Kindemissbrauch Anzeigen!Viele Fragen

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von ratlose-mama 14.04.10 - 15:33 Uhr

Hallo ich würde gerne mal eure Meinungen bzw.Erfahrungen hören!

Und zwar geht es sich um eine Anzeige wegen Kindesmissbrauch!
Ab wann fängt Missbrauch an und was bringt mir eine Anzeige für den Täter?

Ich bin in dieser Situation gerade und weiss nicht was auf mich bzw.meine Tochter noch zukommt!

Am Freitag muss ich zur Polizei eine Anzeige machen,habe aber Angst das man mir auch dort nicht glaubt!

Danke

P.s.Ich bin kein Fake wollte mich nur nicht unter meinem richtigem Namen zwecks Privatsphäre anmelden!

Beitrag von unilein 14.04.10 - 15:38 Uhr

Ich kann dir zwar nicht helfen, aber wünsche dir und vor allem deiner Tochter viel Kraft bei dem, was auf euch zukommt!

Beitrag von ratlose-mama 14.04.10 - 15:40 Uhr

Danke dir!Wir sind schon bei einer Kinderpsychologin und ich muss sagen der Stress ist vorallem für meine kleine der Horror!

Lg#blume

Beitrag von frauke131 14.04.10 - 15:51 Uhr

Wende Dich an entsprechende Beratungsstellen. Alles Gute für Euch!

Beitrag von asimbonanga 14.04.10 - 16:23 Uhr

Hallo,

http://www.wildwasser.de/

dorthin würde ich mich wenden.

L.G.

Beitrag von blaue-rose 14.04.10 - 17:51 Uhr

Hallo ratlose-mama,



was euch eine Anzeige bring kann ich dir leider nicht sagen, ich denke es kommt auf den Tatbestand an und wie es am Ende ein Richter beurteilt. Ich wünsche euch ganz viel Kraft alles durchzustehen. Für deine Tochter wird es bestimmt sehr schwer sein alles zu verarbeiten und auch die Aussage bei der Polizei wird sie sehr belasten. Es wäre nicht schlecht wenn sie jemand hat der sie bei der Aussage begleiten kann. Solltest du allerdings Zeugin sein kann es sein das du bei ihrer Aussagen nicht mit anwesend sein darfst da sonnst deine spätere Aussage eventuell vor Gericht nicht verwertbar ist.

Unter dem folgendem Link kannst du einige Informationen finden was man unter Missbrauch versteht. Dort findest du auch ein Forum für Betroffene und Angehörige :

http://www.derlangeweginslicht.de/missbrauch.php


Wenn du möchtest kannst du mich auch gern über Vk anschreiben.


Kraft-schickende Grüße

blaue-rose

Beitrag von babylove05 14.04.10 - 19:52 Uhr

Hallo

normal sind die Polizisten heute zutage da sehr feinfuehlig. Meiner Freundin ihrer Tocjter wurde von einen Nachbarn begrabscht ... sie hat auch eine anzeige gemacht und wurde sehr ernst genommen .

Die kleine musste dann auch zur Polizei und wurde auch dort sehr verstaendisvoll behandelt und sehr feinfuehlig.

Also mach bitte was fuer deine Tochter das beste ist...nehm sie ernst und nehm das thema ernst

Lg Martina

Beitrag von holy_cow 14.04.10 - 20:15 Uhr

Hola,

fuer sachliche Info schau bitte hier:

http://www.polizei-beratung.de/rat_hilfe/opferinfo/sexueller_missbrauch_von_kindern/

http://de.wikipedia.org/wiki/Sexueller_Missbrauch


Homepage Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

http://www.hinsehen-handeln-helfen.de/


Hier findest du alle Information die du brauchst.

Ich bin eine betroffene Mutter. Wenn du Fragen hast, kannst du dich ueber meine VK jederzeit melden.

Hab Mut! Kinder koennen keine Entscheidungen treffen und wenn sie es koennen, ist es wegen der Verjaehrungsfrist zu spaet.

Viel Kraft wuenscht dir,

Ruth

Beitrag von accent 14.04.10 - 23:50 Uhr

Zur Tochter einer Bekannten kam eine weibliche Polizistin, die speziell auf solche Fälle geschult war. Ich würde darauf auch bestehen.
Linda

Beitrag von schnups3 15.04.10 - 00:59 Uhr

Hallo.
Ich wurde als Baby misshandelt und das ist nun über 30 Jahre her.
Ich wusste erst vor kurzem, dass es meine eigene Mutter war, ansonsten hätte ich auch Anzeige erstattet.
Ich will dir nur sagen: Solche Straftaten werden nur 30 Jahre aktenkundig. Danach ist alles weg.
Ich kann nichts mehr machen. Bin 32 und ich war damals 3 Monate alt.
Solche Menschen gehören eigesperrt und verdienen ihre Strafe, die sie bekommen. (Wenn sie eine bekommen)
Gruß schnups3 #klee

Beitrag von linagilmore80 16.04.10 - 16:03 Uhr

Da sagst Du Wahres: Die beiden Täter waren bei meiner Tochter leider strafunmündig, weil unter 14 J.

Beitrag von linagilmore80 16.04.10 - 16:01 Uhr

Ein Missbrauch fängt schon da an, wo ein Kind gezwungen wird sich auszuziehen und dann z.B. Fotos davon gemacht werden. Oder wenn ein Kind zu sexuellen Handlungen gezwungen wird.

Ich bin selber schon durch diese Situation durch und kann Dich nur bestärken: Geh zur Polizei (wenn es Deine Tochter betrifft auch mit ihr), die glauben Dir/euch und werden euch helfen.
Wichtig ist, dass Du für Deine Tochter und Dich Beratungsstellen aufsuchst, Wildwasser wurde schon genannt, ich kann Dir noch den "Weißen Ring" empfehlen. Beim Jugendamt gibt es auch Beratungsmöglichkeiten - die kann ich Dir auch ans Herz legen.

Ich denke mal, dass Du bzw. Deine Tochter Schlafprobleme haben werdet - von der riesigen ohnmächtigen Wut mal ganz abgesehen: Geht zu einem Arzt und lass euch im schlimmsten Fall was geben.

Ich denke an euch! Wenn Du noch Fragen hast oder einfach jemanden zum Austauschen brauchst, kannst Du mich über meine VK anschreiben.

LG,
Lina

Beitrag von manavgat 16.04.10 - 19:42 Uhr

wende Dich mit all diesen Fragen umgehend an:

www.weisser-ring.de


du, bzw. das Opfer, hat einen Anspruch auf einen Opferanwalt. Der Weisse-Ring hiflt auf allen Ebenen, unentgeldlich.

Alles Gute

Manavgat