druck nach unten aber kein harter bauch - sind das trotzdem wehen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von datlensche 14.04.10 - 20:08 Uhr

hallo ihr lieben,
meine frage steht im prinzip schon oben...

habe seit tagen immer mal wieder einen echt starken druck nach unten, den ich von meinem sohn so gar nicht kenne #kratz
es drückt mir dann auch immer schön auf die blase und ich kann nicht mehr "ordentlich" laufen...als wenn der schädel im beclken klemmen würde...

das ding ist nur, dass baby sich wieder leicht quer gelegt hat...offenbar, wie die hebi vor vielen wochen sagte (da lag es auch schon mal quer) um (damals) frühzeitigem druck nach unten zu entgehen...hab das gefühl in meinem bauch gehts grad gebärmutter vs. baby #aerger

könnte es sich nicht langsam mal halbweg ins becken begeben (muss ja nicht tief..aber so gar nicht #kratz) oder sich wenigstens richtig mit dem kopf nach unten bequemen???

naja und die hauptfrage, hatte eben jemand auch diesen druck nach unten ohne wirlich harten bauch und hat sich das irgendwie ausgewirkt?

vielen dank schon mal für antworten!

lg, lena + kilian *10.07.07 & #ei 34+1

Beitrag von inoola 14.04.10 - 22:20 Uhr

hi, ich hatte das, bin seit 22+6 im kh wengen cervix verkürzung.
also das hat das wohl bewirkt.

ich bin aber auch nich mega erfahren, bin das erste mal ss.

lg inoo