Kaiserschnitt in der 36.ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von andpee1981 14.04.10 - 10:47 Uhr

Hallo,

bin jetzt ca. 34. ssw und war gestern zum Arzt.

Da ich eine Verwachsung in der Gebärmutter hab, ist schlussendlich gestern entschieden worden, dass ein Kaiserschnitt sicherer ist und wir mit einer normalen Geburt zu viel Risiko eingehen würden.

Hatte eigentlich schon damit gerechnet, aber jetzt, wo es definitiv ist, ist mir doch was komisch.

Hätte nicht gedacht, dass das jetzt schon soo schnell geht. Der Doktor hat jetzt schon mal Termin 05.05.10 festgelegt. Das ist schon in 3 Wochen (er will nicht länger warten, da es höchstwahrscheinlich zum Ende der SS hin zu Blutungen kommen kann und das wär nicht gut für mich und auch nicht für unser Baby)

Mir ist irgendwie mulmig bei dem Gedanken.

Unser Krümel wog gestern ca. 2 kg. Hab Angst, dass er in 3 Wochen nicht schwer genug ist und es zu Komplikationen kommt.

Hat jem von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht, dass in der 36. Woche entbunden werden musste. Wie verlief es nach der Geburt, war mit dem Baby alles ok?

Mach mir wahrscheinlich jetzt viel zu viele Gedanken, aber hab irgendwie bisschen Angst.

Ich hoffe, dass einige von Euch mich aufmuntern können.

LG

Andrea

Beitrag von maikiki31 14.04.10 - 10:50 Uhr

Hey,

meine Maus ist damals in der 36 SSW nach einem Blasensprung von allein auf die Welt gekommen.

Es war aber alles gut. Er war 46cm gross, wog 2500g und war fit#verliebt

Ev muss ein Baby bei einem Kaiserschnitt kurz mit Sauerstoff versorgt werden, aber sonst ist das ok.

Gilt halt aber noch als Frühgeburt, aber naja...

LG Maike 17 SSW

Beitrag von heidi.s 14.04.10 - 10:52 Uhr

Huhu

ich habe auch am 05.05. Kaiserschnitttermin, bin dann jedoch schon in der 38. SSW.

Ich glaube nicht dass Du dir Sorgen machen musst, denn es scheint mir als hätte der Arzt sich wirklich Gedanken gemacht über Dein Problem mit der Verwachsung und will deshalb nur kein Risiko eingehen.

Es ist nicht schlimm wenn das Baby in der 36. SSW kommt, und eben meinte meine Hebamme in den letzten Wochen nehmen die Babys circa 200 g zu pro Woche. Die geschätzten 2 kg müssen ja auch nicht unbedingt stimmen

Kopf hoch, das wird schon

LG Heidi

Beitrag von marlen77 14.04.10 - 10:52 Uhr

Hi,
mein sohn ist bei 35+0 geboren worden,allerdings spontan. Er hat 2440 gr gewogen und war 46 cm groß. Der kleine Mann war fitt wie ein Turnschuh und wir durften beide das Krankenhaus nach 4 Tagen verlassen.
War also nicht so schlimm:-D

LG

Beitrag von hebigabi 14.04.10 - 11:53 Uhr

Dann kannst du direkt nach einer Frühgeburtsbescheinigung fragen, denn zeitlich gesehen wärs noch eine und dein Mutterschutz verlängert sich um die Wochen nach hinten die du vorher "fertig" bist.

Kannst du den Zeitpunkt nicht noch ein bißchen nach hinten schieben- damit dein Kind einfach noch ein bißchen Zeit zum Reifen hat?

Die Gefahr der Anpassungsstörungen wäre dann einfach deutlich geringer und das wär für euch beide ein wesentlich besserer Start in ein gemeinsames Leben.

LG

Gabi