Umfrage: Bei wem hat die "indische Brücke" oder "moxen" gewirkt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von karen83 14.04.10 - 17:59 Uhr

Hallo ihr Lieben,
ich bin nun in der 32. SSW und der kleine Mann liegt immer noch stur in BEL.
So langsam wollte ich dann mal mit ein paar Maßnahmen anfangen wie mit der indischen Brücke, oder meine Hebi aufs moxen ansprechen.
Bei was haben sich denn eure Zwerge gedreht und wie weit wart ihr denn?

Freue mich auf viele Antworten :-)

Liebe Grüße
Karen +Babyprinz #verliebt 32.SSW

Beitrag von mami3880 14.04.10 - 18:06 Uhr

Bei mir.....nach 2 mal moxen, der indischen Brücke mehrmals täglich und gut zureden hat sich meiner in der 35 woche gedreht......

Ich hab auch nicht daran geglaubt, aber es hat echt geholfen.....teste es aus, und es tut gar nicht weh wie alle immer sagen....empfand ich zumindest so

Beitrag von karen83 14.04.10 - 18:08 Uhr

Na dann bin ich mal gespannt wie es bei mir klappt, die Indische Brücke kann ich ja daheim alleine machen?!

LG und danke für deine Antwort

Beitrag von mami3880 14.04.10 - 18:12 Uhr

in den vierfüsslerstand...ein kissen oder irgendwas unter die knie und kopf nach unten......der becken muss höher sein und dass ca 5 min aushalten..mehrmals täglich...kannst auch versuchen ihn mit spieluhr und taschenlampe zu locken, soll auch helfen.

Beitrag von karen83 14.04.10 - 18:13 Uhr

Ui das ist auch ne gute Idee, dann fang ich damit nachher gleich mal an.
Danke

Beitrag von zumi 14.04.10 - 18:08 Uhr

laut einigen hebammen (und ärzten) mit denen ich bereits gesprochen habe, braucht man sich vor der 36ssw gar keine gedanken darum zu machen .. weil die kinder sich in dem zeitraum locker nochmal hin und herdrehen können..

ich selbst musste mich damit bisher noch nicht beschäftigen, fiel mir nur ein, als ich deinen beitrag las..

mach dich nicht verrückt, du hast noch zeit ... :-)

#blume, ... zumi! ET-27

Beitrag von karen83 14.04.10 - 18:10 Uhr

Ich weiss, das hat mir meine FÄ auch gesagt, aber ich hab einfach Angst dass er sich nicht dreht und ich hab so riesige Angst vor nem KS.

Beitrag von tanala1977 14.04.10 - 18:08 Uhr

Hmm, also versprechen kann ich nicht das es hilft aber schaden kann es nicht. Bei mir hat es bis zur 37. Woche gedauert bis sich die Maus gedreht hat. Hab auch moxen und die Brücke gemacht, Reflexzonenmassage und Akupunktur. Am Ende hat es wohl die Androhung der äusseren Wende geschaft das sich die Kleinen einen Abend vorher von allein gedreht hat. Also noch hast du etwas Zeit aber die genannten Methoden sind auch gut zur Entspannung! Lg und alles Gute.

Beitrag von karen83 14.04.10 - 18:11 Uhr

Ich glaub die äußere Wendung würde ich dann aber auch nur androhen, da ich da zu viel schiss hätte es könnte was passieren. Dann schau ich mal obs bei mir wirkt.

Danke für die antwort :-)

Beitrag von creola83 14.04.10 - 18:27 Uhr

Hab es mit moxen versucht und mach jeden Abend die indische Brücke. Leider hat die maus sich noch nicht gedreht...

Müssen nächste Woche ins KH zur Besprechung. Evtl versuchen wir es mit der äußeren Wende...

lgCreola 36 SSW

Beitrag von praesentianimi 14.04.10 - 18:38 Uhr

Hallo Karen,

mein kleiner Mann hat sich gestern in der 35. SSW von alleine gedreht.. Also Du siehst, es geht auch ohne Hilfsmittel..

Mein Arzt rät im übrigen davon ab, zu moxen etc. da die Kleinen schon einen Grund haben, warum sie in BEL liegen oder eben sich noch drehen.

Grüße

Beitrag von crumblemonster 14.04.10 - 18:56 Uhr

Hallo,

bei mir hat nichts von beidem geholfen, aber mein Großer war auch schon zu groß.

Allerdings habe ich festgestellt, daß das Herz des Großen nach dem Moxen schon ordentlich 'gerast' ist, während er sonst beim CTG meist mehrfach geweckt werden mußte. Eine Wirkung hatte es auf jeden Fall.

LG