UMFRAGE: Wird es mit den Infekten im Frühjahr/Sommer besser?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schokoholic 14.04.10 - 13:27 Uhr

Hi,

mein Süßer kommt jetzt in den KiGa und ich kriege es ja von Freundinnen mit-die Kids haben einen Infekt nach dem anderen.

Ist das jetzt im Frühjahr und Sommer vielleicht etwas besser oder bleibt das gleich?

Ich habe nämlich noch ein Neugeborenes zuhause und dementsprechend Angst... #zitter

Und was macht Ihr zur Vorbeugung? Vitamine, Homöopathie etc.?

Und wann schickt Ihr Eure bei Krankheit noch in den KiGa und wann nicht mehr?
Bei Husten/ Fieber?

Danke und lg,Schoko

Beitrag von sunny2108 14.04.10 - 13:35 Uhr

hallo,

also meine maus geht jetzt seit februar und dank eines infekts nach dem anderen hat sie es gerade einmal geschafft in nun 2 monaten 2 wochen den kiga zu besuchen..... sie schleppt alles mit an und ich bete das es bald mal besser wird weil ich sonst nicht weiß wie ich jemals wieder arbeit finden soll.

wünsche dir viel glück!!!!


LG Sunny mit Julia*02.04.2007

Beitrag von babysun1978 14.04.10 - 19:24 Uhr

Hallo Schoko!

Meine Maus geht jetzt seit 08/09 in den KiGa und war seitdem dauerkrank.

Ich hab von vielen Seiten gehört, dass es nach dem ersten KiGa-Jahr aufhört. Ich hoffe. Hatten jetzt erst wieder eine starke Bronchitis und waren zwei Wochen krank. Auch soll die Infektionsrate im Frühjahr/Sommer nicht so hoch sein.

Es kommt sicher auch darauf an, wie die anderen Mütter der Gruppe so drauf sind. Bei uns werden die Kinder auch sichtlich krank abgegeben und die Eltern dann im Laufe des Tages angerufen. Dann ist es aber schon zu spät und wir sind wieder ausgeknockt...

Ich wünsche Dir, dass Du von "Solchen" Exemplaren verschont bleibst und das erste Jahr gut rumbekommst...

LG Babysun

Beitrag von ratpanat75 14.04.10 - 20:42 Uhr

Hallo,

das mit den Infekten muss nicht unbedingt sein.
Mein Sohn geht seit letzen August in den Kiga und hat seitdem noch keine einzige Erkältung oder anderen Infekt gehabt. Bei ihm im Kiga ist nur ganz selten mal ein Kind krank.
Die beste Vorbeugung ist viel frische Luft, auch bei "schlechtem" Wetter, viel Bewegung und eine ausgewogene Ernährung.
Sonst habe ich bei den ersten Anzeichen immer Nasenspülungen gemacht und Ferrum Phosphoricum gegeben, dann war die Erkältung meist in wenigen Tagen wieder weg.

lg


Beitrag von mel.77 14.04.10 - 22:05 Uhr

Hallo,

Luca (geb. 2/07) geht seit Anfang Feb. in den Kiga. Das heißt, seitdem hat er einen Platz ;-)
Dort war er seitdem wenn es hoch kommt 2 Wochen. Ein Infekt nach dem anderen und zu guter Letzt jetzt Ende März eine Lungenentzündung. Unser Kia hat uns geraten, ihn den ganzen April noch zuhause zu lassen. In der Hoffnung, dass er bis dahin wieder etwas an Abwehrkräften gesammelt hat und dass es bis dahin endlich wärmer ist (dann sollten die Infekte im allgemeinen zurück gehen).
Ich habe es bis jetzt mit Sanostol versucht, hat nix gebracht. Jetzt bekommt er LGG Tabletten, ein Probiotikum für den Darm. Schaun wir mal ob er damit fitter wird. Homöopathisch kannst Du eine Kur (4 Wochen) mit 3x tägl. Ferrum Phosphoricum D6 machen.
Luca gehört halt leider zu den sehr empfindlichen Kids (jetzt, als Baby hatte er nix!#aerger).
Wann schickt man sie bei Krankheit hin und wann nicht... ja das ist echt schwierig. Bei Fieber natürlich nicht. Mit etwas Husten und Schnupfen war Luca dort. Jedes 2te Kind hustet und schnupft dort zur kalten Jahreszeit, wenn nicht jedes;-)
Zur Folge hat das aber, dass sie ständig angeschlagen sind und sich gleich das nächste holen. Ergebnis siehe oben. Man sollte also schon warten, bis sie einigermaßen wieder fit sind, wobei ich das bei Luca nach jedem Infekt gemacht habe. Dachte ich zumindest...
Du siehst, nicht so einfach...
Ist ja aber nicht gesagt, dass es Euch auch so ergeht, drücke die Daumen...

LG Mel

Beitrag von wemauchimmer 15.04.10 - 08:55 Uhr

JA, es wird im Sommer definitiv besser.
Jedoch kannst Du davon ausgehen, daß jedes Kinder-Immunsystem die "üblichen Keime" hier in D mal "lernen" muß, und das artet eben bei vielen dann in Infekten usw. aus. Schon deshalb ist es am Anfang schlimm und später nimmt es ab. Kinder, die nicht im Kindergarten sind, machen das halt dann in der Schule durch.
Da gibt's auch nicht viel mit Vorbeugung! Actimel und co. wird inzwischen von den Kinderärzten eine gewisse vorbeugende Wirkung gegen Magen-Darm-Infekte nachgesagt. Ansonsten würde ich raten, alles so konservativ wie möglich zu behandeln, denn es sind nun mal viele Keime und da sollte man nur sowenig Chemie wie möglich einsetzen. Also beispielsweise bei Schnupfen die (Schlaf-)zimmertemperatur senken, das hilft ungemein.
Von Homöopathie halte ich gar nichts. Das hilft meine bescheidenen Meinung nach nur den Herstellern und den Eltern, die das Gefühl haben, etwas getan zu haben. Alles, was wir uns in der Richtung mal aufschwatzen ließen, zeigte nullkommagarkeine Wirkung. Aber uns fehlt halt der Glaube!

Husten ist kein Grund, ein Kind aus dem Kindergarten zu nehmen. Fieber definitiv ja. Ebenso ansteckende Geschichten wie z.B. Bindehautentzündung.
LG

Beitrag von yamie 15.04.10 - 09:30 Uhr

hallo,

also rein infektmäßig sind die nasskalten und trüben tage schon eher "gefährlich" als warme sonnentage. demnach gibts also im frühling/sommer weniger infekte als in der kalten jahreszeit.
auch gut bei unserer tochter (3j.) zu beobachten. sie nimmt echt jeden infekt aus der kita mit.

ich kann den sommer kaum erwarten. dann ist sie gesund, hat gaaaaar nix.

zur vorbeugung gibts bei uns nur: mit der richtigen kleidung viel draußen sein, ausgewogene ernährung, viel trinken, zimmer gut lüften.

mit normalem schnupfen/husten geht sie in die kita. wird der husten röchelnd und sie hustet sich nachts halbweg, bleibt sie zu hause und inhaliert 3x täglich.

bei temperatur ab 38° bleibt sie auch zu hause, sowie bei durchfall.



lg
yamie




_________________________

dies ist KEINE signatur!