Brechdurchfall! HILFE

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anibur 15.04.10 - 01:16 Uhr

Hallo,

unsere sechs monate alte tochter leidet seit sonntag an brechdurchfall. ich kam heute nachmittag mit ihr aus dem krankenhaus zurück da sie heute ganz gut getrunken hatte und einen tropf bekommen hatte.

nun hat sie heut abend erneut gebrochen und durchfall gehabt.
ich möchte nur wenn es nicht anders geht wieder ins krankenhaus zurück.
sie verweigert seit heute nachmittag das trinken. ihr fontanelle ist eingefallen die augen haben leichte ränder.

ich wundere mich ein wenig dass das überhaupt nicht medikamentös behandelt wird. sie hat nur kochsalzlösung und glucose bekommen über tropf.
gibt es denn keine mittel die die übelkeit nehmen damit sie wenigstens trinkt?

was soll ich tun?
doch wieder ins krankenhaus?

LG

Beitrag von schuhtubbie 15.04.10 - 01:40 Uhr

Ja und zwar so schnell wie möglich, damit ist nicht zu spaßen und wenn die Fontanelle eingefallen ist, hat sie eindeutig Flüssigkeitsmangel.

Verstehe nicht, das sie euch entlassen haben!!!

Lg Tina, die mit ihrer Maus auch grad vom Notarzt kam.#zitter