Ich werde noch bekoppt vor Sorge und Energiemangel :-( Reflux

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von flyingsoul 14.04.10 - 20:54 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich muss mal wieder jammern. Ich weiß, ich schreibe ständig wie scheiße es mir geht, aber es ist nun mal so :-(
Johanna trinkt äußerst schlecht und hat auch abgenommen, was mich dazu gebracht hat doch mal zum Arzt zu gehen. Sie vermutet, sie hat Probleme mit dem Reflux und hat uns zur Sono überwieden und uns AR Nahrung mitgegeben. Alles schön und gut, es scheint auch zu helfen, aber sie hat scheinbar total Bauchweh wieder davon. (sie hatte so schlimme Koliken und sie waren fast weg und nun das :-( ) Ich weiß echt nicht mehr was wir noch machen sollen, sie tut mir sooooo leid!!! Und ich hab vor jeder Flasche die sie trinkt Angst. So kann das doch nicht weiter gehen!
Bitte baut mich mal auf...und hat jemand Tipps?
LG Melanit mit Johanna fast 9 Wochen und Emma fast 3 Jahre!

Beitrag von nuckelspucker 14.04.10 - 21:02 Uhr

huhu,

vielleicht ne doofe frage, aber habt ihr das bettchen höher gestellt, sodass das köpfchen höher liegt?

lg claudia

Beitrag von flyingsoul 14.04.10 - 21:04 Uhr

keine doofe Frage, aber es bringt nichts :-( Sie schreit nur noch...mein Mann ist schon zwei Stunden bei ihr!

Beitrag von nuckelspucker 14.04.10 - 21:06 Uhr

hey,

ich meinte wegen dem reflux.

das hat bei meinem großen super geholfen.

wegen dem bauchweh habt ihr sicher schon alles durch, was es so an hausmittelchen gibt?

wenn es ganz arg war, hab ich bei meinen großen in die warme wanne gesetzt und er hat sich entspannt.

lg und alles gute

claudia

Beitrag von hope001 14.04.10 - 21:07 Uhr

Mein Neffe hat auch einen Reflux gehabt, der sich mit steigenden alter gegeben hat. Die AR-Nahrung hat ihm geholfen.

Wie groß und schwer ist Johanna jetzt und wie groß und schwer war sie bei der Geburt?

Mein Sohn ist auch ein Spuck-Kind und ich wunder mich, dass er zunimmt. Alles sagen, dass es mit Beikost besser wird, ich bin mal gespannt.

Finn wiegt nun mit 5 Monaten 6370g (3020g) und ist etwas leichter, wie die meisten seiner Altergenossen.

LG, Hope mit Finn

Beitrag von flyingsoul 14.04.10 - 21:27 Uhr

Hallo!

Johanna war 3350g bei Geburt und wog gestern beim Kia 4200g. Das ist laut Kia schon nicht mehr im Rahmen, deshalb hat sie uns auch überwiesen. Ich hoffe so sehr, dass es bald besser wird!

LG

Beitrag von hope001 14.04.10 - 21:31 Uhr

Das klingt echt ein bisschen wenig.

Ich drücke dir/euch die Daumen.

LG, Hope

Beitrag von tigertatze1205 14.04.10 - 21:34 Uhr

Hallo,

also ich kenn das auch von unserer Joahnna.

Vielleicht solltet Ihr mal gucken ob Euch ein Osteopath helfen kann.

Wir haben Johanna von Anfang an Milasan gefüttert und haben fürchterlich mit den Blähungen gekäpft.
Sie tat uns so unendlich leid und hat wirklich 4-5 Stunden am Stück durchgeweint.

Wir haben alles probiert, Sab Simplex, Lefax (hat wirklich geholfen), die Milch mit Fencheltee angerührt, Fliegergriff, Kirschkernkissen, Fahrradfahren, Carum Carvi- Zäpfchen und Bäuchlein massieren.
Ich kann Dir, was die Blähungen betrifft leider nur sagen, dass es mit 16-18 Wochen von allein funktioniert hat.

Das Reflux-Problem haben wir wirklich lange gehabt. Als Johanna dann schon älter war hat sie Magensäure gespuckt und wir haben von der Kinderärztin Tabletten bekommen, die das reduziert haben.

Das extreme Spucken nach der Milchmahlzeit regelt sich aber bei vielen Kindern von ganz allein. Der Magen schließt einfach noch nicht und somit kann die Milch wieder zurück fließen.

Ich drücke Euch und der kleinen Johanna ganz fest die Daumen, dass es schnell besser wird und glaub mir, das wird. Ich war damals auch am verzweifeln.

LG Sabrina mit Johanna 12.08.2009

Beitrag von amadeus08 15.04.10 - 08:53 Uhr

welche AR nimmst Du?? Wir hatten das auch und unser Kleiner hatte die Beba AR vom Kia nicht vertragen. Die Aptamil AR hingegen war super, gegen Reflux und gegen Verstopfung und Bauchweh. Ist allerdings keine HA, aber das war mir irgendwann egal, da sie geholfen hat.
ansonsten geh doch mal zum Osteopathen. Unser Kleiner hatte auch eine Blockade, die auf den Nerv zum Bauch-Schließmuskel gedrückt hat. Das hat dann noch besser geholfen.
Lg