MU-KI-Kur mit 3 Kindern - Wer hat Erfahrung

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von alexmama 14.04.10 - 11:59 Uhr

Ich spiele mit dem Gedanken eine Kur zu beantragen.
Meine Jungs sind 3 und 5 und einer hat Neurodermitis und der andere ist ständig erkältet mit sehr schlimmen Husten, so dass er oft Nachts brechen muss.
Ich bin auch ständig krank mit Nebenhöhlenvereiterung und Bronchitis und ich bin auch ganz schön müde und ausgelaugt.
Meine Kleine Maus ist gerade mal 4 Wochen alt.

Jetzt meine Frage - Wie geht so was von Statten. Ich kann mir gar nicht vorstellen mit den drei Kindern in eine Einrichtung zu kommen, in der wir alle behandelt werden können.
- Wie werden die Kinder betreut
- Wie wohnt man (mit drei Kindern in einem Zimmer)

Vielleicht kann mir ja jemand einen Erfahrungsbericht schreiben oder Tips geben.

Vielen Dank!
Alexandra

Beitrag von li123 14.04.10 - 14:39 Uhr

Hallo Alexandra

Erst mal: Hut ab! Und Glückwunsch zu drei Kindern!

#herzlich

Meine freundin hat gerade eine MU-Ki-Kur mit ihren drei Kindern beantragt. Sie hat sie schon genehmigt bekommen nur weiß sie noch nicht wo hin es geht...

Am besten sprichst Du mal mit Deiner Ärztin oder Arzt. Die wissen das doch bestimmt am besten.

Viel Erfolg!

#klee

Li (mit nur einem Kind! #schwitz)

Beitrag von ilka1102 14.04.10 - 14:57 Uhr

Hallo Alexandra!
Also ich kann Dir gerne schreiben, wie es bei mir war.....
Also den Antrag habe ich von meiner Krankenkasse geholt. Aber Du kannst diese auch durch Caritas, AWO, Diako etc. bekommen.
Diesen Antrag hat meine Ärztin für mich und für die Kinder die Kinderärztin ausgefüllt.
Dazu gab es noch einen Selbstauskunftbogen - warum Du glaubst, eine Kur zu brauchen, was hast Du für Krankheiten, Ängsten etc. etc......
Diesen komplett ausgefüllten Antrag mit allem Drum und Dran gab ich dann zur Krankenkasse. Nach 3 Wochen bkam ich erst eine Absage (telefonisch, da ich nachgefragt hatt). Und am nächsten Tag hatte die Sachbearbeiterin (bei mir eine gaaaanz Nette) dann alles rückgängig gemacht (war wohl was "untergegangen") und die Kur genehmigt.
Ich war auf Norderney in der AWO-Klinik, die ich Euch auch empfehlen kann.
Viel Glück beim Einreichen. Ist zwar mit viel Arbeit verbunden, aber was solls....... der Gesundheit zuliebe tut man ja alles .......

Liebe Grüße,
Ilka, Melina und Laurin