Ab wann haben Frühchen eine Chance????

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ananfe 14.04.10 - 19:31 Uhr

Hallo,

meine Frage steht ja schon oben.

Ich bin jetzt in der 26. SSW. und bei mir wurde Krebs (Non-Hodgkin-Lymphom) diagnostiziert.:-(

Daher auch meine Frage.

Natürlich möchte ich meinen Krümel solange es geht im Bauch behalten, aber im Moment kann ich noch gar nicht richtig absehen wie´s weitergeht.#zitter

Danke schonmal für eure Antworten.

LG ananfe (völlig aus der Bahn geworfen)

Beitrag von yale 14.04.10 - 20:04 Uhr

Ach du meine Güte.


Also wenn dein baby jetzt auf die Welt kommen würde hätte es schon chancen,die Lungenreifungsspritze müsstest du aber bekommen damit sich Lungen besser auf das leben ausserhalb des Mutterlaibes vorbereiten können.

Ich wünsche Dir alles alles gute und das du schnell wieder Gesund wirst.

Liebe grüße

Beitrag von joshimaus 14.04.10 - 20:14 Uhr

Hallo,

26. SSW ist schon sehr gut und ich denke, das der/die kleine noch ein bisschen weiter im Bauch bleiben kann, je nachdem wann Sie mit der Therapie beginnen wollen.

Die Prognose beim Non Hodgin Lymphom sind ja ansich sehr gut. Ich habe zwei Kollegen, bei denen Non Hodgkin bei der Routine Untersuchung festgestellt worden ist.

Beiden geht es heute nach Therapie gut. Ich wünsche Dir viel Kraft und alles Gute.

Lg Joshimaus

Beitrag von maggy79 14.04.10 - 20:31 Uhr

Hallo,

das tut mir aber sehr leid für Dich.
Ich glaube, dass Baby kannst Du ganz normal austragen und dann wird mit der Krebsbehandlung begonnen.

Vielleicht interessiert Dich das (letztens bei nano):
http://www.3sat.de/dynamic/sitegen/bin/sitegen.php?query_string=tabak&days_published=365&scsrc=1

Wünsche Dir noch eine schöne Schwangerschaft und danach eine schnelle Genesung! #klee

LG
Maggy

Beitrag von fruehchenomi 14.04.10 - 20:33 Uhr

Meine Enkelmaus Leonie kam Ende der 29.SSW auf die Welt, war extrem unterversorgt und wog nur 980 g. Der Sohn meiner Nichte wog zum gleichen Zeitpunkt schon das Doppelte, als er da auf die Welt kam.
Lungenreifespritzen sind wichtig !
Ich gehe davon aus, wenn Du noch 2-3 Wochen aushalten kannst, hat Dein Kind schon recht gute Chancen, auch gesund zu sein. Schau auf meine VK,da siehst Du Leonie heute. Eine freche lustige gesunde Maus. Und auch der Sohn meiner Nichte ist heute gesund und munter.
Ich wünsche Dir für Deine Behandlung und Dein Kind alles alles Gute, viel Kraft und liebe Menschen, die Dir helfen. #herzlich
Liebe Grüße von Moni

Beitrag von lucy22 14.04.10 - 21:43 Uhr

hallo,

mensch lass dich erstmal drücken#liebdrueck .

haben sich denn deine ärzte geäußert in welchem stadium ( staging ) du dich befindest? hast du ein niedrig oder ein hochmalignes nhl ? je nachdem wie dies ausfällt, werden dir die ärzte halt entsprechendes raten.

soweit ich weiß wird bei einem hochmalignem nhl sofort mit der therapie begonnen. dein kleiner schatz hat nach heutigem medizinischen stand gute chancen. vielleicht hast du die möglichkeit noch 2-3 wochen zu ziehen und dir die lungenreife spritze geben zu lassen.

ich kenn dich zwar nicht aber mir tut es so leid. mein mann hatte selber krebs und meine mutter hat vor zwei wochen die brustkrebs diagnose erhalten.

es wird eine sehr schwierige zeit auf dich zukommen aber versuch immer positiv zu denken. sieh es als chance an. so hat mein mann es immer gesehen und er hatte eine 5 % chance nach seiner stadien einteilung. er meinte immer: hätte ich einen gehirnschlag oder einen tödlichen autounfall, hätte ich nicht die chance zu kämpfen gehabt.

lg

melanie

Beitrag von mel_p 14.04.10 - 22:00 Uhr

oh man das tut mir echt leid! #liebdrueck

also bei jermaine (* 31+2) auf der frühchenstation lag ein baby aus der 23+3 ssw und es lebt! und es lag noch eins aus der 24 ssw da und wurde wo wir noch in der klink waren auf die entlassung vorbereitet!


aber du wirst dein baby bestimmt noch was austragen können! ich wünsche dir aufjedenfall alles alles gute und viel glück!

ganz liebe grüße mel

#klee#klee#liebdrueck

Beitrag von icewoman82de 14.04.10 - 22:13 Uhr

Hi,


tut mir Leid was du Erfahren musstest #schock.


Meine kleine wurde bei 26+4 geholt und ist heute (fast) 4 Jahre.
Wir haben zwar viele Baustellen zu meistern, aber sie ein Sonnenschein.


LG und viel Kraft

Beitrag von usajulie 15.04.10 - 00:43 Uhr

Hallo,
Mensch das tut mir echt leid, dass dich das aus der Bahn wirft, kann ich mir vorstellen.
Ich kenn mich damit garnicht aus, aber ich hoffe sie können noch n bisschen warten.
Aber selbst wenn es sofort geholt werden sollte, hätt es schon sehr gute Chancen.

Cenley kam bei 25+1 und wog 850g er war zwar 4 Monate auf der Intensiv und es war auch schwer aber ihm gehts gut und ausser kleigkeiten hat er nichts mehr mitdem man ihn als krank oder so bezeichnen würde.
Er ist total lieb, lustig und knuddelig und einfach ein sonnenschein.
Er ist heute 9 Monate alt (korrigierte 5.5 Monate alt) und seinem Korrigierten Alter gaaaaanz nah auf den Versen von der Entwicklung her.

Ich geb dir mal den Link zu unserer Homepage, vielleicht nimmts dir etwas die Angst vor dem Ungewissen.
www.cenley-aedon.windelstern.de

Und wenns geht bestehe auf die Lungenreifespritze, die hat uns nämlich gefehlt und ich würde bei jeder Kleinigkeit wenn es auch nur mal erwähnt werden würde, dass es ein erneutes Frühchen wird drauf bestehn.
Denn Cenley hat bis vor 3 Wochen immernoch Sauerstoff gebraucht und ihm gings hauptsächlich schlecht wegen der Lunge am Anfang.


Ich wünsche dir, egal wann und was passiert, für alles was passiert alles alles Liebe und dass es dir und deinem Mäuschen gut geht!
Liebe Grüßchen
Julie

Wenn du noch Fragen hast im bezug auf Frühchen meld dich gerne bei mir und auch hier im Forum, es hilft sehr

Beitrag von ananfe 15.04.10 - 12:16 Uhr

#danke

für eure Antworten und lieben Worte.

LG ananfe

Beitrag von marjatta 15.04.10 - 14:33 Uhr

Das klingt ja erstmal ganz schön hart. Lass Dich #liebdrueck.

26. SSW, das ist doch schon mal etwas. Wenn Du mit der Therapie noch warten darfst, würde ich diese Zeit auf jeden Fall noch nutzen. Je länger du die SS fortsetzen darfst, je besser.

Was die Erkrankung betrifft, so möchte ich Dir auf jeden Fall Mut machen. NHL kann man heute schon so gut behandeln, dass man in vielen Fällen eine vollständige Heilung erzielen kann (außer bei den niedrig malignen Lymphomen, weil deren Zellteilungsgeschwindigkeit schlecht auf die gängigen Krebstherapien anspricht, da ist die Behandlung eher palliativ).

Also, lass Dich von Deinen Ärzten beraten, wie lange sie noch warten können und sieh es positiv. So hat meine Mutter auch ihren Krebs in den Griff bekommen und kann damit richtig gut leben. Manche Krebsarten lassen sich heute heilen, andere sind einfach eine chronische Erkrankungen und man kann damit gut leben, wenn man sich davon nicht erdrücken lässt.

Gruß
marjatta

Beitrag von prinzessin29 16.04.10 - 15:05 Uhr

Babys haben eine gute überlebungs chance ab der 24ssw.also nicht so negativ denken.ich habe die erfahrung gemacht und mein sohn geht es gut er hat kein behinderung oder so.