Nackentranzparenz - Wer sich untersuchen lassen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von herrlucci 14.04.10 - 18:33 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bin in der 12. Woche. Gestern war ich beim FA, alles supi in Ordnung, Herzchen schlägt, das Kleine hat kräftig gepaddelt und sogar am Daumen gelutscht. Bin total happy!
Jetzt meine Frage: Wer von Euch hat eine genaue Nackentransparenzmessung vornehmen lassen? Kostet bei meinem FA 180.- € inkl. mein Blut untersuchen lassen.
Habe im Mutterpass gesehen, er hat 1,6 mm eingetragen. Das ist ja alles unter der Grenze. Ist das jetzt noch notwendig zu messen? Habe aber eigentlich ein sehr gutes Gefühl mit unserem kleinen. Was meint Ihr?

Beitrag von americangirl 14.04.10 - 19:02 Uhr

also unsers hatte bei der NT eine messung von 1,9mm und der/die kleine entwickelt sich super :) keine probleme hatten wir bis jetzt. koennen nicht klagen, wenn man sich wohl fuehlt brauchst auch keine weiter messung machen, wenn ein kind ab 3,0 mm NT hat, dann wuerde ich es machen lassen aber 1,6 sind SUPER !!!!!

Beitrag von simerella 14.04.10 - 19:17 Uhr

Habe auch die NT messen lassen, die Werte hat mein FA nicht eingetragen, aber er hat mir mündlich mitgeteilt, dass alles in Ordnung ist. Habe zusätzlich nen Organ US machen lassen, aber wenn man es genau wissen will, muß man halt zu den invasiven Methoden zurück greifen #zitter
Mir reicht es so vollkommen.

Gruß,
simerella.

Beitrag von kueho 14.04.10 - 19:27 Uhr

Ich werde es nicht machen lassen. Zumal ich Zwillinge bekomme, und meine FÄ meinte, dass es nur Richtwerttabellen für Einlinge gibt. Sie hatte gestern aber auch mit ihrem US die NF gemessen und gemeint, dass alles ok sei. Deswegen mache ich mir auch erstmal keine weiteren Gedanken darüber.

Wo haben eure FÄ das denn eingetragen?

LG, kueho

Beitrag von kathibutterfly 14.04.10 - 20:31 Uhr

Hi,
bin jetzt 12 +6 und habe am Montag den Termin ......kostet 240 Eur.
wir haben auch lang überlegt.......keine Ahnung was besser ist.....hin gehen oder halt nicht....und dann habe ich mir gesagt, ich will mir halt hinterher auch keine Vorwürfe machen....falls was ist, und man das halt mit der Untersuchung hätte erkennen können etc....
Bin gespannt was rauskommt....und auch schon kribbelig :-)