Geschrei beim Stillen & Fläschen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von iris1975 14.04.10 - 10:31 Uhr

Guten morgen zusammen,

so,ich werde versuchen,es so gut wie möglich zu schildern.
Meine Kleine ist nun 14Wochen.
Seit Ostern bin ich am abstillen.Habe nun zuerst die mittagsmahlzeit "ersetzt"und seit letztem Samstag die "Morgennahlzeit".Ich lasse ihr und mir immer eine Woche Zeit dazwischen.Ist auch mit meiner Hebamme so besprochen.
Nun mein Problem(sie hat es beim stillen+Fläschen!!):
1. Schon seit einigen Wochen hat meine Kleine die Angewohnheit erst an der Brust zu saugen und dann geht sie ins schreien über.Da nehme ich sie dann hoch,beruhige sie und lenke sie ab(spielen,etc.)Nach einiger Zeit nimmt sie wieder die Brust.

2.Diese Sitte macht sie nun auch beim Fläschen.Durfte gestern schon 2Fläschen / Mahlzeit machen.Denn zu lange soll man die Fläschen ja nicht warm halten.

Ich habe aber festgestellt,das sie manchmal(wenn sie ausgeschlafen und superhungrig ist)das Fläschen auf einmal trinken würde.Ich mache aber auch da Pause,bezgl.des Bäuerchens.
Aber ich kann sie ja nicht erstmal einwenig hungern lassen,das sie ja am Busen/Fläschen bleibt.Das könnte ich nicht und zudem käme dann wieder die Müdigkeit.

Ich bin echt ratlos,was ich machen kann.Sie hat es ja beim stillen+Fläschen.
Übersehe ich was??
Oder ist das eine Phase von ihr?

Würde mich über Antworten und/oder Tips freuen.

Schöne Grüße,

Iris

Beitrag von mukmukk 14.04.10 - 10:39 Uhr

Hallo!

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich schon komplett abgestillt (kam eh kaum was) und Finja hat nur aus der Flasche getrunken. Ich lasse sie so lange trinken, wie sie möchte. Zwischendurch hat sie dann immer rumgemeckert und ich habe irgendwann gecheckt, dass sie ihren Schnuller wollte. Also ne Minute schnullern, Schnulli raus, Flasche rein, weitertrinken. #schwitz Aber bis ich darauf gekommen bin.... und diese komische Technik erklär mal der Oma wenn die füttert... *seufz*

Davon abgesehen, brauchst Du das Fläschchen vermutlich nicht warm halten. Die Babies trinken die Milch auch mit Zimmertemperatur. Länger als ne Stunde füttere ich jedoch dennoch keine Flasche. Bis dahin war sie dann aber auch eigentlich immer leer.

LG,
Steffi mit Finja (10 Monate)

Beitrag von sonnenschein14 14.04.10 - 11:02 Uhr

Hallo Iris,

ich hatte das gleiche Problem wie du, nur dass bei uns das ganze schon in der 6. Woche anfing. Ich war auch total am verzweifeln, denn ich merkte, dass die kleine noch Hunger hatte aber einfach nimmer getrunken hat sondern nur noch geschrien hat. Ich habe dann ganz aufgehört zu stillen, aber mit der Flasche war es auch nciht besser....das ganze ging ca. 2Wochen und dann hat sie auf einmal ohne Gebrüll getrunken. Hat zwar immer wieder aufgehört zu trinken und für 100ml haben wir auch oft ne stunde gebraucht, aber immerhin hat sie ohne schreien eine Mahlzeit zu sich genommen...und jetzt ztinkt sie ihre Flasche meistens auf ein bis zweimal aus...ich weiß es hört sich leichter an als es ist, aber hab einfach Geduld...ich habe mir einfach irgendwann gesagt, so ist sie halt, ich kann ihr das essen nciht in den rachen schütten, sondern muss geduldig sein und ihr die Flasche immer wieder anbieten. Und wenn sie halt nach 70ml nimmer trinken will, dann ist sie halt erstmal satt und kommt zwei Stunden später wieder...hauptsache ist doch, das sie zunimmt und gedeiht...

wünsche dir viel Durchhaltevermögen

lg C.

Beitrag von iris1975 14.04.10 - 12:02 Uhr

Hallo Ihr beiden,

erstmal vielen Dank für Eure Antworten.Ihr habt mir schon sehr geholfen damit.Alleine die Tatsache ,das nicht nur meine Kleine so ist.
Vielen Dank.

LG,
iris&#schrei(die einfach nicht schlafen möchte,aber saumüde ist)