stillen und die andere zu Beruhigen.


Habe google usw. schon durforstet aber nichts gefunden. Vielleicht kann mir ja jemand von euch sagen was mit ihr los ist, ob es eine Phase ist oder ob sie evtl. schon eifersüchtig aufs Baby sein könnte??? Wir haben schon an alles gedacht aber iwie passt das eine nicht zum anderen..

Ich danke euch schonmal

Lieben Gruss 130708


Beitrag von dschinie82 14.04.10 - 07:57 Uhr

Hallöchen,

also bei uns wars vor einer Weile so, dass Tim nachts auch ne zeitlang sehr, sehr unruhig geschlafen hat, wach wurde und auch geweint hat. Mittags hat er ruhig und auch sehr lange geschlafen, tagsüber wars okay, aber schon etwas quengelig.
Und als die Phase zu Ende war (nach ca. 3 Monaten!), hatte er 4 Eckzähne und 4 Backenzähne bekommen...

LG
Dschinie

Beitrag von 130708 14.04.10 - 08:00 Uhr

oh 3 monate #zitter

na da kommt ja noch einiges auf uns zu.

vielen dank für deine antwort

Beitrag von hermina 14.04.10 - 08:38 Uhr

Hallo,

deine Kleine befindet sich gerade in eine Schubphase. Was sie am Tage erlebt, wird nachts verarbeitet. Da werden sie eben davon wach und heulen dann. Sie erlebt ja auch mehr bewusst und ist ja sicherlich auch im Neugierrausch. Das kann dann eben manchmal zuviel sein. Da kann man nicht wirklich was gegen tun, nur eben beruhigen. Geht meinem Kleinen auch so, aber nicht jede Nacht. Er ist 23 Monate. Ich streichel ihn dann und rede leise oder summe ein Lied und dann schläft er auch schon weiter. Aber wie gesagt, nicht mehr jede Nacht.

Das mit dem Schmusen kann daran liegen, dass sie merkt, dass bald etwas ansteht. Sie wird ja dann nicht mehr so der Mittelpunkt sein. Aber das ist doch nicht schlimm mit dem Schmusen. Erklär ihr, was passiert, wenn das Baby da ist. Sie wird dann eben "große" Sachen mit dem Papa machen, wenn das Kleine dich in Anspruch nimmt. Wünsche dir noch viel Spaß und ganz viel Glück für die Entbindung.

Lg Ina