Ist mein Mann unfruchtbar?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von grapefruit1 14.04.10 - 13:22 Uhr

Hallo Ihr lieben,

mein Mann und ich versuchen es schon eine Weile schwanger zu werden. Leider wurden uns mit diesem Wunsch jede Menge Steine in den Weg gelegt...
Bei mir wurde PCOS diagnostiziert. Ich muss nun jeden Tag 2x Metformin einnehmen, damit der Zyklus reguliert wird... Dazu kommt noch, dass mein Mann ein "kleines Hodenvolumen" hat. Der Urologe meint, es ist möglich, dass dadurch seine Fruchtbarkeit beeinträchtigt ist. #aerger

Nun wollte ich einfach nur um eure Meinungen, Erfahrungen bitten. Ist hier jemand, der das gleiche Schicksal hat und doch auf natürlichem Weg schwanger geworden ist? Ich bin echt verweifelt, wir wünschen es uns so sehr.....

Ich freue mich über jede Antwort!!

Liebe Grüße,
Grapefruit

Beitrag von betzedeiwelche 14.04.10 - 13:25 Uhr

Hat Dein Mann den mal ein SG machen lassen? Natürlich kann das sein aber auch Dein PCO ist eben ein Problem. Bist Du in ner KIWU Klinik, würd ich Dir empfehlen die haben ganz andere Möglichkeiten und kennen sich mit solchen Problemen einfach besser aus als ein normaler FA. LG Betzy

Beitrag von hasi59 14.04.10 - 13:25 Uhr

Warum lasst ihr kein Spermiogramm machen? Dann habt iht es schwarz auf weiß, ob es nur an dir oder an euch beiden liegt!


LG
Hasi

Beitrag von daisydonnerkeil 14.04.10 - 15:03 Uhr

Hallo,
ohne SG kann man nichts sagen. Kleine Hoden können ein Problem sein, da hat der Urologe recht. Aber bevor dein Mann nicht gründlich untersucht worden ist und ein SG gemacht hat, würde ich nicht die Flinte ins Korn werfen.


LG,
Da.

Beitrag von cwallace 14.04.10 - 15:41 Uhr

Also der Urologe, der bei meinem Mann die Tese gemacht hat, meinte das das Hodenvolumen gar nicht aussagekräftig sein muss... er hatte wohl schon super viele Männer, die ein WAHNSINNS Hodenvolomen hatten und drinnen war "Wüste!"

Denke aber auch, dass ihr ein SG machen lassen solltet, dann habt ihr Gewissheit...

Ich wünsche Euch alles Gute...#blume

P.S. Wenn ich zurück denke, wieviel Zeit ich verdattelt habt, weil mein Mann sich zierte ein SG machen zu lassen, könnte ich heute noch echt knatschig werden...

Beitrag von kra-li 14.04.10 - 17:03 Uhr

Ohne SG ist alles nur Mutmaßung...

Wir haben einen Freund, der ist angeblich zu 99 % zeugungsunfähig, das erste ICSI-Kind war kaum 5 Monate da wurde die Mutter schon wieder schwanger, spontan, also von wg. unfruchtbar...
letzten endes reicht doch ein einziges #schwimmer