zurückstufen ja oder nein

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von turbine 15.04.10 - 07:17 Uhr

Guten Morgen!
Ich hab da eine Frage und zwar,meine Tochter würde nächstes Jahr zur Schule kommen.Und mir ist letztes Jahr extrem aufgefallen zu Hause,das sie nicht lange still sitzen kann oder sie sich nicht länger als 10 min beschaftigen kann(wir malen viel z.b.)Auch mit dem sprechen ist das so eine Sache,sie spricht nicht unbedingt in Sätzen.Und sie versteht auch nicht immer gleich wenn Aufgaben gestellt werden(wurde mir alles auch bestätigt von der Kita und von der Früherziehung,sie wurde ein paar mal von denen genauer beobachtet)So,jetzt hab ich gestern den Antrag ausgefüllt für diese Früherziehung und wenn der bewilligt wird,geht es los.Jetzt sagte die Dame gestern schon,man sollte sich das jetzt schon mal überlegen ob sie vielleicht doch noch nicht nächstes Jahr eingeschult werden soll,vorallem weil sie diese schwierigkeiten hat und sie auch noch die jüngste in ihrer Klasse wäre.
Was sagt ihr dazu?Ich glaube es wäre besser und finde die Idee nicht schlecht.(muß erstmal darüber nachdenken)Schade würd ich einfach nur finden das sie dann nicht mit ihren Kindern in eine Klasse gehen würde(aber lieber so,als wenn sie nicht mitkommen würde in der Schule)
Ach ja....
Sagt mir mal bitte eure Meinungen
Danke schonmal

Beitrag von dodo0405 15.04.10 - 07:37 Uhr

Deine Tochter wird 2011 eingeschult, verstehe ich das richtig? Und entscheiden, ob sie das wird, musst du im April 2011.

Da ist noch so lange hin - und da kann sie noch ordentlich sich entwickeln...

Klar grübelt man. Meine Tochter ist 3 Jahre alt und im Dezember 2006 geboren. Mit ihren 90 cm ist sie überall die Kleinste. Klar überlege ich jetzt schon ob ich sie im September 2012 oder 2013 einschulen lasse #schein

Beitrag von zwillinge2005 15.04.10 - 08:43 Uhr

Hallo,

meinst Du mit Früherziehung Frühförderung oder Vorschule oder was?

Die Entscheidung ob Dein Kind 2011 eingeschult werden soll brauchst Du doch jetzt noch nicht treffen. Du hast noch ein ganzes Jahr Zeit.

LG, Andrea

Beitrag von turbine 15.04.10 - 10:22 Uhr

Hallo!
Ja es ist eine Frühförderung.Aber ob sie nächstes Jahr eingeschult werden soll oder nicht,wollen oder sollen wir ja garnicht jetzt entscheiden,man hat uns nur drauf hingewiesen drüber nachzudenken.
LG

Beitrag von bastima 15.04.10 - 09:21 Uhr

Hallo!

Ich finde es unmöglich, daß ihr da jetzt schon Entscheidungen treffen sollt.

War bei uns auch so, im Januar 2006 sollten wir über Einschulung ja oder nein Sept. 2008 entscheiden!! Das Thema hat sich im KiGa dann so zugespitzt, daß wir im Sommer 2006 die Einrichtung gewechselt haben, und das war eine wirklich gute Entwicklung. Im Endeeffekt war es dann wirklich so, daß er zurückgestellt wurde, aber das war eine Entscheidung, die wir im Frühsommer 2008! getroffen haben, und zwar nicht auf Drängen des KiGa, sondern in eigener Verantwortung und Absprache.

Das zusätzliche Jahr im KiGa hat ihm sehr viel gebracht, auch wenn die Enttäuschung erst recht groß war, noch nicht in die Schule zu dürfen, aber jetzt ist er einer der ältesten in der Klasse, hat ein gutes Selbstbewusstsein, bringt gute Leistungen... und ein Jahr vorher hätte ich auch noch kein gutes Gefühl mit dem Schulweg /Busfahren usw. gehabt.

Natürlich ist es erstmal blöd, wenn die Freunde schon in der Schule sind, aber in der ersten Klasse werden die Karten sowieso nochmal neu gemischt. Mach dir darum keine Sorgen.

Fazit: lasst sie zurückstellen, wenn IHR meint, es ist gut, aber findet die Entscheidung alleine, lasst euch nicht vom KiGa dazu drängen, und schon gar nicht so lange vorher. Schuleinschreibung ist dann doch erst nächstes Jahr im Frühjahr, und dann oder auch erst später ist der Zeitpunkt da. Meinst du mit Früherziehung das Vorschulprogramm? Ist doch egal, dann macht sie es eben zweimal mit.
Und in einem Jahr wird sie sich so sehr weiterentwickeln, was man jetzt noch gar nicht absehen kann.

LG
D.

Beitrag von turbine 15.04.10 - 10:29 Uhr

Hallo!
Ich glaub du hast mich ein wenig verkehrt verstanden.
Wir sollen das noch nicht jetzt entscheiden.Man hat uns nur drauf hingewiesen das es eventuell zum Thema kommen wird.Und von der Kita kommt das auch nicht,das sagte die Dame von der Früherziehung.Die Kita sagt oder bestätigte nur das was ich vermutet hatte.Mir ist als erstes aufgefallen das mein Kind ein bißchen anders ist und ich hab drum gebeten das sie in der kita das bitte beobachten.Und sie bestätigten das ganze.Früherziehung=Frühförderung;-)
LG

Beitrag von bastima 15.04.10 - 10:34 Uhr

Das auf jeden Fall machen, wenn es schon angeboten wird :-D

LG
D.