Das ist doch völliger Blödsinn, oder?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mini-sumsum 14.04.10 - 21:27 Uhr

Hallo zusammen,

eine Arbeitskollegin von mir ist bereits im 6. Monat ss und ich könnt jedes Mal kotzen, wenn ich sie mit Kippe im Mund sehe...

Ich habe selbst auch lange geraucht, aber als ich jeweils am ss werden gebastelt hab, hab ich sofort aufgehört, und auch mir fiels nicht immer leicht.

Nun ja, manche sind diesbezüglich einfach beratungsresistent.

Heute hat sie dann ganz stolz berichtet, dass sie auf eine andere Marke umgestiegen ist. Gemäß den Werten auf der Schachtel (ich meine 1; 0,1; 1) könne sie ja dann ne Schachtel am Tag rauchen. Wären ja "nicht mehr Schadstoffe und Co" als wenn sie 2 normal starke Zigaretten rauchen würde... Ich hab mich nur noch umgedreht und bin gegangen.

Denn ich bin der Meinung, dass das völliger Blödsinn ist, oder was meint ihr?

Ich mein, ich kann mir schon vorstellen, dass leichte Zigaretten weniger schädlicher sind, aber so runter rechnen kann man das doch sicher nicht...

Bin mal auf eure Meinungen / euer Wissen gespannt.

LG
mini-sumsum

Beitrag von becci100507 14.04.10 - 21:32 Uhr

witzig was manche sich so einreden:-D:-D
ich hab auch sofort aufgehört obwohl mir in mancher situation schon noch danach wäre , aber das wäre echt sch........#contra

Beitrag von mini-sumsum 14.04.10 - 21:34 Uhr

mir geht es auch manchmal so. Es ist nunmal eine Sucht, und das Verlangen ist manchmal da. Aber solange man nicht nachgibt, ist es ok.

In meiner letzten SS hab ich in solchen Momenten immer meine US-Bilder zur Hand genommen, und dann gings mir sofort besser und mir war klar, für wen ich das mache.

Beitrag von tina281h 14.04.10 - 21:33 Uhr

Sorry, aber ich halte von Rauchen allgemein nicht viel!!!!! Kann nur soviel zu sagen, dass ne Freundin von mir auch bis zum Schluss geraucht hat. Nein, das schadet dem Kind doch net ;-) war immer ihre Aussage. Ne andere Freundin (Nichtraucherin) hat die Tage Zwillinge bekommen wovon eines soviel wiegt wie das der Raucherin! Da frag ich mich ob die noch alle ganz dicht sind!

Kopfschüttelnde Tina

Beitrag von nine-09 14.04.10 - 21:33 Uhr

Also Rauchen ist Rauchen!

Egal welche Zigaretten,ich muss dazu sagen ich habe erst drei Tage nachdemich erfahren habe das ich SS bin aufgehört,war auch nicht so toll.
Hab es dann aber gleich komplett durch gezogen,möchte dem Baby die möglichkeit geben gesund auf die Welt zu kommen.
Aber auch bei dem Thema muss man tollenrant bleiben,man selber macht es ja anders.

LG Janine 17 SSW

Beitrag von bountimaus 14.04.10 - 21:33 Uhr

hi,

naja wie sagt man so schön ?

Leben und Leben lassen......

Sie ist naiv und es ist traurig für das ungeborene Kind.

In solchen Fällen wünsche ich Ihr das ihr das Kind das alles wiedergibt.. es ein Schreikind wird und ihr jede ruhige Minute des Lebens nimmt. So schlimm wie es klingt...


Leider kann sich ein Kind im Bauch nicht währen :-[ aber wenn es dann da ist,wird sie es hoffentlich zu spüren bekommen... :-[

Grüssle... Sabrina die es geschafft hat aufzuhören #huepf und ich bin stolz drauf...*scheiß Kippen* Bähhhhhhhh... mir wird schlecht wenn ich sowas lese.. :-[

Beitrag von mela05 14.04.10 - 21:41 Uhr

Wieso sollte sie mit einem Schreikind bestraft werden ???#gruebel

Beitrag von bountimaus 14.04.10 - 21:44 Uhr

#kratz

gott ... muss man nicht verstehen...

das allein reicht noch nichtmal aus...

EGAL !! Manche kapieren es nie...

Beitrag von mela05 14.04.10 - 21:47 Uhr

Warteeeeeeeeeeeee....

Rauchen ist schädlich, das weiß hier jeder von uns, aber jemandem etwas schlimmes wünschen finde ich #contra scheisse aber sowas von scheisse.

Dieses Mädel ist alt genug um selber zu wissen was sie tut aber ihr dafür ein Schreikind zu wünschen finde ich unter aller Sau. Sorry für die Ausdrücke.

Jedes mal wenn hier ein Thema über Rauchen aufgemacht wird werden sämtliche schlimme Sachen diesen Frauen gewünscht.

Du meinst doch wohl nicht im Ernst das diese Frau ihr Kind weniger liebt als eine Nichtraucherin.

Du steckst nicht in Ihrer Haut also lass bitte diese Schlimmen Wünsche und wünsche dir mal lieber selber etwas.

Beitrag von bountimaus 14.04.10 - 21:49 Uhr

hab ich schon ;-)

Beitrag von mela05 14.04.10 - 21:50 Uhr

Ja dann ist ja gut...

Beitrag von vonnym 14.04.10 - 22:45 Uhr

Wie schwachsinnig ist das denn ????????????????????
#kratz

Beitrag von kleiner-gruener-hase 14.04.10 - 21:34 Uhr

Respekt dass du nicht drauf reagiert hast! Mir wäre wahrscheinlich alles aus dem Gesicht gefallen und dann wäre ich wohl seeeeeeeeeeeehr laut geworden...

Natürlich hast du recht mit deinen Vermutungen.

Beitrag von tantehuschie 14.04.10 - 21:35 Uhr

BBBOOAAAH ich könnt in die ecke kotzen wenn ich sowas höre... finde es einfach nur verantwortungslos seinem kleinen würmchen so ein gift auszusetzen. ich kann das absolut nicht verstehen wie man rauchen kann wenn man schwanger ist bzw. ein baby zuhause hat, stillt und raucht. sowas geht gar nicht und ich könnte mich immer ärgern wenn ich das sehe. aber ändern tuts ja eh nix. so leute muss man einfach gehen lassen. versteh ich da aber voll und ganz. und so ein schwachsinn dann eine zu rauchen wo weniger drin ist. MAN MAN MAN

Beitrag von sunny382 14.04.10 - 21:35 Uhr

Sowas ist einfach nur dumm!!!
Wir haben auch jemanden in der Familie...sie ist auch im 6. Monat schwanger und raucht. Und das nicht wenig :-[

Ich habe damals vor meiner ss auch geraucht, aber ich könnte das nie im Leben meinem Kind antun!!!

Beitrag von claudiab80 14.04.10 - 21:35 Uhr

Eigentlich geht dich das gar nichts an.

Sie scheint alt genug zu sein.

Claudia

Beitrag von mini-sumsum 14.04.10 - 21:39 Uhr

natürlich geht es mich nichts an.

aber wenn sie mir "erklärt", dass es nicht so ungesund ist, wie ich meine, dann darf ich wohl ne Meinung dazu haben, oder?

Ich kann und will es ihr nicht verbieten, aber ich kann Stellung beziehen. Und das habe ich getan. Nicht mehr, nicht weniger.

LG
mini-sumsum

Beitrag von claudiab80 14.04.10 - 21:40 Uhr

#gruebel

Beitrag von muki30 14.04.10 - 21:36 Uhr

Hallo,

ich kann die Frauen die in der SS und danach rauchen auch nicht verstehen. Habe auch mal geraucht. Und bin der Meinung, dass ein Baby grund genug ist mit der Pafferei aufzuhören.
Ich finde wenn Mütter Ihre Kinder später dann zuqualmen dass ganze schon an Körperverletzung stößt. Aber das interessiert eh keinen.
Die Ärzte unterstützen das ganze meistens noch.
Am Ende muß es jeder selber wissen. Fakt ist, dass diese Kinder häufiger und öfter krank sind.

LG Simone & Franz Otto 11.11.2007 & #baby 37. SSW

Beitrag von jeremiaskilian 14.04.10 - 21:49 Uhr

... ja ja! Ich habe auch in den ersten beiden SS geraucht! Zwar weniger, aber trotzdem! Mir haben auch viele Raucherinnen ständig was erzählt und nun: Sie sind selbst schwanger oder waren und hörten selbst nicht auf! Von 20 Raucherinnen kenne ich EINE die tatsächlich irgendwann in der SS aufgehört hat, nun aber doch wieder raucht! #kratz

Bin mir auch hier sicher, dass mindestens die Hälfte nicht die Wahrheit sagt! Sorry, aber ist so!

Zudem frage ich mich, warum alle dann plötzlich aufhören, sobald sie schwanger sind!? Es gibt noch tausend andere Gründe besser aufzuhören! Oder warum nicht schon vorher!?

Mir fiel es extrem schwer! Ich kannte die Risiken, hätte mir selbst in den Arsch treten können usw. TROTZDEM hab ich es nicht gelassen. Warum auch immer! Bin einfach ehrlich! Eine schlechte Mutter bin ich weiß Gott nicht! Ich hatte schwere, gesunde und echt ruhige Kinder. Hab ich immer noch! Zum Glück!!
Diesmal hat es geklappt und ich hatte nie wieder ein Verlangen bis jetzt!

Warum erst jetzt??#kratz
Ich weiß es nicht!

Gruß Nadine

Beitrag von mela05 14.04.10 - 21:51 Uhr

Eine schlechte Mutter bin ich weiß Gott nicht! Ich hatte schwere, gesunde und echt ruhige Kinder
#pro#pro
#pro
#pro
#pro
#pro
#pro
#pro
#pro

Beitrag von jeremiaskilian 14.04.10 - 22:07 Uhr

Meinst du das jetzt "böse"?#kratz

Beitrag von mela05 15.04.10 - 09:43 Uhr

Nein, ich meine das nicht böse, ich finde das du echt Mut hast so deine Stellung zu offenbaren und zu sagen "Ja ich habe geraucht stehe dazu und weiß das es kacke ist und schädlich, aber ich liebe meine Kinder trotzalledem"

;-) das finde ich gut von dir obwohl ich nicht befürworte das due geraucht hast ;-)

Wünsche dir in deiner jetzigen SSW alles Liebe und Gute.

Mela

Beitrag von berry26 14.04.10 - 22:05 Uhr

Hi,

also ich habe direkt mit Bekanntwerden der Schwangerschaft aufgehört und nicht wieder angefangen! Ok ich gebe zu das ich dafür eine Woche gebraucht habe bis ich wirklich auf Null war, habe aber danach auch keine mehr angerührt.
Warum ich erst mit Bekanntwerden der SS aufgehört habe und nicht schon vorher?
Es hat vorher nicht geklappt (3 gescheiterte Versuche) da mir meine Gesundheit anscheinend nicht so wichtig war wie die Gesundheit meines Ungeborenen. Klar war es schwer aber soviel Verantwortungsbewusstsein sollte schon jede Mutter haben.

"Ich hatte schwere, gesunde und echt ruhige Kinder"
Herzlichen Glüclkwunsch, da hattest du ja Glück!! Ist leider nicht bei jedem der Fall!

Beitrag von nana-k 14.04.10 - 22:11 Uhr

"Bin mir auch hier sicher, dass mindestens die Hälfte nicht die Wahrheit sagt! Sorry, aber ist so!"

also ich kann nur von mir reden, und ich habe meine letzte zigarette in der hand gehabt, als ich den positiven schwangerschaftstest in der hand hatte.
so als schockbewältigungszigarette :-)
seit dem bin ich rauchfrei...dem kind zu liebe!!!!

wenn das kind auf der welt ist, werde ich weiter rauchen.
nicht in anwesenheit des kindes, und nur draußen ( habe eh nie in der wohnung geraucht, find ich eklig)


ich denke auch, dass es hier die ein oder andere frau gibt, die nicht immer ganz ehrlich ist.
aber im endeffekt lügen die sich nur selber an!
lieber ehrlich sein, und zugeben, dass man in der ss raucht, als rum zu lügen.

lieben Gruß, Nana ( 30.ssw)






  • 1
  • 2