Wer versucht, ein zweites Kind zu bekommen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von prysseliese 14.04.10 - 09:21 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe heute erfahren, dass unsere zweite Kryo ebenfalls negativ ausgegangen ist.
Das zieht mich heute tiefer runter als ich dachte.

Wir haben das Glück, dass unsere erste ICSI erfolgreich war. Da wir also bereits ein Kind haben, möchte ich hier gar nicht "rumjammern".

Gibt es hier Mädels, die nach einem erfolgreichen Versuch versuchen, ein zweites Kind zu bekommen?
Ich würde mich gerne austauschen, gerne auch über VK.

LG
Liese

Beitrag von sweetvoxy 14.04.10 - 09:44 Uhr

Huhu Liese,
ich versuche auch grade das 2. zu bekommen, allerdings stehe ich ganz am Anfang der Sterilitätsbehandlung. Nach einem Jahr erfolglosem Üben(ist noch nicht lang, ich weiß...wie gesagt, ich steh am Anfang^^) hatte ich gestern meinen ersten Termin im Kinderwunschzentrum! Der erste Schritt heißt jetzt für mich OP...muss die Eileiterdurchlässigkeit prüfen lassen*seufz*
Naja, ihr habt allle schon viel mehr geschafft, dann werd ich das ja wohl auch irgendwie überstehen;-)

Tut mir übrigens leid, dass das mit der Kryo wieder nicht geklappt hat...Ich denke keiner kann jetzt wirklich die passenden Worte für dich finden...ich kann dir nur sagen, dass es mir wirklich leid tut und ich hoffe, dass es bei dem nächsten Versuch klappt! Wie habt ihr vor weiterzumachen?

Alles Liebe
Nina

Beitrag von prysseliese 14.04.10 - 09:50 Uhr

Hallo Nina,

dann drücke ich fest die Daumen für die OP! Für wann ist die denn geplant??
Vielleicht hast Du Glück und es geht ganz schnell. Bei uns waren es vom ersten Termin in der KiWu bis zum Schwangersein keine drei Monate. Jetzt will es leider nicht so schnell klappen.

Wie es bei uns weitergeht, weiß ich noch nicht. Es kommt nur eine erneute ICSI in Frage. Ich hatte bei der ersten ziemliche Komplkationen, so dass wir uns an eine zweite noch nicht herantrauen. Mal sehen, habe Freitag Termin in der KiWu und dann sehen wir weiter.

Liebe Grüße
Liese

Beitrag von sweetvoxy 14.04.10 - 10:08 Uhr

Ich weiß noch nicht, wann die OP stattfindet. Hab mir heute ne Überweisung zuschicken lassen! Wenn die dann da ist, ruf ich in der Klinik an und meine Ärztin sagte, ich würde nen Termin innerhalb einer Woche bekommen! Da das ja nur in der ersten Zyklushälfte gemacht wird und ich meine Mens erst in etwa 4 Tagen bekomme, denk ich, dass ich nen Termin in etwa 10 Tagen ausmachen werd!
Es wäre ja toll, wenn es danach ganz schnell ginge...hab nur etwas Angst vor dem Ergebnis. Nicht, dass die damals beim Notkaiserschnitt die Eileiter geschreddert haben oder so...
Ich drück dir die Daumen für Freitag...bestimmt lässt sich bei dem Termin irgenwie noch ein Hoffnungsschimmer erhaschen!
Vielleicht magst du mir ja am Freitag von eurem termin berichten!?
Alles Liebe
Nina

Beitrag von prysseliese 14.04.10 - 10:23 Uhr

Klar, werde von Freitag berichten. Bin selber mal gespannt.
Bei musste übrigens auch ein Notkaiserschnitt gemacht werden und meine Eileiter sind noch da und unversehrt ;-)
Laß mal hören wenn Du weißt wann und wie es weitergeht, bin gespannt!

LG
Liese

Beitrag von mucki288 14.04.10 - 10:18 Uhr

Hallo!

Auch wir haben schon einen Sohn, er wurde im Februar 4 Jahre alt.
Seit über 2 Jahren versuchen wir uns nun schon an ein Geschwisterchen...
Leider mussten wir bisher viel Leid diesbezüglich erfahren...
Im Juni und Sept 08 hatte ich eine FG in der 11. bzw. 9 SSW, danach hatten wir im März 09 unsere 1. IVF (davor war ich 2 x spontan schwanger), ich wurde wieder schwanger..und hatte wieder eine FG in der 9. SSW.
Das war für mich ein Riesenschock, ich bin damit fast 9 Monate überhaupt nicht fertig geworden, zumal wir jedes Mal schon eine positive Herzaktion hatten und man uns immer gesagt hatte, dass nun eine FG eher unwahrscheinlich sei...
Alle meine Freundinnen haben nun schon das 2. Kind, und eine ist gerade mit dem 2. schwanger... Nur ich nicht!

Der Frust ist riesig, ich kann immer noch keine Schwangeren ertragen, das tut mir viel zu sehr weh...
Als ob das alles nicht schlimm genug wäre, ist nun vor 6 Wochen auch noch meine Mama gestorben....
Nun ist der Kinderwunsch gerade in den Hintergrund getreten...die Trauerarbeit hat nun einfach Vorrang...

Wenn du willst, können wir uns gerne weiterhin austauschen....

LG Bine

Beitrag von prysseliese 14.04.10 - 10:43 Uhr

Hallo Bine,

der Tod Deiner Mama tut mir sehr leid! Klar, dass da der Kinderwunsch in den Hintergrund tritt. Aber vielleicht kann das auch ablenken bzw. eine neue Perspektive bieten...

Du hast ja wirklich schon viel mitgemacht! Ich wünsche Dir alles, alles Gute!

LG
Liese

Beitrag von diebings 14.04.10 - 11:27 Uhr

Hi!

Schaut doch mal rein:

http://mein.urbia.de/club/Sekund%E4re+Sterilit%E4t

LG, diebings