Frage wegen dem Nachnamen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lara85 14.04.10 - 14:48 Uhr

Hallo ihr lieben

Ich hoffe hier kann mir jemand helfen.
unser kleiner soll von anfang an den Nachnamen von meinem Freund bekommen da wir aber nicht verheiratet sind müssen doch formulare vorab ausgefüllt werden?
Weiß jemand etwas darüber? Und wo man das machen lässt?

Danke schon mal
Lg Lara+Babyboy 30ssw

Beitrag von brinamauz 14.04.10 - 14:51 Uhr

hey

ihr müsst vor der geburt eine vaterschaftsanerkennung machen das geht beim standesamt oder beim jugendamt
beim jugendamt könnt ihr auch sofort das gemeinsame sorgerecht regeln lassen

wenn ihr die vaterschaft aanerkennt dann kann er auch den namen deines freundes annehmen

hoffe das hilft dir

lg sabrina mit luca (36. ssw)

Beitrag von lara85 14.04.10 - 14:53 Uhr

danke dann werden wir uns mal auf den weg zu den ämtern machen:-)

Beitrag von cyndi-09 14.04.10 - 14:52 Uhr

Hallo,
ich glaube das musst du auf dem Jugendamt machen. Rufe doch einfach mal dort an. Bei meinem Bruder hieß es damals als er das machen wollte bei der Geburt das koste Geld und er bräuchte das Einverständnis der Mutter. Er ließ es dann bei dem Nachnamen der Frau da sie kurze zeit später geheiratet haben.

Beitrag von 19jasmin80 14.04.10 - 14:53 Uhr

Er muss die Vaterschaft anerkennen, dann ist es möglich, dass Euer Zwerg seinen Nachnamen bekommt. Die Anerkennung kann man vorher oder auch direkt nach der Geburt machen. Zuständig ist das Standesamt.

Gruß Jasmin

Beitrag von supie07 14.04.10 - 15:06 Uhr

hi lara!

bei uns ist das auch so...wir haben alles bei der anmeldung im standesamt nach der geburt gemacht, war alles kein problem...also wenn du es vorher nicht einrichten kannst ist das völlig in ordnung...man ist nur auf der sicheren seite wenn man es vorher machen lässt, gerade die vaterschaftsanerkennung(dein freund dich verlässt oder was schlimmeres passiert, was ich natürlich nicht hoffe) ich mach das wieder nach der geburt.

lg supie

Beitrag von dorita123 14.04.10 - 15:24 Uhr

Hallo!
Also wenn es geht, dann macht die Vaterschaftsanerkennung vor der Geburt, weil meistens das Krankenhaus die Geburtsanzeige auf dem Standesamt macht, dann habt ihr damit garnichts mehr zu tun. Ihr müsst beide zusammen aufs Standesamt gehen, ihr braucht dazu beide eine Geburtsurkunde, bzw. eine beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenbuch und euren Ausweis. Ich weiss das, weil ich selber Standesbeamtin bin. Wenn ihr beide das Sorgerecht haben wollt, dann müsst ihr beim Jugendamt eine Erklärung abgeben (würde ich aber nie machen, hab berufsbedingt schon so meine Erfahrungen gemacht :-) aber das muss jeder selber wissen.