Seit Geburt keine Lust mehr

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von glueckspilz2009 14.04.10 - 10:10 Uhr

So nachdem ich hier immer die eher still mitlesende Mama war, muss ich mich auch mal an euch wenden.
Ich bin junge 19 Jahre alt, habe ein Kind, welches knapp 5 Monate alt ist (er ist mein ein und alles und ein wahrer Sonnenschein) und einen Freund, auch 19 Jahre alt (aber nicht der KV sondern ich bin in der SS mit ihm zusammengekommen).
Nunja wo soll ich anfangen?!
Während der Schwangerschaft hatten mein Freund und ich regelmäßig Sex, zwar nicht jeden Tag aber doch so 2 mal in der Woche.
Seitdem unser Ben aber da ist, geht fast gar nichts mehr.
Nach der Geburt bis jetzt hatten wir vielleicht 4 mal Sex.
Es tat von anfang auch nicht weh (obwohl ich bei der Geburt ziemlich stark gerissen bin und die Ärztin 1 Stunde lang gebraucht hat, alles zu nähen), was meine größte Sorge war.
Nun es war wohl eher ein Hinter-uns-bringen als so wirklich richtig guter schöner Sex.
Das Problem ist aber, dass es an mir liegt, dass wir keinen Sex mehr haben.
Mein Freund hätte wahrscheinlich kein Problem damit, jeden Tag Sex zu haben, aber bei mir fehlt einfach die Lust.
Die Pille nehme ich nicht, wenn dann verhüten wir mit Kondom da ich 1. stille und 2. die Cerazette nicht vertrage.
In den letzten Tagen kommt bei mir auch immer der Gedanke auf, ob die Beziehung denn so wirklich das einzig wahre ist.
(Wahrscheinlich gibt es das gar nicht oder doch? Vielleicht sind es auch noch meine naiven Vorstellungen einer Beziehung)
Mein Freund drängt mich auch nicht zum Sex aber in manchen Situation, wenn wir zum Beispiel im Bett liegen und er mich küssen will, dann weiß ich, wenn wir uns jetzt leidenschaftlich küssen, dass er dann mehr möchte.
Deshalb blocke ich auch schon die kleinste Annäherung ab, weil ich nicht immer die Kraft habe, ihn zurückzuweisen.
Klingt doof, ist aber leider so :(

Wisst ihr eventuell, was man machen könnte um die Beziehung wieder aufleben zu lassen?

Jetzt ist es doch ganz schön lang geworden :(

Ganz liebe Grüße
Lisa mit Ben (der seelenruhig schläft)

Beitrag von hinna24 14.04.10 - 10:46 Uhr

Hallo Lisa,

bei mir war es so ähnlich, den ganzen Tag Haushalt und Baby, da hatte ich nicht so wirklich Lust auf Sex gehabt. Woher sollte ich auch die Kraft und Nerven dazu haben? Ich war rund um die Uhr Mama und selbst als meine schlief, war ich auf Stand-By geschaltet, die Kleine wurde ja oft genug wach. Da war mit entspannen und sich auf den Mann einstellen nicht wirklich was drin.
Wenn Du es mal schaffen kannst, Deinen Zwerg einmal oder zweimal (vielleicht auch öfters) im Monat zu Deinen Eltern, Geschwister, Freunde oder einem anderen vertrauensvollen Babysitter zu geben, dann nehmt euch als Paar einfach Zeit. Geht zusammen ins Schwimmbad/Sauna, Kino, Messe, Disco oder auf was ihr auch immer Lust habt. Mit meinem neuen Freund geh ich hin und wieder mal aus, das tut der Beziehung gut, als krönenden Abschluss gehen wir dann gemütlich ins Restaurant essen, das ganz ohne "Maaaamaaaa, ich hab hunger" oder "Maaaaamaaaa mir ist langweilig" oder einmal quer durchs Restaurant "Maaamaaaa ich muss Kaaaaackaaaaa"
Rede auch mal mit Deinem Freund wie er das ganze sieht, vielleicht nimmt er Dir auch mal den Kleinen für 1-2 Stunden ab, da kannst Du dann die Zeit nur für Dich genießen, Dir was gutes tun (Schaumbad oder so), dann hast Du auch wieder Zeit, Muße und Kraft um lustvoll mit Deinem Freund ins Bett zu hüpfen.

Ich wünsche Dir viel Erfol
lg Hinna