Frage zu den HB werten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lunaninchen 14.04.10 - 13:40 Uhr

Hallo!

Ich habe heute mal in meinem Mutterpass geguckt und die HB-Werte verglichen.
Bei meiner ersten SS, hatte ich einen anfangswert von 12,9. In der 25ssw war der wert dann bei 7,6 und dann in der 36ssw bei 7,3. Und war dann doch ziemlich geschockt grad das es so gefallen ist.

Und hab dann mal mit den werten jetzt verglichen.
Diesmal hatte ich am Anfang einen wert von 8,2 und in der 19ssw bei 6,2. Ist das nicht ein bisschen wenig?

Mein FA hat nichts dazu gesagt. Kann ich irgendwas tun damit der Wert steigt?

LG Anika

Beitrag von muffin357 14.04.10 - 13:43 Uhr

im Ernst? -- was ist denn das für ein FA??? also die meisten kriegen bei 11 aber spätestens unter 10 schon Eisenpräparate ...

ein so niedriger HB, -da müsstest Du ja echt kreislaufmässig schon am krückstock gehen und saumüde sein .... -- sprich deinen FA unbedingt drauf an .... - da ist dringend eisen nötig

lg
tanja

Beitrag von lunaninchen 14.04.10 - 13:46 Uhr

Hmm ich weiss nicht. Ich hab schon immer einen sehr niedrigen Blutdruck. Aber mir geht es echt sehr gut. Ich bin nicht müde und gar nichts. Ich komm nur schnell ausser puste. Aber das ist ja normal.

LG Anika 27ssw

Beitrag von ibikat 14.04.10 - 13:46 Uhr

Der Wert ist viel zu niedrig #schock
ich hab bei 11,5 Eisenpräperate verodnet bekommen.
Erst mal kannst dus mit Dunklen Fruchtsäften versuchen.
Aber aufjeden Fall würd ich mal mit dem Doc drüber reden... geht ja mal gar nicht.#kratz

Beitrag von astropel 14.04.10 - 13:47 Uhr

krass, meine Freundin war bei einem HB von 6,7 stationär im KH, weil sie Infusionen bekommen hat, damit der HB Wert steigt und das mit normalen Tabletten bis zur Geburt nicht mehr in den Normalbereich gekommen wäre. Da waren dann sorgar schon Bluttransfusionen im Gespräch...

würde ich mich auf jeden Fall drum kümmern....

LG und alles Gute, astropel

Beitrag von lilly-joe 14.04.10 - 13:48 Uhr

Also Du meinst jetzt schon den Eisen-Wert mit HB, oder?? Denn da hat meine Vorrednerin recht. Alles was unter 11 ist, sollte behandelt werden. DAs schadet auch Deinem Kind, wenn da nix gemacht wird.

Ich z.B. hatte (zum Vergleich) am Montag einen WErt von 14,5 - wobei ich von Natur aus super Eisenwerte habe. Musste noch nie was einnehmen.

An Deiner Stelle würde ich sofort meinen FA anrufen, bzw. mich noch woanders vorstellen.

Du kannst z.B. viel Blattsalate essen, Fleisch, bzw. in der Apotheke Floradix Kräuterblut kaufen und das dann trinken. Aber ich denke, wenn der WErt so weit unten ist, ist das schon fast Anämie und das sollte wirklich mit TAbletten behandelt werden.


LG
Alex

Beitrag von lisbethchen 14.04.10 - 13:48 Uhr

Hallo Anika!

Ich muss mich meiner Vorgängerin anschließen. Was ist denn das für ein FA???
Bei mir wurde vor zwei Wochen ein Wert von 9,5 festgestellt und ich habe sofort Eisentabletten verschrieben bekommen. In meinem Mutterpass steht jetzt mit rot "Anämie"!
Ich würde mich sofort noch einmal an meinen FA wenden. Das kann doch nicht sein, dass er es einfach übersieht.....

LG lisbethchen

Beitrag von lunaninchen 14.04.10 - 13:52 Uhr

Also ich meine den Wert, der im Mutterpass in der Grauen Zeile steht bei HB (Ery). Ob das der Eisenwert ist weiss ich nicht.

Vielleicht sollte ich meine Hebi mal anrufen. Ob die was zu sagen kann.

LG Anika 27ssw

Beitrag von lilly-joe 14.04.10 - 13:54 Uhr

ja, das ist der Eisenwert. Ruf bitte gleich an, ungefährlich ist das nicht. ich finde das schon etwas verantwortungslos von Deinem FA - wieso untersucht er Dich überhaupt auf den Hb-Wert, wenn er dann eh nix unternimmt??!! #schock

Beitrag von nicki-82 14.04.10 - 13:56 Uhr

Oh weh!! 8,2 zum Start ist schon super wenig. Das haben einige Leute nach einer größeren OP. Ich würde unbedingt mit den Werten zum Hausarzt, der soll mal ein richtiges Blutbild machen und dann entscheiden. Das sind schon gefährliche Werte. Ich will Dir keine Angst machen, aber geh zum Arzt. Das ist unverantwortlich von Deiner FÄ! Kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen: es wundert mich, das Du mit dem Wert noch noch fit bist.

Nimmst Du schon Eisen ein? Ich nehme Ferrosanol Duodenal ein. Damit sollte ich in der 9. Woche schon anfangen, weil mein Hb innerhalb von 2 Wochen von 13,5 auf 11,9 gesunken ist. Nun ist er wieder bei 13,6.

Wenn Du mit den Werten z.b. ins KH gehst, hättest allerdings in 2 Std. schon ein Ergebnis, was ich sogar besser fänd. Beim HA dauert es ja wieder paar Tage.

Ich wünsche Dir ein schöne restliche Zeit und das der Hb bald im Griff ist :-)

Alles Liebe

Beitrag von lunaninchen 14.04.10 - 14:08 Uhr

Ich habe vom Cousin meines Freundes, ein paar probeflaschen von dem Kräuterblut bekommen. Und da trinke ich im mom jeden tag so ein kleines Fläschchen mit 10ml. Aber ob das reicht bezweifel ich, da ja in der beschreibung steht 3x tägl 25ml.

Aber ich hab keine Probleme. Und ich war ja auch in der 19ssw im Krankenhaus. Und da wurde nur eine vorrübergehende Thrombozythopenie festgestellt die wieder weg zu sein scheint. Ich war auch beim Hämatologen der hat ein großes Blutbild gemacht und da war alles in Ordnung. Deswegen wunder ich mich jetzt


LG Anika 27ssw

Beitrag von nicki-82 14.04.10 - 18:32 Uhr

Komisch ist einfach nur, das Deine Ärztin es einfach so hinnimmt. Das ist fahrlässig, was sie da macht. Ich arbeite in einer Klinik und mit solchen Werten wie Du sie hast, würde nie ein Patient das Haus verlassen. Ich würde mal zum Hausarzt gehen und ihm die Sache schildern und ihn bitten, ein Blutbild abzunehmen. So ist man immer auf der sicheren Seite.

Das Kräuterblut scheint wirklich nicht ausreichend zu sein. Wie gesagt, ich nehme Ferrosanol Duodenal jeden Morgen eine Kapsel. Die kannst ja einnehmen aber bei dem Wert vielleicht erstmal morgens und abends jeweils eine Kapsel. So würde ich es dann machen.

Alles Gute :-)

Beitrag von nitschi79 14.04.10 - 13:58 Uhr

Es gibt 2 verschiedene Einheiten um den HB Wert auszudrücken. Zum einen mmol/l und zum anderen g/dl.
Normwerte für Frauen 7,4-10 mmol/l bzw. 12-16 g/dl.
Hast Du vielleicht den FA gewechselt sodas der Neue mit einer anderen Einheit den Wert bestimmt?
Wie auch immer, Du bist so oder so darunter.

LG

Beitrag von lunaninchen 14.04.10 - 14:10 Uhr

Ich bin bei meinem FA jetzt schon seit gut 6 Jahren. Und welche einheit der verwendet, weiss ich leider nicht.

Na dann werd ich mal gucken das ich mir Eisenpräperate zulege und morgen zu meinem FA nochmal gehn. das muss doch hinzukriegen sein.


LG Anika 27ssw

Beitrag von jeannylie 14.04.10 - 14:08 Uhr

Hi,
wie schon beschrieben gibt es verschiedene Einheiten
mm/mol und g/dl.
Das muss dann umgerechnet werden.
Es ist bestimmt alles im grünen Bereich.
Wenn Du einen Hb von 8,2 hättest wärst Du schon umgefallen, denn dann bräuchtest Du eine Blutkonserve :-p

Wenn Du Dir unsicher bist ruf doch nochmal bei Deinem FA an.

LG
Jeannylie

Beitrag von bebibella 14.04.10 - 14:09 Uhr

Ich vermute, dass deine aktuellen Werte in mmol angegeben sind. Lass dir beim nächsten Besuch Eisentabletten verschreiben. Du kannst auch jetzt schon Floradix nehmen. Keine Panik, meine Werte sind so wie deine, auch in mmol und das pendelt sich dann mit der Eisengabe wieder ein.