Bis zum Morgengrauen schon für eine fast elfjährige

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von nicky131974 14.04.10 - 09:54 Uhr

Hallo,

würdet ihr eine Zehnjährige die Biss Bücher lesen lassen.

Sie hat den ersten Film gesehen und war begeistert.

Auch liest sie mit Begeisterung die Vampirschwestern. Aber das sind halt Jugendbücher genau auf Mädchen bis ca. 12 oder 13 abgestimmt.

Was meint ihr?

LG Nicole

Beitrag von labom 14.04.10 - 09:59 Uhr

Hallo,

laut Amazon ist das empfohlene Alter 14 - 15.

Versuch es doch einfach. Wenn es ihr nicht gefällt muss sie es ja nicht lesen.

LG

Beitrag von nicky131974 14.04.10 - 10:23 Uhr

Danke für deine Antwort. Mal sehen was sie macht.

Lg

Beitrag von connie36 14.04.10 - 12:02 Uhr

hi
da das buch ja auch immer mit der erotik der beiden darsteller spielt, weiss ich nciht ob es unbedingt für eine 10 jährige ist.
würde damit noch 2 jahre warten.
lg conny

Beitrag von ladydina 14.04.10 - 12:28 Uhr

hallo,

ich habe das buch selbst gelesen und finde das es nix in nem kinderzimmer ner 10 jährigen zu suchen hat...

selbst den film hätte meine kleine wenn sie in dem alter wäre nicht sehen dürfen...

Beitrag von sina0612 14.04.10 - 15:17 Uhr

Hallo

ich habe auch alle 4 Bände gelesen und beide Filme gesehen.
Meine Tochter ist zwar erst 9, aber ich denke trotzdem dass das Buch nicht in die Hände eines Kindes gehört. So ab 13 finde ich ok. Manche sind etwas frühreifer, dann evtl. 12. Aber nicht für eine 10 jährige.

LG bine

Beitrag von 3wichtel 14.04.10 - 17:27 Uhr

Wenn sie es lesen will, würde ich es versuchen.
Der Vorteil von Büchern gegenüber Filmen ist ja immer, dass einem keine Bilder aufgedrängt werden, sondern der Kopf sich "altersangemessene" Bilder selbst bastelt.

Ich würde mein Kind in der Zeit öfter mal nach dem Buch fragen ("Wie gefällts Dir", "Wie weit bist Du denn gerade"), dann merkst Du schon an ihrer Reaktion, ob es für sie okay ist.

Beitrag von lucy15 14.04.10 - 21:17 Uhr

Hm, so ganz verstehe ich deine Frage nicht.

Den Film ab 12 Jahren lässt du sie kucken, beim Buch aber zögerst du?

Die Bücher finde ich generell relativ harmlos. Ich glaube, wenn sie es nicht versteht oder langweilig findet, wird sie nicht weiterlesen. Richtig Erotik ist ja überhaupt nicht drin in den Büchern- ist alles sehr zahm und brav.

Bücher erlaube ich meinem Sohn immer deutlich früher als Filme. Also ich hab keine Probleme, wenn er Bücher ab 12 Jahren liest (ist 7,5 Jahre alt), aber sehr wohl ein Problem mit Filmen ab 12. Denn wenns in einem Film schlimme Bilder gibt, haben die Kinder die schon gesehen, bis sie realisieren, dass es zu gruselig ist. aBer bei Bücher braucht es die eigene Phantasie- und im allgemeinen (mal wirklich Jugendgefährdendes beiseite gelassen) stellt man sich nichts vor was schlimmer ist als das was man selbst ertragen kann.

Fazit: lass es sie lesen, aber bleib im Gespräch mit ihr.

LG;
Lucy

Beitrag von sternchen718 14.04.10 - 23:37 Uhr

Hallo,

ich schreibe dir aus zwei Sichtweisen.

Die eine ist die wo ich so alt war und in dem Alter habe ich schon Herr der Ringe 2 mal gelesen. Ich habe früh angefangen zu lesen und habe relativ schnell schwierigeren Stoff gebraucht weil mich "Altersgerechte" Bücher gelangweilt haben.

Die andere ist meine 11jährige der ich das nicht in die Hand geben würde weil sie einfach den Stoff dahinter nicht verstehen würde. Sie ist völlig glücklich mit ihren altersgerechten Büchern.


Mein Fazit nur du allein kannst beurteilen ob deine Tochter in der Lage ist den Stoff zu verarbeiten weil ich finde die Bücher manchesmal ein wenig grausam und unterschwellig sexlastig. Ich hätte es in dem alter sicher interessant gefunden. Ich habe Herr der Ringe jahre später noch einmal gelesen und da vieles anders verstanden als die ersten male. Ich finde es heute schön das ich schon sehr früh sehr viele Bücher gelesen habe die ich im Kinderalter schon gelesen habe und nun als Erwachsene neu entdecken und interpretieren kann.

Da sie den Film gesehen (meine übrigens auch) hat den ich im Vergleich zu Buchvorlage einfach nur schlecht finde würde ich ihr evtl. den 1. Band überlassen. Das Grundkonstrukt kennt sie ja nun schon.

Wie schon erwähnt du musst wissen ob das geht und da wäre es hilfreich wenn du die Bücher vorher gelesen hast.
Ich habe nie ein Buch bekommen das meine Mutter nicht vorher gelesen hatte. Das war gut so denn so konnte ich auch nachfragen wenn mir etwas nicht geläufig war.

LG
Corinna

Beitrag von darleens-mom 15.04.10 - 09:07 Uhr

Hallo zurück,

ich würde sagen, es kommt auf das Kind an. Töchterchen hat die Bücher kurz vor ihrem zwölften Geburtstag angefangen zu lesen und hat sie gar nicht mehr beiseite gelegt. Sie hat dann in vier Monaten alle vier Teile verschlungen.

Allerdings ist sie ein richtiger Bücherwurm, die schon früh relativ viel und Anspruchsvolles gelesen hat. Deshalb fand/findet sie die Bücher, die für ihr Alter empfohlen werden, langweilig. Zur Zeit liest sie "Tote Mädchen lügen nicht" und Romane von Isabell Adebi, die eigentlich für Teenies um die 15/16 Jahre empfohlen werden. Da ich auch viel lese, lese ich die Bücher meist zuerst und spreche dann mit ihr darüber. Sie kann das Gelesene verarbeiten, versteht den Sinn, sie ist allerdings, wie schon gesagt, ziemlich reif für ihr Alter.

Sohnemann ist jetzt 11 Jahre und liest zur Zeit Harry Potter. Er ist wesentlich sensibeler und hat beim Tod einer Figur das Buch erst einmal für Wochen weg gelegt. Zum Teil bringt ihn das Gelesene zum Weinen. Ihn würde ich "härteren Stoff" erst später lesen lassen.

Grüße Tanja