Anruf vom Kinderarzt ... Yasmin´s Pipi

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von icewoman82de 14.04.10 - 13:50 Uhr

Hallo Mädels,

unser Kinderarzt hat gerade angerufen und gesagt, das der 1. Test besser geworden ist.
Es sind zwar noch viel Leukos und Eiweiß drin, aber mehr wohl nicht.
Nun warten wir noch auf den 2. Test ... der wo was bebrühtet wird.

UND NUN FÜR DIE URBIANER DIE KEINEN DURCHBLICK HATTEN

Yasmin hat sonst keine Probleme mit Harnwegsinfekten!

Sie hatte am 25.03. eine schwere 8 Stündige Hüft OP, und in der OP wurde ein Katheter gelegt.

Der Katheter lag nur 6 Tage, weil am 5. Tag plötzlich viele Flocken im Katheter waren und der Urin trüb wurde.

Bis dahin hatte sie auch noch kein Stuhl entleert, weil die Zäpfchen alle nicht wirkten.

Am 6. und am 7. Tag nach der OP fing sie plötzlich ohne Katheter an gelb-grünen "schnodder" zu pullern.
Die Schamlippen waren aussen voll und in der Windel sah man es auch deutlich ... es kam aus der Blase.

Ich Wiederhole, bis dahin hatte sie kein Durchfall.

Nach dem der Urin getestet wurde, wurde ein AB oral angesetzt.
Da Yasmin aber rez. Candidaschübe hat und eigentlich kein AB oral nehmen darf ... was aber den bekloppten Arzt nicht intressierte ... blühten am 2. Tag der AB Gabe die Candidas auf.
Nach und nach wurde ihr Stuhl dünner, roch süß stechend nach dem AB und am 2. Tag hatte sie dann bereits bis zu 15x Stuhlgang.

Da Yasmin aber schon am 2. Tag vor Candidas im Gesicht, hinter den Ohren, im Windelbereich und zwischen den Zehen blühte ... musste das AB oral am 3. Tag wieder abgesetzt werden.

Die machten einen erneuten Urin Test, mit deutlich weniger Keimen, aber es waren immernoch welche da.

Welcher Keim das ist, wurde mir nicht gesagt!

2 Tage hatten wir ruhe, dann durfte wir nach 14 Tagen KH nach Hause.
Doch bereits am Vormittag des Entlassungstages fing sie wieder leicht an "schnodder" zu pullern, die Schwester tat es als nichtig ab und sagte auch nicht bescheid.

Am Mittwoch zu Hause angekommen pullerte sie dann am Nachmittag wieder deutlich mehr "schnodder".

Ich bin gleich Donnerstag zum Kinderarzt und er sagte er wolle eine Probe.

Nach 5 Urinklebebeutelchen, konnte ich endlich Freitag den Urin zum Kinderarzt bringen.

Und ja ich habe ihre Genitalien und den After mit Octanisept (Desinfektion für Schleimhäute) 3x vor dem kleben gereinigt.

Der Kinderarzt rief Montag Nachmittag an und sagte das es viele E.Colis Bakterien sind.
Er möchte eine erneute Probe!

Montag hatte ich wieder 4 Beutelchen ohne Erfolg geklebt.
Auch der Nachtbeutel war ein reinfall.
Doch der von Dienstag morgen 8 Uhr klappte.

Dienstag 12 Uhr war ich dann beim Kinderarzt und gab den flockigen trüben Urin ab.

UND ES WAR DOCH SCHULD DER KLINIK, WEIL DER ARZT NICHT IM INTRESSE DES KINDES GEHANDELT HAT SONDERN NUR HUSCH HUSCH MACHTE OHNE DIE UNTERLAGEN EINZUSEHEN!!!


LG Yv

Beitrag von 2008-04 14.04.10 - 14:26 Uhr

Du wieder hollst dich.
Und es ist gut wenn man immer andere die Schuld gibt.#contra
Da kann man sich das leben leicht machen.*Kopfschüttel*

Beitrag von yale 14.04.10 - 14:46 Uhr

Oh jemand der mitreden kann.

Deine reaktion ist mehr als daneben.

ich will dich mal sehen wenn man deinem Kind trotz mehreren Hinweisen AB oral gibt obwohl es das nicht darf.

Aber du wirst es bestimmt besser wissen.

Es ist nun mal so die klink hat schuld das Yasmin nun die Probleme hat.


Beitrag von icewoman82de 14.04.10 - 14:50 Uhr

#kuss #danke

aber lies mal die gloreichen ergüße von hier

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2584929&pid=16413662&bid=49

da platzt dir die hutschnurr :-p


LG

Beitrag von yale 14.04.10 - 14:56 Uhr

In meinen augen hat sie nicht so recht ahnung was sie da redet,aber egal es muss immer jemanden geben der nicht im Ansatz in der selben Situation ist/war es aber zu 1000 % besser weiss.

Ich wünsche euch das es schnell wieder bergauf geht.

lg

Beitrag von 2008-04 14.04.10 - 14:56 Uhr

Es ist leicht immer gleich die klinik die schuld zugeben.

Das mit dem AB war blöd, hab ja auch nie ewas dazu gesagt.

Mir kommt es halt nur so vor, das da jemand mächtig mitleid braucht.

Beitrag von flummie 14.04.10 - 17:19 Uhr

Selbst wenn es so wäre, würde es dir anders gehen, wenn dein Kind solche Probleme hätte wie Yasmin???

Und mal ehrlich, hat Yasmins Mama nicht auch ein paar stärkende Worte verdient?!
Ich finde ja! Und ehrlich ich ziehe meinen Hut vor ihr!

Und wenns dir nicht passt, es zwingt dich ja keiner hier zu lesen oder gar zu schreiben!

Beitrag von maschm2579 14.04.10 - 21:08 Uhr

Klar und Du bräuchst nicht mal zwischendurch ein paar liebe Worte wenn Dein Kind mehrere Monate eingegipst daliegen würde und nichts machen kann.

So ein Floh von 4 Jahren muß erstmal bei Laune gehalten werden und ich ziehe den Hut vor Ihr, und mag nicht tauschen.

Sollte jemals jemand tauschen müssen, hoffentlich Du

Beitrag von icewoman82de 14.04.10 - 22:15 Uhr

oh kannst du gemein sein #rofl

aber wo du recht hast.

und #danke

Beitrag von 2008-04 15.04.10 - 08:26 Uhr

Boar das gibt dir kraft was? Du bist hinterhältig wie nix.#aerger

Beitrag von 2008-04 15.04.10 - 08:29 Uhr

Hallo,

wir kennen uns schon ewig, und soweit müßtest du mich kennen wie ich es mein und es ist halt witzig was hier abgeht. Sie braucht aufmerksam keit mehr nicht.
Wenn Jette eingegipst werden müßte bräuchte ich ein paar daumen das alles gut geht, ok. Aber sie? Sie hat wieder 2 neue posts auf gemacht, muß erstmal schauen was sie nun wieder hat. Sie schreibt immer nur alles negativ, sie schreibt ganz selten mal was positives und das ist das was hier fehlt.
Nur mitleid mitleid mitleid, mehr will diese frau hier nicht. Und wie man sieht denken mehrere genauso wie ich.

Beitrag von nici.c.v. 14.04.10 - 18:39 Uhr

Warum liest du die Beiträge überhaupt wenn du nur böse deinen Senf dazu gibst ???

Beitrag von lucacelin 14.04.10 - 14:31 Uhr

oh mein gott die arme kleine!!!!!!
habe mir gerade die antworten von den anderen durchgelesen und die die meinen das das nicht am kh liegt frag ich mich echt woher die das wissen wollen.
Aber um dir zu saagen du bist nicht die einzigste die scheiß ärzte in einem kh erwischt
denn ich war mit meiner tochter auch bei uns im kh und sie hat im kh norovieren bekommen, was noch nicht das schlimmste ist, denn sie haben die kleine nicht gewindelt sondern schön in der "scheiße" liegen gelassen so das sie einen wirklich ungelogen
schwarzroten hintern hatte alles offen und blutig und entzündet.
aber das ist ja nicht das einzigste mein größeres kind musste mal wegen gehirnerschütterung ins kh er ist sehr wagemutig er konnte gerade so krabbeln und sich hochziehen und hat sich los gelassen. der war im kh in einem gitterbett und als ich gekommen bin war der arme kerl eingeklemmt im gitterbett. der hat auch schon geschlafen mit dem kopf in der matratze da war er 4Mon. und da meinte sie nur na wenn er so schlafen möchte!!!
hallo schon mal was von plötzlichen kindstot gehört??????? da fragt man sich echt was das für ärzte sind im krankenhaus.:-[

Beitrag von icewoman82de 14.04.10 - 15:43 Uhr

Leider konnte ich nix gegen die Entscheidung tun, die Schwester hätte auch lieber nen Tropf gestochen, ist aber nunmal nicht der Arzt.

Yasmin zu liebe habe ich dann das AB abgelehnt, aber die Schwestern mussten ja die Anweisung des Arztes befolgen.

Beitrag von lucacelin 14.04.10 - 19:01 Uhr

Scheiß.....(tschuldigung)......... Ärzte!!!!!!!!!!!!!!!
In welchem kh warst du denn wenn ich fragen darf?????????

Beitrag von icewoman82de 14.04.10 - 19:12 Uhr

UNI Klinik

so bin ich ja zufrieden, und der Arzt hat auch nix auf der Station zu suchen ... und kennen zu ich den auch nicht.

Yasmin ihre Behinderung ist so komplex das nur noch Oberärzte oder Professoren an ihr rum doktern.

OÄ Orthopädie
OA Schmerztherapie
Prof. Neurologie



LG

Beitrag von yumyum 14.04.10 - 20:52 Uhr

darf ich Dir mal eine Frage stellen???

...kein Thema...Deine Kleine tut mir echt leid!!!Und ich wünsche Ihr von Herzem, dass Sie bakd wieder gesund wird!!!

aber findest Du es nicht mega peinlich, über Deine eigene Tochter hier so öffentlich im Netz über ihr "PIPI", Ihre "SCHAMLIPPEN", "AFTER"........zu schreiben?????Und dann kann man auch noch Fotos von ihr anschauen!!!Ich finde das schrecklich, wenn man sein eigenes Kind so zur Schau stellt!!
Vielleicht vergißt Du, dass es echt viele Perverslinge gibt, die sich an solchen Überschriften wie von Dir Futter holen......

es ist echt ned böse gemeint......

natürlich ist es Deine Entscheidung , wie Du handelst....
LG Daisy

Beitrag von icewoman82de 14.04.10 - 22:16 Uhr

OK hast recht, naja aber wie sollte ich es sonst erklären?

Hab die Fotoansicht natürlich geändert.


#danke LG