Die Sache mit dem Namen...

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von nepomuk06 14.04.10 - 15:16 Uhr

Ich finde es echt zum verzweifeln. Wir haben uns eigentlich schon mehr oder weniger auf den Namen Lion (deutsch ausgesprochen, nicht Leion) geeinigt. Unser Nachname ist ein einziges genuschel und von daher sollte es was sein dass man so spricht wie man es schreibt. Außerdem mussten die total unterschiedlichen Geschmäcker von meinem Mann und mir auch noch unter ein Dach. Was wohl das schwierigste an der Sache war.
Den einen Tag denke ich "Ja, super. Das ist der Name."#verliebt und am nächsten bin ich mir wieder total unsicher. #kratz
Geht´s Euch manchmal genauso? Und was haltet ihr von Lion? Von meiner Verwandtschaft bekomme ich meist zur Antwort "Aha, naja. Bis August ist ja noch Zeit." Aber das war bei unserem 1., welcher Bennet heißt, genauso. ;-) Und heute findet es jeder super. Da steh ich drüber. #cool

Beitrag von tuttifruttihh 14.04.10 - 15:27 Uhr

Einen Namen, den man so spricht, wie man ihn schreibt... also ich hätte Lion entweder englisch oder französisch ausgesprochen. Ich finde den Namen merkwürdig und würde meinen Sohn nicht so nennen. Einen ähnlichen Namen, den ich wiederum ganz toll finde ist Liam.

Ich bin mir bei unserem Namen sicher, dass wir eine gute Wahl getroffen haben und unsere Maus damit nicht gestraft ist.

Lg Saskia mit Fiona Leonie (Einleitung -4)

Beitrag von stef68 14.04.10 - 16:04 Uhr

Schwierig. Habe den Namen noch nie gehört und finde ihn sehr ungewöhnlich (gewöhnungsbedürftig). Auch wird er später immer wieder gefragt werden "wie schreibt man das"? oder "wie spricht man es aus?". Würde den Namen wohl eher nicht wählen, so auf's Erste mal gesagt!? #kratz

Bennet dagegen finde ich sehr schön! #herzlich

Habe gerade einen "Stock tiefer" von dem Namen Linus gelesen, wäre der nicht sehr schön und passend zu Bennet? ;-)

LG
Stef

Beitrag von stef68 14.04.10 - 16:08 Uhr

P.S.: Lennart fände ich auch sehr schön...

Übrigens kenne ich das auch, mit diesem hin und her denken, ob der Name, den wir nun gewählt haben, denn wirklich der Richtige ist!? Immerhin ist es eine Entscheidung für ein ganzes Leben! Ich verbiete mir dann aber immer jetzt noch darüber nachzudenken. Die Namen stehen bei uns, basta und würden wir jetzt noch einen anderen Namen wählen, dann würde ich auch wieder hin und her springen gedanklich (schön/nicht so schön...!) ;-)

Beitrag von nepomuk06 15.04.10 - 13:41 Uhr

Lennart war bei uns ursprünglich mal die 1. Wahl aber der wird hier in der Gegend so furchtbar ausgesprochen. Das hört sich so assi an. Als ich dann eine Mutter im Spielzeugladen nach ihrem Sohn hab rufen hören, war es dann bei mir vorbei. Das klingt dann mehr nach "Lennad" *schüttel* Der Buchstabe R wird hier ohnehin gern verschluckt.

Ich hätte ja gern einen Leonard oder Leonas aber damit kann mein Mann überhaupt nicht leben. :-(

Beitrag von niki1412 14.04.10 - 16:04 Uhr

Hallo!


Also ich finde auch Du solltest da drüber stehen. Mit diesem Hin- und Herdenken vorher... das kenne ich zu gut. Auch wenn Du nicht gefragt hast: zu Bennet fänd ich nun Lennart oder Leander viel schöner als Lion #hicks

LG Niki mit Helena #blume

Beitrag von matildal 14.04.10 - 16:06 Uhr

Also mir geht es wie meiner Vorschreiberin: Ich würde den Namen nicht so sprechen wie geschrieben, sondern halt englisch oder französisch...


Ich finde den Namen auch nicht wirklich schön- tut mir leid. Zumal er dem derzeit hier am meisten vergebenen Namen LEON sehr ähnlich ist und alle fragen : L-I-ON oder L-EON???

Mir ging es manchmal auch so, aber mittlerweile weiß ich, dass es DER Name ist...

Matilda mit CARLO Philipp (38. SSW)

Beitrag von akak 14.04.10 - 16:15 Uhr

Hallo,
also mein Fall ist es nicht, aber das ist ja auch gut so - schließlich hat ja jeder einen anderen Geschmack. Aber Bennet und Lion klingt doch ganz gut für Geschwister. Anke

Beitrag von babylove05 14.04.10 - 16:42 Uhr

Hallo

Denk immer dran des der Name in engl. nun mal Loewe heisst... ausserdem es einen Schokoladenriegel mit dem Namen gibt . Also ich kann mir gut vorstellen das dein Kind es speater sicher schwer haben wird. Vorallem denk ich des er auch als erstes immer in engl . Ausgesprochen werden wird.

Lg Martina

Beitrag von apj 14.04.10 - 17:07 Uhr

Huhu!
Toller Name! Den hätte ich auch gerne genommen, aber mein Männe fand den doof. Man muss sicher ein paar Mal erklären, dass der Kleine Lion und nicht "Laien" gesprochen wird, aber das ist doch egal. Tausendmal besser als der "abgegriffene" Leon! Und manche Leute kennen vielleicht auch den deutschen Schriftsteller Lion Feuchtwanger und finden den Namen deshalb gar nicht so ungewöhnlich. Also von mir: #pro#pro#pro

Beitrag von haarerauf 14.04.10 - 17:24 Uhr

Warum auch immer muß ich bei "lion" immer an Batterien und Akkus denken???

Lion ist ja auch mit Löwe gemein. Sollte da jetzt ein kleiner schmächtiger dunkler Junge Lion heißen?

Und würdest Du wirklich Löwe als Namen heißen wollen? Grad wenn Du an später denkst?

Würdest Du eine Tochter auch nach einem Tier benennen?

Bennet und Lion zu vergleichen ist unfair.

Haarerauf

Beitrag von bienja 14.04.10 - 17:51 Uhr

Hey also uns gehts genauso... ich glaube fast jeder schwangeren gings schonmal so ;-) wer weiß woran das liegt *fg*

ich finde den namen auch irgendwie weiß nicht "falsch" geschrieben würde denken du meinst Leon wenn du ihn mir erzählen würdest...

aber wenn er euch total gefällt dann nehmt ihn!
kommt ihr denn immer wieder auf den namen zurück? egal welche neuen namen ihr auf eure liste setzt? wird es immerwieder der name? dann ist es der richtige denk ich :-) ich denk man ist sich so unsicher den einen tag den anderen nicht weil es ne lebensentscheidung ist und weil man den namen dann jeeedem sagt und alle haben ihre meinung usw und ich denke man macht sich im innersten da schon gedanken drüber....
denn der kleine heißt für immer so ;-)

wir sind im mom zu Lian Fynn #verliebt geneigt und ich könnt mir vorstellen das es der nun bleibt #huepf
lg

Beitrag von loobs 14.04.10 - 19:36 Uhr

Ich hab ehrlich gesagt an den Schokoriegel gedacht...

Beitrag von turbo-hellen 14.04.10 - 19:56 Uhr

Also mir gefällt der Name deutsch ausgesprochen wesentlich besser als Leon, weil der noch so selten ist. Mein Freund schlug mir Leon vor, was ich an sich nicht schlecht finde, nur viel zu häufig #kratz .

Wir haben bis jetzt noch niemandem unsere genauen Pläne gesagt, gerade weil hauptsächlich ich immer wieder alle Pläne umschmeiße :-p. Und da wir auch nicht wissen was es wird, haben wir doppelte "arbeit". ;-) Naja, was solls. Ich hab gesagt, ich werd mich bis zur Geburt nicht festlegen. Ich möchte das Kind sehen und dann erst entgültig entscheiden wie es heißt.

Also wenn dir Lion gefällt, nehmt ihn doch einfach.

LG

Beitrag von escada87 14.04.10 - 21:00 Uhr

supersupersuper schön #verliebt#verliebt#verliebt#verliebt

wenn der Name hier etwas geläufiger wäre würde ich ihn für mein 2. Kind sollte es wieder ein Junge werden nehmen

ich würde ihn als "Außenstehende" auch so aussprechen wie man ihn schreibt wüsste nciht wie ich es sonst machen sollte #kratz

Beitrag von maylu28 15.04.10 - 09:22 Uhr

Hallo,

wir haben uns zwei Namen ausgesucht und sind mit beiden Namen in den Kreissaal gegangen. Wir wollten einfach aus dem Bauch entscheiden welcher Name dann besser passt, wenn wir unseren Kleine auf den Arm haben.

Und es war dann so, wir haben ihn auf dem Arm und schauen uns an, und fast gleichzeitig haben wir gesagt:

" Das ist unser Liam" und somit war der Name festgelegt.

Beim nächsten werden wir es genau so machen. Zwei Namen haben wir schon und dann wird das Herz entscheiden.

Alles Liebe,

Maylu