An Stillmamas mit älteren Kindern: wie oft Stillt Ihr Nachts noch?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sternenzauber24 14.04.10 - 09:46 Uhr

Hallo, zusammen!

Meine Tochter ist bald 20 mon. und wird neben fester Familienkost auch noch gestillt, besonders zum einschlafen und in der Nacht. Sie wacht etwa 2x Nachts auf und möchte ein bißchen trinken und nuckeln..
Wie oft sind Eure Nachts noch am stillen?
Muß dazu schreiben, sie schläft noch bei mir im Bett, und daher sucht sie wahrscheinlich mehr noch die Brust..
Wie ist es bei Euch?
Mach mir manchmal Gedanken, ob sie es dann irgendwann von alleine nimmer möchte, wenn der Kindergarten kommt denk ich.

LG, Julia

Beitrag von rmwib 14.04.10 - 10:55 Uhr

HUHU

So 4-5 Mal mindestens denk ich, aber ich zähl nicht wirklich mit, wir schlafen auch zusammen und das findet alles im Halbschlaf statt #schein ich frag mich auch oft, ob es TATSÄCHLICH irgendwann von selbst aufhört... und glaube nicht dran #schein aber er hat noch etwas Zeit sich das alleine abzugewöhnen bevor ich ihm dabei helfe #schein

GLG

Beitrag von rabe2 14.04.10 - 12:44 Uhr

Bei uns ist 3 mal nachts normal, kann aber auch 4 oder 5 Mal sein. Ich bekomme das aber ehrlich gesagt kaum mit, weil er neben mir im Bett liegt und sich selbst bedient. #schein

Liebe Grüße
Stephanie

Beitrag von a79 14.04.10 - 13:43 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist knapp 13 Monate alt und da er schon mit etwas über drei Monaten anfing, nachts durchzuschlafen und selbst, wenn er aufwacht, kein Trinken in irgendeiner Form verlangt, wird er nachts nicht mehr gestillt. Ich stille nur noch abends zum Einschlafen, ansonsten isst er alles, was wir auch essen.
Allerdings stille ich - wegen diverser Probleme -von Anfang an mit Stillhütchen und mein Kleiner verbindet die Brust selbst gar nicht mit stillen...nur wenn ich das Stillhütchen auspacke, wird er ganz aufgeregt und will es mir an die Brust kleben#verliebt

LG

Andrea

Beitrag von kabaca 14.04.10 - 13:48 Uhr

Hallo,

Den gleichen Gedanken habe ich mir auch schon gemacht. Unsere Kleine ist jetzt 15 Monate und kommt auch noch so um die 3 mal in der Nacht. Sie schläft abends immer in ihrem eigenen Bettchen ein, wird dann so gegen 12 Uhr wach und dann nehm ich sie meistens mit bei mir ins Bett zum Stillen (wo wir dann beide weiterschlafen).
Also, ich muss ja schon zugeben, dass ich nichts dagegen hätte, wenn sie auch endlich mal durchschlafen würde, um das mal so zu formulieren. Aber den Rat der Kinderärztin (einfach schreien lassen (das könnte dann auch gerne 2 Wochen dauern....)) wollte ich dann doch nicht annehmen.
Unsere Grosse hat sich mit 10 Monaten selber abgestillt. Deshalb denke ich immer noch, dass unsere Kleine das auch irgendwann mal macht.

LG,

Katrin