Schlagzeug für 8jährigen? Wii Drums geeignet?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von schnuputor 14.04.10 - 09:03 Uhr

Der wahre Musiker wird sich bei dieser Frage sicher die Haare raufen .... aber für uns ist die Entscheidung wirklich nicht einfach. Unser Sohn wünscht sich schon länger ein Schlagzeug. Grundsätzlich haben wir nichts dagegen. Aber zum einen ist es eine Kostenfrage, zum anderen spielt die Lautstärke eine Rolle. Wir würden ihn ja erstmal ohne Unterricht rumtrommeln lassen. Wenn dann das Interesse fortbesteht, könnte er Unterricht bekommen und muß dann ja auch zu Hause üben. Gibt es denn auch geeignete E-Drums? Und was ist mit der Wii? Wir dachten, daß wir dann 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen. Da hätte die ganze Familie etwas davon. Jedenfalls wohnen wir in einem Reihenhaus und wollen uns natürlich nicht mit den Nachbarn anlegen. Und gleich einen Raum schallisolieren, wenn noch unklar ist, ob es nun das Richtige für unseren Sohn ist, halte ich für übertrieben. Wer hat eine Idee oder kann aus Erfahrungen berichten?

Vielen Dank im Voraus.

Beitrag von xenotaph 14.04.10 - 09:31 Uhr

was hälst du von e-drums ? je nachdem , was ihr ausgeben wollt, gibts die in groß und klein. man kann mit kopfhörern spielen, aber mit verstärkern auch später für auftritte verwenden.


http://www.preis.de/produkte/E-Drum-Set/38290.html
http://www.thomann.de/de/yamaha_dd65.htm

LG

(die wii drums sind auch in ordnung, aber wenn dann später dochmal professioneller gespielt werden soll, dann muss nochmal was gekauft werden)

Beitrag von magnoliagarden 14.04.10 - 14:45 Uhr

Ja, Du hast Recht, der Berufsmusiker rauft sich die Haare!!!!!:-D
Gibt es bei Euch vielleicht eine Musikschule, die eine Kinderband hat, wo er etwas ausprobieren könnte? Oder ein Gymnasium?
Generell würde ich meinen, dass das Ausprobieren ohne Anleitung nur in einem SEHR begrenzten Maße darüber entscheidet, ob ein Kind Spaß am Instrument hat und es auch richtig lernen will, dafür wäre schon die Ausgabe für ein e-Ersatz überflüssig. Sucht lieber eine (sag ich jetzt salopp) moderne Musikschule (häufig private) und erkundigt Euch nach den Möglichkeiten.
Viele Grüße, Magnolia

Beitrag von smily23 15.04.10 - 11:01 Uhr

Hi, grüß Dich.

Von meiner Erfahrung her zu urteilen, wird das Wii-Schlagzeug irgendwann in der Ecke landen.... Das ist in meinem Freundes- und Bekanntenkreis bis jetzt bei jedem geschehen.

Ich schließe mich da meinen Vorrednerinnen an, lieber mal in einer Musikschule "schnuppern" lassen. Wenn er sich dann immernoch ein Schlagzeug wünscht und er Spaß an dem Instrument hat, dann würde ich ihm auch eins kaufen und das Zimmer dementsprechend schallisolieren.

LG Smily23 #blume