Und ich werde doch keine LZS ...mein langer Weg zum ABstillen.

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von puschi08 14.04.10 - 13:56 Uhr

Hallöchen..

Ich dachte nie das ich diese Zeilen hier mal schreiben werde.

Ich dachte niemals das ich mich mal so freuen würde wenn ich in meinen BH luscher und nur noch kleine Igelknie sehe...das ich mich so freuen kann darüber.#ole
Ich bin wieder ein Mensch, ich brauch nicht ständig Stillen wenn ich es nicht möchte und brauche vorallem kein Schnuller mehr sein für meine Heidi.

Nach langen 11 Monaten habe ich mich nach einer schrecklichen NAcht gegen das Stillen und für das abstillen entschieden.
Zu diesen Zeitpunkt aß Heidi nichts, bis auf etwas Obst und ab und zu mal ein stückchen Brot.
Egal, ich wollte nicht mehr und das stand für mich fest.
Konnte kommen was wollte!
Ich legte sie von heute auf morgen einfach nicht mehr an am Tag.

1 Tag durfte sie am Tag einmal noch an die Brust das war dann auch das letzte Mal. (Morgens!)

2 Tag wir schafften es ohne Stillen am Tag (mit etwas gejammer am Tag!)

3 Tag ausversehen Nachts gestillt. (Im Schlaf Heidi schläft bei uns im Bett.)

4 TAg garnicht mehr angelegt!

5 Brustdrüsen entzündung /abstilltabletten, Heidi Nachts getragen wenn sie geweint hat.

6 Tag OOhHHH wunder...mein Baby nimmt die Flasche!! Nachts 2 mal

7 TagHeidi ist clean und trinkt, als hätte sie nie was anderes gemacht jetzt ihre Milch aus der Flasche.

8´Tag 2 mal Flasche Nachts

fast 3 Wochen nach dem Abstillen:

Heidi wird Nachts noch 2-4 mal wach ich kuschel dann ganz,ganz eng mit ihr, und beruhige sie.
Was vorher niemals möglich war haben wir jetzt geschafft.
Ich bin sehr,sehr stolz auf meine kleine Heidi und möchte allen Frauen die,die selben Probleme haben mit dem Abgestille, ein Schnuller sind, und ständig stillen müssen obwohl sie es nicht wollen, etwas Mut machen.
Ich habe mit 11 Monaten fast noch voll gestillt-
Nach 3 Tagen etwas jammern war alles vorbei.
ALso, mein Tipp...durchhalten...irgendwann klappt es!
Und immer, und immer wieder die Flasche anbieten.
Meine Maus, hat sie vorher immer verweigert, hat gewürgt ..komischerweise aufeinmal gehts, und sie freut sich richtig drauf morgens.

Lg,Aline

Beitrag von nashivadespina 14.04.10 - 21:38 Uhr

wenn du es als sinnvoller empfindest deinem baby mit 11 monaten noch an die flasche zu gewöhnen...

und es für dich nicht mehr aufwand ist die flasche zu machen als zu stillen..

und es sogar mit dir vereinbaren konntest...abzustillen obwohl dein kind keine andere hauptnahrungsquelle hatte bzw nicht abgenommen hatte....

ist das schon ne leistung.
hauptsache jetzt gehts allen gut..

aber diese strategie so weiter zu empfehlen halte ich nicht für sinnvoll.

Beitrag von nashivadespina 14.04.10 - 21:41 Uhr

war auch sicher nicht leicht fürs kind..deshalb sollte man diesen weg nur im notfall wählen.