Kann man sich eine Einleitung wünschen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aylin1986 14.04.10 - 10:54 Uhr

Hi,

ich bin grad am überlegen, ob man gegen Ende der SS auf eine Einleitung bestehen kann?
LG Aylin 39.SSW#verliebt

Beitrag von maikiki31 14.04.10 - 10:57 Uhr

Hey,

darf ich fragen warum du das ev. möchtest?


Lg Maike

Beitrag von aylin1986 14.04.10 - 10:59 Uhr

Hi,

hab ja nicht gesagt, dass ich es möchte :-)

Nur so ein Gedanke..

LG

Beitrag von maikiki31 14.04.10 - 11:01 Uhr

:-)

aber sonst denke ich kommt es wahrscheinlich auf arzt und kh drauf an #kratz

Beitrag von berry26 14.04.10 - 11:00 Uhr

Wenn es dafür Gründe gibt, kann man das natürlich machen! Einfach so weil man keine Lust mehr hat, wird allerdings schwierig und ist auch nicht ratsam!

Beitrag von windelrocker 14.04.10 - 11:00 Uhr

bin mir nicht sicher ... glaub aber nicht!

ne einleitung is purer stress fürs kind ....

und lustig auch net! da gehts bei vielen von 0 auf 100 los und viel einleitungen enden in nem KS


lg, carina ET+2

Beitrag von nitschi79 14.04.10 - 11:02 Uhr

Ich weiß nicht ob man sich eine Einleitung wünschen kann. Ich weiß nur, daß das neben einem Kaiserschnitt das allerletzte wäre was "ich" mir wünschen würde. Habe damit nicht die besten Erfahrungen.
Warum überlegst Du?

LG

Beitrag von aylin1986 14.04.10 - 11:14 Uhr

wie gesagt, ich überlege es mir nicht...hab nur gefragt weil es mich interessiert

Beitrag von shy 14.04.10 - 11:21 Uhr

also ich habe mich da auch schon versucht sch´lau zu machen,zumal ich wissen wollte ob man sich eine einleitung wünschen kann wenn man sich doch uch nen KS wünschen kann.

anscheinend wird das sehr unterschiedlich gehabt.
bei manchen krankenhäusern hat man die chance mitzubestimmen wann nach ET eingeleitet werden soll,bei manchen nicht.

vor ET ist eine Einleitung wohl nicht möglich es sei denn aus gesundheitlichen gründen(ss-diabetis oder ähnliches)

mein FA zB gibt erst nach 10 tagen eine überweisung zur einleitung.
mein krankenhaus würde aber schon nach 6 tagen einleiten,also werde ich zusehen dass ich nach ET in mein krankenhaus komme zu den untersuchungen um früher eingeleitet zu werden.

lg Melli

Beitrag von stella2007 14.04.10 - 11:37 Uhr

Hallo

Ob man sich vor ET eine Einleitung wünschen kann weiß ich nicht.
Ich habe 3 Einleitungen hinter mir weil meine Kids irgendwie nicht von alleine kommen wollen.
Das 1.Kind war ein KS und die anderen beiden Einleitungen waren soweit okay.Das nervige daran ist das warten bis was passiert und alle 2 Stunden CTG Kontrolle.Manchmal kann es sich ja auch Tage hinziehen wie es anschlägt.
Jetzt bin ich mit nr.4 SS und glaube nicht das dieses Kind von alleine kommt da es bei den anderen ja auch so war.
Aber raus müssen sie ja irgendwann;-)Auch wenn ich nicht gerade die geduldigste bin.

LG Janette 39.SSW

Beitrag von pu-tschi 14.04.10 - 13:48 Uhr

KÖNNEN tut man das schon. Aber clever ist das meistens nicht...

Ok, war vielleicht ein unschöner Extremfall bei mir:
Ich wurde ab ET+10 vier Tage lang eingeleitet und dann gabs doch nen Kaiserschnitt.

Hat alles furchtbar wehgetan und nix gebracht.

Deshalb aus meiner Sicht:
Wenn eine Einleitung sein muss, ok, aber FREIWILLIG? Niemals.

Aber scheinbar gibts wohl auch "schöne" Einleitungen...