Größe Handtuch für Baby direkt nach Entbindung???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von tweety157 14.04.10 - 12:08 Uhr

Hallihallo Ihr Lieben,

meine "Große" liegt grad schlafend nach durchkotzter Nacht und gleich gestaltetem Vormittag im Bett und ich hoffe sie hats endlich überstanden und v.a. ich bekomms nicht auch...
Aber eigentlich wollte ich Euch ja was fragen. Meine Freundin entbindet 6 Wochen vor mir im selben KH und war jetzt schon zum Vorgespräch da. Dort wurde ihr gesagt, sie soll ein kuscheliges rotes Handtuch mitbringen, in welches sie dann dort das Baby direkt nach der Geburt einwickeln. Ok. Soweit so gut.
Aber kann mir mal jemand sagen, welche Größe da die Richtige ist? 50x100, 70x140? Ich möchte das Handtuch nämlich dann schon ziemlich bald besorgen, damit ichs auch noch stressfrei waschen kann und in die Kliniktasche verräumen...

Vielen Dank für Eure Hilfe und viele Grüße,

Carina mit Sara (*2.2.07) und Fee #blume (32. SSW)

Beitrag von bibi22 14.04.10 - 12:13 Uhr

hi carina!

Hab ich ja noch nie gehört, dass man ein eigenes Handtuch mitnehmen muss für nach der Geburt! #kratz

Kann dir deshalb leider nicht weiterhelfen, würde aber wohl ein kleines nehmen?!

lg bianca

Beitrag von taurusbluec 14.04.10 - 12:19 Uhr

hallo!

ja wo gibts denn sowas??? müssen die krankenhäuser jetzt schon so an wäsche sparen? und dann noch ein rotes?

wenn überhaupt, würd ich das kleine besorgen. ich würde wahrscheinlich gar keins mitnehmen, die werden dein baby schon nicht frieren lassen. also sowas...

lg

Beitrag von nisivogel2604 14.04.10 - 12:32 Uhr

Sie wird ein rotes Handtuch mitbringen sollen, damit das Baby in eine beruhigende Farbe gewickelt wird und das Tuch nach mama riecht, nicht nach Klinik.

Aber Hauptsache erstmal rumhupen.

LG

Beitrag von taurusbluec 14.04.10 - 12:41 Uhr

ja sicher, mama ist ja wohl direkt dabei, damit sich das baby nicht unwohl fühlt und wenn sie ein neues handtuch kauft und gewaschen in die tasche packt, macht das wohl keinen sinn. und dann kann der papa später das dreckige handtuch mit heim nehmen... man kanns auch echt übertreiben!

Beitrag von nisivogel2604 14.04.10 - 12:53 Uhr

das baby muss aber abgedeckt werden weil es sonst zu viel körperwärme verliert. was ist denn da groß dreckig am tuch? ein bischen blut vielleicht. das kann man doch rauswaschen. unsere tochter hat das erste kuscheltuch in ihrer erinnerungskiste. wüsste nicht was daran jetzt übertrieben anstrengend wär. aber manchen ist eben alles zu viel. der start ins leben prägt für immer, den sollte ein kind doch so gut wie möglich gestaltet bekommen.

Beitrag von taurusbluec 14.04.10 - 16:24 Uhr

jeder wie er will. ich finde das alles ziemlich überbewertet und glaube kaum, daß es für das baby einen unterschied macht in welches handtuch es eingewickelt wird. hauptsache warm und mama's brust. so viele babys haben nach der geburt gar keine große gelegenheit groß eingekuschelt zu werden, sondern landen direkt mit inkubator auf neugeborenenintensiv. diese babys sind später auch nicht unglücklicher, weil sie in keinem roten handtuch gelegen haben ;-) #augen

Beitrag von jessi273 14.04.10 - 14:15 Uhr

lieber packe ich mein baby doch in ein handtuch, welches die farbe hat die mein baby die letzen 9 monate um sich hatte. welches ich noch nach dem waschen im trockner hatte, damit es schön kuschelig ist. besser als in diese grauen, kratzigen, harten handtücher vom kkh...

oh mein gott, ich muß ein benutztes handtuch aus dem kkh mitnehmen und zu hause waschen wie furchtbar#zitter

also, wenn das schon zu viel ist#rofl

Beitrag von taurusbluec 14.04.10 - 16:31 Uhr

ja ich finde das ist zuviel, weil man es auch maßlos übertreiben kann! die handtücher bei uns im kkh waren nicht kratzig, sie haben meine kinder warm gehalten, denn das ist das einzige was so ein handtuch erfüllen muß. meinen geruch hatten sie an meiner brust und angesehen haben sie eh nur mama und papa. mal abgesehen davon, daß neugeborene ja bekanntermaßen gar keine farben sehen können #rofl

Beitrag von gussymaus 14.04.10 - 18:13 Uhr

also bei uns im KH riechen die handtücher nach nichts... viel anders riechen meine uach nicht... außerdem klebten meine kinder eh die ersten tage auf meinem bauch, da rioch es sicher genug nach mama #mief#schwitz

Beitrag von jessi273 14.04.10 - 14:19 Uhr

na, du hast es ja mal garnicht kapiert;-)

Beitrag von jana-marai 14.04.10 - 12:31 Uhr

Hallo,
vermutlich, damit sich das Neugeborene geborgen fühlt, oder? Außerdem dürfte ein selbst mitgebrachtes Handtuch nach zu Hause riechen, und nicht nach Klinik, Desinfektion etc.
Ich würde ein 80x80 Kapuzenhandtuch mitnehmen. Wir haben die großen (140x140) von Jako-o, und die sind echt kuschelig. Da kann das Baby dann schön kuschlig weich und warm eingehüllt werden. Finde ich eine tolle Idee von der Klinik!!! - Magentarot fände ich besser, wird aber vermutlich noch schwerer zu bekommen sein.
LG und eine schöne Rest-Schwangerschaft und Entbindung!
jana-marai

Beitrag von nisivogel2604 14.04.10 - 12:31 Uhr

Hallo,

ich würde kein Handtuch nehmen. das Frotte fühlt sich (ohne 3 Zentner Weichspüler, die man jabei babys vermeiden soll) auf der Babyhaut sehr rau an. Besser ist ein naturgefärbtes Moltontuch oder am Besten ein rotes Seidentuch.

LG

Beitrag von jessi273 14.04.10 - 14:17 Uhr

rotes seidentuch ist wohl bissel kalt;-)

einmal in den trockner und die sind super kuschelig#freu (nein, ich habe keinen trockner, der umwelt zu liebe. aber meine mama)

*lg*

Beitrag von nisivogel2604 14.04.10 - 14:21 Uhr

das seidentuch kann mn ja vorwärmen. auf meiner hausgeburtsliste stand auf jeden fall ein rotes seidentuch. ich hab dann aber auf molton zurückgegriffen.

lg

Beitrag von jessi273 14.04.10 - 15:32 Uhr

wenn dein nasses kind darin eingewickelt wird, ist es doch direkt durchgeweicht und es wird kalt#kratz

wir hatten ein handtuch aus plüschfrottee dabei:-)

Beitrag von nisivogel2604 14.04.10 - 15:40 Uhr

Dann wickelt man zur Not noch ein Handtuch drum ;-) Was ist denn Plüschfrottee?

lg

Beitrag von danisahne24 15.04.10 - 08:05 Uhr

Die seide ist das weicheste, was es gibt. es geht auch nicht darum in der Seide das Kind WARM zu halten sondern nur die für das Baby doch ruppige Frottee zu halten.

eine Kombi aus Seide und Frottee darüber ist sicher eine gut Lösung!

LG
Dani mit Isabell *20.01.2010, die in Seide gewickelt wurde

(Foto siehe meine VK!)

Beitrag von ibikat 14.04.10 - 12:38 Uhr

Ich würde dir ne Decke empfehlen.
Ne ganz normale Fleecedecke von Kik tuts völlig. Am besten schon mal mit ins Bett nehmen und mit Kuscheln, damit dein Geruch schon mal dran ist.
Meine Hebamme hat mir das auch Empfehlen. Den roten Farbton kenen die Babys einfach aus dem Mutterleib.
Und das soll dann beruhigend wirken.

LG #sonne

Beitrag von muffin357 14.04.10 - 13:19 Uhr

genau - eher ein etwas grösseres, dass man auch richtig schön einwickeln kann, statt nur zuzudecken, -also mindestens 70x140 -- aber ich würd auch ne kuschel-fleece-decke nehmen....

gute Idee übrigens: ist doch schön, dass die hebis sich dort so viele gedanken machen, -- diese Spar-Bemerkungen von vorher find ich echt daneben ....

lg
tanja

Beitrag von jessi273 14.04.10 - 14:24 Uhr

hey,

ich würde auch ein kleines kapuzenhandtuch nehmen. da ist direkt etwas schutz mit über dem kopf. es muß ja nicht frisch gewaschen in die tasche gepackt werden. ich würde es einfach mal für 1-2 nächte mit ins bett nehmen, dann riecht es nicht mehr so nach waschmittel.
es verschönert den start ins leben für das baby, warum sollte ich darauf verzichten, macht ja keine umstände;-)

*lg*

Beitrag von gussymaus 14.04.10 - 18:11 Uhr

das hab ich noch nie gehört... bei uns gibts ein blauen oder rosanes vom KH, bzwe wenn man es vorher nicht weiß, wie wir, grün oder gelb. die jungs hatten grün bzw gelb. bei meiner kleinen hat sie es noch schnell getauscht, als die kleine nackend bei mir lag ;-) das erste mädchen muss ja rosa eingepackt werden gell ;-) gab auch nen quitschrosa strampler dazu später #rofl aber egal... dass man das handtuch (dass dann blutfleckig ist hinterher) selber mitbringen muss finde ich seltsam... und dass die dann auch noch die farbe vorschreiben... dann sollen sie die doch selber kaufen#kratz

aber die babyhandtücher bei uns im KH sind 80x80 glaub ich... auf jeden fall zu klein zum pucken #hicks also wenn du es später weiter nutzen willst würde ich 1mx1m nehmen... ist aber letztlich egal... zum abtrocknen nehm ich immer unsere normalen handtücher. hab keine ewxtra für kinder, außer wir bekämen welche geschenkt... die mit kapuzenecke gibts in 80x80 und 1mx1m...

Beitrag von tweety157 14.04.10 - 20:01 Uhr

Vielen lieben Dank für Eure Antworten!

Dann werd ich jetzt mal das Internet nach einem nicht zu kleinen kuschelig weichen Frotteehandtuch oder einer Fleecedecke in einem schönen Rot-Ton durchforsten, waschen, in unseren Trockner (Energie Klasse A ;-)) werfen und dann erstmal mit in mein Bett nehmen.
Dann kommt meine Kleine direkt nach der Geburt in eine "vertraute" Umgebung. Denn so isses ja wohl gedacht und ich finds auch echt gut (bestärkt michin meiner Ansicht, dass ich diesmal bei der Geburtsklinik die richtige Wahl getroffen habe).

Einen schönen Abend noch und GLG,

Carina

Beitrag von lilly7686 15.04.10 - 06:51 Uhr

Hallo!

Also ich finde ja die Kapuzenhandtücher super. Hab mir schon 6 Stück zugelegt (allerdings in weiß).
Ich werd mir jetzt aber noch ein rotes besorgen.
Die rote Farbe ist deswegen, weil es das Baby an den Mutterleib erinnert. Aber ich glaub, das haben schon ein paar Leute geschrieben.
Ich finde die Idee total super und finde es toll, dass es im KH willkommen ist! Gibt ja auch Häuser, die da gar nicht begeistert sind, wenn man sowas selbst mitbringt...

Alles Liebe!