Habt ihr schon ein normal Bett? Kind fast 3Jahre alt

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von familienoberhaupt 14.04.10 - 08:42 Uhr

hallo,

ab wann haben eure Kids nicht mehr in einen Gitterbett geschlafen?

Und was habt ihr gemacht damit sie /er nicht rausfällt?

Unsere kleine wird bald 3 Jahre alt und sind am überlegen.

lg Marion

Beitrag von nightwitch 14.04.10 - 08:56 Uhr

Hallo,

Leandra (wird im September 3) hat seit Anfang des Monats ein neues Bett (Bild in VK). Wie du sehen kannst, ist es ein halbhohes Bett. Leandra schläft super darin, obwohl sie sich durch das ganze Bett wühlt (heute nacht lag sie z.B. verkehrt herum am Fussende).

Ich hatte auch erst Bedenken, aber vorne ist ja ein Rausfallschutz.
Wir haben das Bett günstig erworben. Ansonsten wäre es wohl sowas hier geworden:
http://cgi.ebay.de/Kinderbett-Juniorbett-140x70-cm-incl-Matratze-Weiss_W0QQitemZ190387694866QQcmdZViewItemQQptZKinderm%C3%B6bel?hash=item2c53fdad12

Gruß
Sandra

Beitrag von sterni84 14.04.10 - 09:09 Uhr

Hallo!

Leonie wird in 4 Wochen 3 Jahre alt und hat kurz vor Weihnachten ihr neues großes Bett bekommen.

Wir haben allerdings ein Bett von IKEA - also noch kein 90 x 200 m Bett - DAS wäre mir zu groß.

Wir haben einen Rausfallschutz am Bett. Leonie schläft super darin und hat es gleich akzeptiert.

LG Lena

Beitrag von nightwitch 14.04.10 - 09:24 Uhr

Achso, ganz vergessen. Das Bett, welches sie jetzt hat, ist 100x200 cm :-)

Gruß
Sandra

Beitrag von miau2 14.04.10 - 09:35 Uhr

Hi,
Max hat ein großes Bett seit er 2 Jahre alt ist.

Es soll später (wenn er alt genug ist bzw. reif genug) mal zum halbhohen oder hohen Bett nachgerüstet werden. Daher haben wir jetzt schon komplett, bis auf einen Ausstieg (später Platz für die Leiter oder Treppe) einen Rausfallschutz dran. Sieht also aus wie ein Hochbett mit kurzen Beinen ;-).

Rausfallen tut er trotzdem, er rutscht nachts im Bett herum, bis er durch diesen kleinen Ausstieg rutscht. Macht aber nichts, vor dem Bett liegt noch eine Matratze, und die zwei mal, wo ich ihn so entdeckt habe lag der Kopf auf der Matratze neben dem Bett und der Rest noch so halb schräg im Bett - und Max hat friedlich geschlafen.

Da er wenn es ein Hochbett gewesen wäre so heftigst die Leiter runtergeflogen wäre kann ich nur raten, bei Hochbetten den Ausstieg mit einer kleinen Tür zu sichern. Das werden wir noch nachrüsten.

Wenn ihr das so nicht wollt gibt es z.B. von Reer ansteckbare Gitter, die an fast jedes Bett passen - so etwas haben wir für unterwegs, bisher haben wir noch kein Bett getroffen, wo wir es nicht anstecken konnten. Hält zwar nicht viel aus (also wenn sich das Kind gegenlehnt - dafür reicht es nicht), aber gegen versehentliches rausrutschen nachts hilft das schon.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von anika.kruemel 14.04.10 - 10:01 Uhr

Hallo Marion,

mit 2 J. +5 Mo. haben wir das 70x140cm-Gitterbett zu einem Juniorbett umgebaut. Vorher hatten wir die 2 Stäbe rausgenommen und eine 90x200cm Matratze davor liegen. Diese blieb auch erstmal liegen, so daß man sich zum Kuscheln danebenlegen konnte.

Knapp 1 Jahr später haben wir auch das Juniorbett abgebaut und durch ein halbhohes Hochbett in 90x200cm ersetzt. Seitdem schläft er darin und ist total happy.

LG Anika

Beitrag von kathrincat 14.04.10 - 10:04 Uhr

ja, seit sie 15 mon ist.

Beitrag von liz 14.04.10 - 11:48 Uhr

Hallo!

Dominik hat ein eigenes Bett seit er 2 ist. Wir haben anfangs eine Matratze vors Bett gelegt aber er ist nur 2x raus. Weit fällt er ja nicht. Es ist ein Juniorbett und daher nur knapp 15 cm vom Boden.

Alina wird nächsten Monat 2 und bekommt in den nächsten Tagen das Bett umgebaut. Seit Dominik 2,5 ist, schläft er auch oft in unserem Bett und auch da ist er anfangs gar nie rausgefallen. Nur dieses Jahr hats ihn schon 2x erwischt.

Alina hat auf meiner Seite das Bettschutzgitter. Sie schläft noch zu unruhig.

lg liz

Beitrag von flensburgerin 14.04.10 - 11:49 Uhr

hi, til hat seit er 21 monate alt ist ein großes bett.
wir haben einen rausfallschutz so dran das er immer ans ende des bettes krabbeln muss um herrauszukommen. da wir das auch später so machen wie eine meiner vorrednerinnen und er ein brusthohes(hoch)bett bekommt.
er schläft super dadrin und findet es toll. nun fehlt nur noch eine große decke aber da die kleine soooo teuer war werde ich sie nutzen bis füße und kopf rausgucken :)

glg und viel spaß

Beitrag von adcn 14.04.10 - 12:36 Uhr

Hi Marion

Cedric wurde mit 20 Monaten umquartiert, als die kleine Schwester zur Welt kam (Celine schläft jetzt im Gitterbett). Er schläft seither in einem 90 x 200 Bett und es klappt prima, von Beginn weg. Wir haben einen kleinen Rausfallschutz montiert. Ist noch nie was passiert.

Was besonders war, als er noch im Gitterbett geschlafen hat, wühlte er sich kreuz und quer durchs ganze Bett. Es kam öfters vor, dass er mit dem Kopf am Fussende geschlafen hat. Und schwupps - seit er im grossen Bett schläft, schläft er viel ruhiger. Er liegt meistens noch genau so da, wie er sich hingelegt hat. :-p

Alles Liebe
Angela

Beitrag von morla29 14.04.10 - 22:07 Uhr

Hallo Marion,

wir haben Christina Anfang Januar "umquatiert", weil wir das Bett eigentlich fürs Baby gebraucht hätten und sie frühzeitig umgewohnen wollten. Sie hat einen selbstgebauten Rausfallschutz und die Umgewöhnung hat vom ersten Tag an super geklappt.

Jetzt steht das Bett leider im Dachboden.

Gruß
morla
mit Ramona 4
Christina fast 3
und #stern-Kind Verena (still geboren in der 31. ssw am 29.1.10)