Frage zu Arbeitsvertrag

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von katy1210 14.04.10 - 13:26 Uhr

Hallo,

in dem Arbeitsvertrag von meinem Freund steht folgender Satz:
Im Fall der möglichen Diskiminierung verpflichtet sich der Arbeitnehmer vor der Inanspruchnahme gerichtlicher Hilfe zu Meditation.

Kann uns einer sagen, was das heißt?

Danke schon mal!

LG Katja

Beitrag von katy1210 14.04.10 - 13:27 Uhr

sollte Mediation nicht Meditation heißen

Beitrag von myimmortal1977 14.04.10 - 13:32 Uhr

Eine Mediation ist der Versuch einer außergerichtlichen Konfliktlösung, meistens mit einem Mediator. Einer unabhängigen bestellten 3. Person.

Ist so was wie eine Eheberatung, wo beide Partner ihre Seiten aufzeigen können und eine 3. Person versucht den Streit zu schlichten.

In wie weit man einem diesen Gang vertraglich vorschreiben kann, weiß ich allerdings nicht.

LG Janette

Beitrag von ina_bunny 14.04.10 - 13:59 Uhr

Soll heißen, bevor dein Mann jemanden anzeigt soll er erst zum Mediator gehen.

LG Ina

Beitrag von katy1210 14.04.10 - 14:02 Uhr

Danke euch, ihr habt uns sehr geholfen!

LG Katja

Beitrag von jeannylie 14.04.10 - 17:00 Uhr

Das muss doch rechtswidrig sein...
sowas in den AV zu schreiben ????ß