Mutterbänder: Wie genau fühlen sich Eure Schmerzen an???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hella10 14.04.10 - 14:12 Uhr

Hallo Ihr,

ich hatte am Wochenende sehr starke Unterbauchschmerzen und Krämpfe, so dass ich mich dazu durchgerungen habe, ins Krankenhaus zu gehen. Dort haben sie festgestellt, dass ich eine Blasenentzündung habe. Ich bekam eine Antibiose. Am Montag war ich bei meiner FA, es war soweit wohl alles in Ordnung und auch der Urin-Befund war schon wieder ok.
Jetzt meine Frage an Euch: Ich habe weiterhin ziemliche Bauchschmerzen. Nun habe ich panische Angst, dass die Infektion eine Fehlgeburt auslösen könnte.
Wie fühle sich die Mutterbänderdehnungen bei Euch an? Wo schmerzt es? Wie stark und wie oft? Es wäre ganz toll, wenn Ihr einfach ein wenig berichten und mich vielleicht beruhigen könntet???!!!

Danke,
Hella 16. SSW

Beitrag von braunervogi 14.04.10 - 14:19 Uhr

Hallo Hella,

also bei mir ist die Schwangerschaft zwar schon wieder ganze 20 Monate her aber ich kann mich noch ganz gut an meine Schmerzen erinnern als sich meine Mutterbänder gedehnt hatten. Bei mir hatte das sehr starke Ahnlichkeit mit meinen Regelschmerzen. Sie traten immer mal wieder auf aber nicht in Regelmäßigen Abständen...halt immer wenn der Zwerg gewachsen ist.
Manchmal war der Schmerz auch nur einseitig manchmal über Tage und dann wieder nur einen halben Tag oder so.
Ich glaube das ist immer etwas unterschiedlich.
Ich denke nicht das es zu aufgrund der Blasenentzündung zu einer Fehltgeburt kommt. Das Antibiotikum ist ja voll auf dich und deine Schwangerschaft abgestimmt worden und in der Regel geben die nur was was natürlich für Schwangere geeignet ist.

Hoffe das es dir bald besser geht...

GLG Sabrina & Luisa (die gerade Mittagsschlaf macht)

Beitrag von minisun 14.04.10 - 14:21 Uhr

Hallo,

ich glaube das Empfinden der Mutterbänder ist auch immer von Mensch zu Mensch unterschiedlich.
eine Freundin von mir hat es immer wie Krämpfe empfunden und hat sich dann auch so verhalten. Also kurzzeitig schwer atmen, Zähne und Augen zusammen gebissen und sich richtig auf den Schmerz konzentriert.

Ich bin jetzt auch noch nicht sooo weit (16 Woche) aber bei mir ist es MAXIMAL ein kurzes Ziehen bis in die Oberschenkel und das wars.

Also wenn du dir so unsicher bist, frag doch nochmal den Frauenarzt... dafür ist er da...

Alles, alles Gute
Minisun

Beitrag von magnoona 14.04.10 - 14:42 Uhr

ich habe gerade auch wieder Bauchschmerzen, hatte das zu Beginn der SS auch häufig, jetzt war ne Weile Ruhe und seit 2 Tagen fängt es wieder an. Aber ab der 16.Woche kommt ja auch ein großer Wachstumsschub, ich denke, dass die Gebärmutter wächst und daher der Schmerz kommt...zu heftig sollte das aber nicht werden...Gruß S.

Beitrag von sternchen.79 14.04.10 - 14:43 Uhr

Hallo Hella,

so wie ich erst heute von meiner Frauenärztin erfahren habe, kann sich die Dehnung der Bänder in unterschiedlichen Empfindlichkeitsstufen zeigen. Die einen verspühren nur ein leichtes Ziehen in der Leistengegend, die anderen haben sehr starke Unterleibsschmerzen, welche auch über mehrere Stunden andauern können.

So lange diese Schmerzen nicht ständig auftreten oder über längere Zeit andauern, sollte man sich keine Sorgen machen. Die Gebärmutter wächst nunmal um ein Vielfaches und das kann hin und wieder schon mal ein Ziehen oder Schmerzen verursachen. So zumindest die heutige Aussage meiner Frauenärztin...

Liebe Grüße
sternchen.79 (17+5 SSW)

Beitrag von hella10 14.04.10 - 20:48 Uhr

Ich danke Euch!