Montag habe ich Probetraining im Fitness-studio und frage???

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von v_welt 14.04.10 - 12:25 Uhr

Huhu ihr Lieben,

habe am Montag ja Probetraining, was wird den da genau gemacht? wir da auch so ein Leistungstest gemacht???

war mir gestern ein anderes Fitnessstudio angucken, und die wollten für den leistungstest 196€ und den muss man machen weil man sonst nicht trainieren darf. War dann bei nem anderen studio und die machen das kostenlos!!!!

Werd jetzt richtig anfangen zu trainieren da bei mir diabetes festgestellt worden ist, und ich 15kg abnehmen will.

wie lang brauch ich den so rein rechnerisch mit 3x die woche sport und ernährungsumstellung???

danke für eure antworten

lg sabse

Beitrag von binnurich 14.04.10 - 13:07 Uhr

ww sagt ca. 500 g pro Woche sind gesund, dem schließe ich mich an, obwohl ich mit WW als ich jung war mehr geschaffte habe ;-)


Leistungstest ist m. E. für einfaches Krafttraining etwas überdimensioniert.
Einfacher Leistungstest im Diagnosezentrum ist bei uns deutlich preiswerter. Für Ausdauersportler sicher sinnvoll, für simples Kraftraining und Otto-Normal-Jogger sicher ganz nett, aber wie gesagt überdimensioniert, d. h. es geht durchaus auch ohne.

Ich laufe seit einigen Jahren und bin seit 3 Jahren im Mcfit. Ich überlege aktuell mal Leistungsdiagnostik zu machen, weil ich meine persönliche Bestzeit sowie die Umfänge im Laufen verbessern will und mein Training spezifizieren möchte. Bisher laufe ich max Halbmarathon.
Krafttraining dient der Definition des Körpers bei mir. Hauptproblem ist Nachschwangersschaftsspeck der über den Muskeln liegt. Das der nicht weggeht ist aber nicht ein Problem des Trainings sondern der Motiviation mich konsequent beim Essen zu zügeln

Beitrag von kruemlschen 14.04.10 - 13:07 Uhr

Hallo,

ob da ein Fitnesstest gemacht wird oder nicht und ob der dann extra kostet oder nicht, kommt ganz aufs Studio an.

Die 196€ Gebühren finde ich unverschämt und dieses Studio würde mich nur noch von hinten sehen.

Beim Probetraining wird Dir i.d.R. das Studio gezeigt und Dir die verschiedenen Geräte erklärt, Du darfst alles mal ausprobieren und Du kannst solche Dinge wie Fitnesstest, Vertragsinhalt, Kosten, usw. klären.

LG Krüml

Beitrag von bernie03 14.04.10 - 13:34 Uhr

Hallo,

ich sehe das wie kruemlschen - Der Test ist maßlos überteuert.

Ein seriöses Fitness-Studio bietet so etwas umsonst oder gegen einen kleinen Unkostenbeitrag an.

So ein CheckUp kann durchaus sinnvoll sein. Zumindest sollte vorher abgeklärt werden, ob Vorbelastungen, Krankheiten oder sonstige Einschränkungen bestehen.

Zu oft rennen die "Neulinge" voller Elan an die Geräte. "Was hatte der Trainer gesagt? - Ach, ist doch egal!" ;-)
Und dann folgen Übelkeit, Erbrechen, Kreislaufprobleme, kleine (oder große) Verletzungen usw.
Warum? Weil ihr Körper nicht fit genug für die plötzliche sportliche Betätigung war. Und weil viele dazu neigen, sich am Anfang zu übernehmen.

Es sollte also durchaus vorher feststehen, dass - medizinisch gesehen - nichts gegen ein Training spricht.

Viel Erfolg!
Bernd

Beitrag von binnurich 14.04.10 - 14:25 Uhr

http://www.sms-berlin.de/26-0-leistungsdiagnostik.html

Da bekommt man sowas deutlich preiswerter.
Wie gesagt, kommt sicher drauf an, ob bwz. was man braucht.

Für den Einstieg in ein Studio ist es zu teuer

Beitrag von ami1209 14.04.10 - 19:22 Uhr

hallo,

als ich mich damals nach dem probetraining im fitnessstudio angemeldet habe wurde auch so ne art "leistungstest" gemacht.

musste ca. 10minuten fahrrad fahren wobei der schwierigkeitsgrad immer erhöht wurde, so wurde dann mein idealer trainingspuls ermittelt. und halt so kleinigkeiten wie gewicht, körperfettanteil und bmi.

wie lange du brauchen wirst kann dir hier glaube keiner sagen, es kommt immer darauf an wie man durchhält. und dann gibt es ja noch den berühmten und gehassten stillstand...

lg und viel erfolg
bianca