gleich anknüpfen...kontaktlinsen bei der geburt..??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gini123 14.04.10 - 15:18 Uhr

hi ihr lieben kugelbäuche,

ich hab ein wirklich merkwürdeige frage und möchte vorab gleich sagen, dass es nichts mir eitelkeit zu tun hat...

ich trage monatslinsen und zwar tag-und-nacht-linsen...
ich habe weil ich die linsen schon so lange trage keine brille mit der richtigen sehstärke, das heißt, wenn ich die dinger rausnehme, sehe ich so gut wie gar nichts so ca. ab 80cm ist alles weg....

ich weiß dass kontaktlinsen im kreissal tabu sein sollen, wollte aber ganz frech fragen, ob trotzdem jemand bereits schon erfahrunge damit hat. hat schon wer mit kontaktlisen ein krümelchen zu welt gebracht???

sorry fürs #bla und die dumme frage....#hicks

lg gini123

Beitrag von babybamsi 14.04.10 - 15:20 Uhr

Hi, trage auch Kontaktlinsen, aber wieso sollte ich die im Kreissal nicht tragen?

Beitrag von gini123 14.04.10 - 15:22 Uhr

wegen dem erhöhten augeninnendruck, den tränen die unter schmerzen ließen werden und vieles mehr....
hab ich gehört.... hmmmm ich frag mich aber auch ob das denn wirklich probleme macht??? ich kann auch ohne probleme mit kontaktlinsen heulen......#gruebel

Beitrag von lilaluise 14.04.10 - 15:21 Uhr

ich hatte meinen Brille auf, weiß auch nicht mehr warum, aber das war echt nervig...weil ich das blöde ding nicht gewohnt bin...außerdem wurde mir die zwischendrin abgenommen und dann konnte ich mein baby gar net richtig sehen...diesmal mit koli´s#pro

Beitrag von finkipinky 14.04.10 - 15:21 Uhr

hallo, warum soll man denn keine linsen tragen bei einer entbindung wenn ich fragen darf?

Beitrag von 2joschi 14.04.10 - 15:21 Uhr

Ich finde die Frage jetzt nicht doof. Kann Dir leider keine Antwort geben, aber mich interessiert das auch. Bin auch Kontaktlinsenträgerin und weiß wie das ist, wenn man keine aktuelle Brille hat und ohne Linsen halb blind ist.
Vielleicht kriegen wir ja ne Antwort

lg Joschi

Beitrag von maamma 14.04.10 - 15:41 Uhr

Soweit ich weiß hat das damit zu tun,das man die nicht drin haben darf wegen dem Pressen.Und falls es eine OP bzw.Kaiserschnitt wird darf man auch keine tragen.Also ich habe beides und würde dir empfehlen lass dir eine günstige Brille machen.Damit du im Kreissaal nicht dastehst.

Beitrag von peg83 14.04.10 - 15:40 Uhr

Hallo also ich habe meine Monatslinsen, allerdings die ich nachts rausmache auch im kreissaal getragen und das bei 29h wehen, hatte sie nur schnell raus als es hieß NOTKAISERSCHNITT, aber ansonsten durfte ich sie tragen.

LG Peg

Beitrag von nully 14.04.10 - 16:11 Uhr

Hi, gute Frage, keine blöde!!!!

Ich habe mich da auch schon informiert. Also, man muss vorher in der Klinik nachfragen, wie die das handhaben. Manche Kliniken möchten es aus hygienischen Gründen nicht (???), andere meinen, dass es ihnen egal ist.
Schwierig ist nur, dass beim Pressen sich die Hornhaut wohl verändert und die Dinger mal so rausplumsen können und dann bist du blind. Also am besten eine Brille noch mitnehmen, falls vorhanden. Ansonsten stand im Artikel nichts gegen das Tragen von Kontaktlinsen.

Ich hoffe, ich konnte helfen ....

Beitrag von josephine2002 14.04.10 - 16:23 Uhr

Hallo,

ich hatte bei der Geburt meiner Kleinen auch die gesamte Zeit über Kontaktlinsen drin. Ging auch problemlos, habe keine Schwierigkeiten bemerkt.

Liebe Grüße
Maria

Beitrag von yvy2202 14.04.10 - 17:27 Uhr

Hey!

Hatte sogar bei meinem Kaiserschnitt die Linsen drinnen.
Habe vorher mit der Narkoseärztin gesprochen und sie gefragt, ob es i. O. wäre, weil ich ohne kpl. blind bin. Sie meinte, da es bei mir mit PDA gemacht wird und ich nicht in Vollnarkose gesetzt werde, wäre es schon ok. War dann auch keine Problem.
Sprich doch mal mit deinen Ärzten. Meistens sehen die das gar nicht so eng.

LG

yvy

Beitrag von anna-sophie1975 14.04.10 - 19:07 Uhr

Hallo,

ich trage ebenfalls Kontaktlinsen, die ich auch Tag und Nacht trage. Bei der Geburt meines Sohnes habe ich diese auch drinn gelassen, da ich ohne total orientierungslos bin und auch keine Brille in der passenden Stärke hatte. Meinen Augen und auch meinem Baby ging es hinterher noch gut. Ich glaube der Hintergrund ist einfach, falls spontan ein Notkaiserschnitt gemacht werden muss, sind Kontaktlinsen etwas unglücklich, da sie in der Narkose verrutschen können und sich weiche Linsen dann an einer unglücklichen Stelle am Augapfel festsaugen könnten.

Alles Gute

Anna-Sophie