Blutzuckertest erhöht und nun alle Werte prima...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von worldinmyeyes 14.04.10 - 18:51 Uhr

Hallo zusammen!

Ich bin ein bisschen durcheinander.

Bleim Blutzuckertest kamen folgende Werte raus:

Glukose I kap.: 98
Glukose II kap.: 156
Glukose III kap.: 158

Also waren der 1. und der 3. Wert zu hoch. Ich habe nun ein Messgerät daheim, welches ich vor den Mahlzeiten und 1 Stunde danach benutzen soll. Das mache ich natürlich. Die Werte trage ich in ein Tagebuch ein.

Nun habe ich keinen Wert über 84 vor dem Essen und keinen über 120 nach der Stunde. Wie kann das denn sein? Sind die Bedingungen so anders?

Wer hat da Erfahrungen?

Liebe Grüsse und danke schön!
w.

Beitrag von semra1234 14.04.10 - 18:58 Uhr

Ja das ist anders musst ja auch nicht dieses ekelige süsse zeug trinken

Beitrag von worldinmyeyes 14.04.10 - 19:03 Uhr

Ja klar - aber was sagt das über das Endergebnis? Habe ich nun Schwangerschaftsdiabetes oder nicht?

Beitrag von miau2 14.04.10 - 19:01 Uhr

Hi,
entweder war der Test falsch positiv, oder du erährst dich einfach so prima, dass das (noch) ausreicht.

Das kann sich im Laufe der Schwangerschaft auch ändern, daher ist eine weitere Überwachung sinnvoll und notwendig. Ob du nun weiterhin vor und nach jeder Mahlzeit messen musst wird dein Diabetologe entscheiden.

Bei mir war es in der zweiten Schwangerschaft auch so: positiver Test, und dann - allerdings mit brav eingehaltener Diät aus der Ernährungsberatung - so super Werte, das alles prima war.

Ich musste dann irgendwann nur noch 3 mal pro Woche messen, und bin mit einer konsequent braven Ernährung prima durch die Schwangerschaft gekommen.

Freu dich ;-). Sieh es als Warnschuss, der eine weitere Überwachung verlangt, denn es ist halt recht gut möglich, dass die Werte im Laufe der Schwangerschaft schlechter werden (hat was mit dem Stoffwechsel zu tun, Einflussmöglichkeiten hat man da nicht wirklich drauf).

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von worldinmyeyes 14.04.10 - 19:06 Uhr

Hallo!

Vielen Dank für Deine Antwort.

Dass sich die Werte gerade im letzten Drittel noch verändern können hat mir die Diabetologin auch gesagt.

Na ja, falls die Ernährungsumstellung erst einmal reicht, bin ich natürlich zufrieden. Hat mich halt irgendwie nur leicht verwirrt.

Liebe Grüsse
w.

Beitrag von dominiksmami 14.04.10 - 19:06 Uhr

Huhu,

das ist ganz einfach.

Der Zuckerwert ist nichts stetiges und er unterliegt nicht nur der Ernährung sondern unserem gesamten Tun und Lassen.

Streß, Krankheit, Schlaflosigkeit, Magnesiummangel, zu wenig Bewegung und so weiter und so fort...all das kann zu fehlerhaft hohen Werten führen. Deshalb ist die Langzeitmessung zu Hause so wichtig.

Abgesehen davon unterliegt der Zuckerwert auch sogenannten Spitzen, das was man misst ist immer nur eine Momentaufnahme.

Miss zum Beispiel mal exakt 1 stunde nach dem Essen und dann miss mal lediglich 2 oder 3 Minuten später, da kommen oft vollkommen unterschiedliche Ergebnisse zu Tage.

lg

Andrea