Selbständig - PKV - bekomme ich Mutterschaftsgeld?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von christinchen82 15.04.10 - 06:27 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich versuche euch meine Frage mal zu erklären :-)
Schwangere Frauen /angestellt gesetzlich versichert bekommen ja 6 Wochen vorher wenn sie in Mutterschutz gehen Ausglieich von der Krankenkasse 13 Euro pro Tag... Steht mir das als selbstänige (die ja eh bis ultimo arbeiten muss) auch zu) Habe das hier gefunden weiss aber nicht ob das nur für Angestellte gilt?

"Versicherten einer privaten Krankenkasse oder nicht krankenversicherten Arbeitnehmerinnen zahlt das Bundesversicherungsamt ebenfalls einmalig 210 Euro plus den Arbeitgeberzuschuss (Differenz zwischen 13 Euro pro Tag und dem Nettoarbeitslohn)" Wie habe ich das zu verstehen?

DANKE für eure Hilfe!
Christin
mit Joanie 34 Monate und #ei im Bauch :-)

Beitrag von lebelauter 15.04.10 - 08:37 Uhr

du hast das so zu verstehen, dass du als selbstständige für solche fälle wie krankheitm scwhangerschaft,, miese auftragslage etc. rücklagen schaffen musst und dass du eben lediglich einmalig 210 e bekommst.

LG

LL + Marie und Clara

Beitrag von christinchen82 15.04.10 - 08:55 Uhr

Die Selbständigen werden irgendwie im System nicht wirklich aufgefangen :(
und von wem bekomme ich einmalig 210 €?

Danke und Liebe Grüsse

Beitrag von lebelauter 15.04.10 - 10:44 Uhr

deswegen heisst es ja auch SELBSTständig.

hier kannst du dir die infos holen:

http://www.mutterschaftsgeld.de/

Beitrag von windsbraut69 15.04.10 - 12:30 Uhr

"zahlt das Bundesversicherungsamt "

Warum werden Stelbständige nicht richtig "aufgefangen" - Du kannst doch selbst entscheiden, welche Leistungsumfänge Du versicherst als privat Versicherte.

Beitrag von nofoodbaby 16.04.10 - 13:40 Uhr

Hallo,

auch Angestellte die in der PKV sind bekommen nur die 210, plus halt noch das Geld vom AG. Schau mal in Deinen PKV Vertrag ob da noch was vereinbart ist, war bei mir nicht der Fall, ist wohl auch eher selten.

Viele Grüße!