Habt ihr noch eure Kindergarten- oder Schulfreunde von früher?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von mellika 15.04.10 - 07:32 Uhr

Hallo,

mich würde mal interessieren, ob ihr noch Freunde aus eurer Kindergartenzeit habt.
Ich habe leider keine mehr, denn das hat sich nach unserem Umzug und Lebenseinstellungen verloren. Eigentlich schade.
Oder habt ihr noch Freunde aus der Grund- und Restschulzeit? Wenn ja, schreibt doch mal, wie lange ihr euch schon kennt oder wie lange ihr befreundet seit.

Wie ist das bei euch?

Liebe Grüße

Melanie

Beitrag von krokolady 15.04.10 - 07:39 Uhr

Ja - eine Freundin hab ich noch.

Vor der Einschulung in die 1.Klasse kannte ich sie "vom sehen" und seit der 1.Klasse waren wir dann befreundet.
Nach der Schulzeit, als ich 19 wurde, heiratete ich und bekam mein erstes Kind, wo sie Patentante wurde.
Wir sahen uns nicht mehr oft, aber der Kontakt brach nie ab.

Heute wird sie 40 Jahre alt - unsere Freundschaft besteht im Sommer seit 34 Jahren!

Beitrag von cyber4711 15.04.10 - 07:46 Uhr

Hallo,

jaaaaa habe ich ..... seit der 5 .Klasse und das ist eine ganze Weile her ... mittlerweile sind wir 33/ 34 Jahre und da sheisst wir haben schon über 22 Jahre miteinander gelacht,geweint,gestritten ..... alles was in einer besten Freundschaft vorkommt .....
Ich bin froh sie zu haben .......

Grüsse Bianca

Beitrag von pinki_pooh 15.04.10 - 07:47 Uhr

huhu

also bei mir leider nicht :-(

aber meine Schwester schon!!! Sie waren seit der 1. Klasse immer 4 Freundinnen, die durch dick&dünn gegangen sind. Haben ALLES zusammen gemacht.... Auch heute noch sind sie alle die besten Freundinnen. sind heute alle 30 jahre alt! Und gehen auch fast jedes WE zusammen weg. Obwohl sie damals nach der Grundschule dann auf versch. schulen gegangen sind, brach das NIE ab!!! ich finde das soooo toll, dass ich das hier schreiben muss (obwohl es ja nichts mit mir zu tun hat, sondern nur mit meiner schwester!!!!!

Beitrag von frenze85 15.04.10 - 08:05 Uhr


Guten Morgen Melanie!

Jaahaa ich habe sogar noch sehr sehr Viele Freunde vom Kindergarten an. Haben damals alle in einem viertel gewohnt. Bin auch seit dem 14 mal Umgezogen, der ein oder andere Kontakt ist zwar eingeschlafen aber wir haben es immer wieder geschafft und wiederzusammen zuraufen.
Also um die 6 Leute kenne ich seit dem Kindergarten an, 1 nen davon sogar aus der Entbindungsklinik ;) Unsere Eltern waren schon befreundet und wir wohnten genau gegenüber von einander!Und er hat mich auch mein ganzen Leben lang immer begleitet, immer die selben Gruppen oder Klassen.
Und die anderen Sind dann alle aus der Grundschule oder Realschule!

Find das super schön und bin auch sehr froh darüber.

Ist jetzt nicht so das wir uns jeden Tag alle sehen aber so 4-5 mal im Monat schon.

Meine Engsten zwei Freunde, kenne ich aus der Realschule von damals. Sie kam in der 5 Klassen zu uns und er in der 7Klasse. Also auch schon alles ne Weile her.
Und die beiden sehen ich fast täglich!


Liebe Grüße und ich wünsche euch einen schönen Tag :)

Frenzy

Beitrag von bini30 15.04.10 - 08:10 Uhr

Guten morgen,

ja,eine Freundin habe ich, die damals in der 4.Klasse Grundschule neu zu uns kam,die hab ich mir gleich geschnappt #huepfund seitdem,immerhin mittlerweile 25 Jahre sind wir sehr gut befreundet#freu.Sie ist auch die einzige Freundin,bei der ich weiß egal was passiert,sie würde mich nie hängen lassen.#liebdrueck
Auch wenn durch die Arbeit/Familie/Alltag nicht so oft die Zeit da ist sich zu sehen,aber wenigstens 1-2 mal im Monat gehen wir ins Kino oder zum Essen.
Ich bin froh das ich sie habe.#danke
Lg

Beitrag von dine15 15.04.10 - 08:22 Uhr

Hallo!
Ich hab meine beste Freundin mit vier Jahren im Kindergarten kennengelernt, sie war drei :-D Wir waren lange Zeit unzertrennlich. Als wir erwachsen wurden, haben sich die Interessen langsam unterschiedlich entwickelt.
Aber auch jetzt, wo wir 27 und 28 Jahre alt sind, haben wir regelmäßigen Kontakt und verstehen uns noch super!

LG

Beitrag von metalmom 15.04.10 - 08:40 Uhr

Ich hab eine Freundin von Geburt an (also über 31 Jahre). Sie ist 364 Tage älter als ich und wir sind unser ganzes Leben lang dick befreundet. Seelenverwandtschaft halt.
Aus meiner Grundschulzeit habe ich Bekanntschaften, aber keine Freundschaft. Dafür habe ich aber noch Freundschaften aus weiterführenden Schulen (seit ca. 15 - 20 Jahren, je nachdem). Nicht SO tiefe, aber man trifft sich hin und wieder und wir verstehen uns gut.
LG,
Sandra

Beitrag von gingerbun 15.04.10 - 08:40 Uhr

Hallo,
ja hab ich. Eine Freundin mit der ich bereits in den Kindergarten ging und dann auch in die Schule, zu ihr habe ich immernoch Kontakt auch wenn uns fast 500 km trennen. Und dann hab ich noch einen Schulfreund. Er ist 9 Tage jünger als ich und unsere Mütter sassen schon schwanger zusammen beim Arzt. Echt jetzt ! Mit ihm ging ich in die Krippe, in den Kindergarten, in die Schule (10 Jahre lang gemeinsam, war so in der DDR) und später haben wir sogar noch die gemeinsame Berufsschule besucht. Wir kennen uns quasi schon immer :-)
Gruß!
Britta

Beitrag von ratzemann 15.04.10 - 08:48 Uhr

hallo!

ja, ich habe noch etliche freunde aus meiner schulzeit. wir kommen vom dorf und die meisten sind irgendwie hier hängen geblieben.
aber so richtig dicken kontakt haben wir nicht, also essen gehen, kino oder so. man sieht sich halt, grüßt sich, das wars eigentlich.

meine beste freundin, habe ich im kiga mit 3 jahren kennen gelernt. wir sind jetzt seit 32 jahren befreundet, jeweils auch pate von unseren kids.
wir waren im kiga zusammen, grundschule, orientierungsstufe (jaa, das gabs damals noch), realschule und selbst die lehre haben wir in der selben praxis gemacht.

meine gesamte jugend hab ich mit ihr verbracht!

sie wurde kurz nach der lehre schwanger, ist dann mit ihrem mann weit weg gezogen und wir hatten dann nicht mehr so einen engen kontakt.
aber dadurch, das wir pate sind bei unseren kids, und das sie zu den feiertagen immer wieder hier her kommen zu ihren familien, sehen wir uns gut 3x im jahr. viel zu wenig leider...
aber es gibt ja telefon!

lg

Beitrag von similia.similibus 15.04.10 - 08:50 Uhr

Ich habe eine Freundin aus der Grundschulzeit. Wir waren in der ersten Klasse zusammen in einer Klasse. Nach der Grundschule wechselte sie zu einer anderen Orientierungsstufe als ich, danach ging sie zum Gymnasium, ich zur Realschule. Während ich eine Ausbildung machte, ging sie ins Abitur. Während ich arbeitere, studierte sie Medizin. Aber wir hielten immer regen Kontakt. Sie wohnt heute in einer anderen Stadt als ich aber unsere Freundschaft besteht immer noch. Wir sehen uns zwar nur so 2 - 3 mal im Jahr und ansonsten telefonieren oder mailen wir aber wir sind befreundet seit nun 40 Jahren! Und sobald wir uns treffen ist es immer noch so vertraut wie immer! :-) Wenn auch nicht ständig präsent ist sie aus meinem Leben nicht wegzudenken! :-)

LG
simsim

Beitrag von stubi 15.04.10 - 09:00 Uhr

Ja, meine beste Freundin kenne ich seit 32 Jahren, ich bin 1 Jahr älter als sie, wir haben jahrelang im selben Haus gewohnt. Meine andere beste Freundin kenne ich seit 29 Jahren, sie ist gleichalt, ging in meine Klasse. Wir sehen uns regelmäßig, auch ab und an alle auf einmal incl. der Kinder und Partner, die sich auch gut verstehen.

Bei den zweien ist es auch bis heute geblieben, habe zwar noch andere Freundinnen/Bekannte, aber die 2 sind mir neben meiner Familie mit die wichtigsten Menschen in meinem Leben.

Beitrag von daac 15.04.10 - 09:07 Uhr

Hi Melanie

hm das kommt jetzt drauf an was du genau meinst. Also ich habe noch oder auch wieder (durch wkw, stayfriends) Kontakt zu sehr vielen alten Schulkameraden aber es gibt auch einige zu denen mein Kontakt nie abgebrochen ist, also Menschen die mich und mein Leben von der Grundschule an mal mehr und mal weniger begleitet haben. Wir haben Kontakt aber hängen nicht aufeinander (liegen auch 200km zwischen) ... aber wir bezeichnen uns auch nach 25 Jahren noch als Freunde und es gab nie Streit oder so.... aber es kommt auch schon mal vor dass wir uns das ganze Jahr nicht sehen...

Tja also in der Art hab ich noch viel Kontakt :-)

LG

Beitrag von doucefrance 15.04.10 - 09:21 Uhr

Hallo,
meine "ersten" Kindergartenfreundinnen war ein Zwillingspärchen, Bärbel & Andrea und gleichzeitig wohnten wir auch auf einer Straße.
Dann sind wir in einen Ort 15km weit weg gezogen und man hat sich aus den Augen verloren.
Jahre später wechselte ich in die Fachoberschule Klasse 11 und wer saß mit mir gemeinsam im Klassenzimmer? Die Zwillinge! Als wir uns namentlich vorstellten, war es schon witzig, denn es wurde auch gefragt, ob wir den ein oder anderen kennen würden und woher... In der Zeit waren wir viel zusammen, aber danach trennten sich unsere Wege wieder.

In meinem damaligen "neuen" Wohnort und Kindergarten habe ich eine tolle Freundin gefunden, wir waren, obwohl dann in verschiedene Grundschulen eingeschult, bis zur Mitte 5. Klasse Freundinnen.
Allerdings war meine besten Freundinnen in der Grundschulzeit eine Türkin und eine Spanierin, jedoch waren sich diese beiden nicht grün, so dass wir uns immer nur zu zweit verabredeten. Aber mit der Spanierin riss der Kontakt ab, als sie aufs Gymnasium wechselte. Das türkische Mädel ging zur Haupt und ich zur Realschule. Mit ihr hatte ich noch länger losen Kontakt.
Auf einem Grundschulklassentreffen traf ich die Spanierin wieder - bis auf der Tatsache, dass unsere Töchter denselben Namen tragen, verbindet uns nichts mehr. Komplett andere Interessen und Lebenseinstellungen, was sich schon damals abzeichnete, wenn man sich noch mal über den Weg lief und quatschte.

Meine beste Freundin zu Realschulzeiten hat sich zurückgezogen, als ich mit meinem ersten festen Freund, der heute mein Mann ist, zusammenkam.
Dafür ist meine damalige Schulfreundin aus der Zeit nun meine Schwägerin;-) und meine ehemals beste Freundin ihre beste Freundin...
Jedoch waren beide Freundinnen nicht aus meiner damaligen Klasse, da hatte ich keine Freunde, war eher der Aussenseiter, was mir aber nichts ausmachte, weil ich vollkommen andere Interessen hatte als die...
Ein wenig kompliziert;-)

Aber ich habe eine Brieffreundin seit mehr als 25 Jahren, mit der ein enger Kontakt besteht und hier über urbia habe ich auch eine liebe "Seelenverwandte" gefunden...

Liebe Grüße

Beitrag von sapf 15.04.10 - 09:41 Uhr

Nein, ich bin mit niemandem mehr befreundet.
Mit manchen, mit denen ich schon im Kindergarten war, habe ich über MeinVZ o.ä. noch/ wieder sehr losen Kontakt, mehr aber nicht.
Selbst aus meiner gesamten Schulzeit habe ich keine Freundschaften mehr.

Das liegt einerseits an meinen unzähligen Umzügen und unterschiedlichen Lebenseinstellungen/ -planungen, andererseits hatte ich als Kind nie wirklich enge Freundschaften. #gruebel

Aber meine beste Freundin kenne ich auch schon seit 13-14 Jahren und trotz zweier völlig verschiedenen Leben, ihres in China, sehen wir uns 2x im Jahr. :-)




LG, sapf

Beitrag von rienchen77 15.04.10 - 09:42 Uhr

wir kommen vom Dorf... das begeleitet einen solch ein Freundschaft ein Lebenlang... läßt sich auch nicht vermeiden lol...

ich habe noch Freundinnen von der Hauptschule...

aber die kann man auch an einer Hand abzählen...


mein Mann hatte früher in Berlin gelebt... er erinnert sich an fast gar nichts mehr aus dieser Zeit und ganz bestimmt nicht an seine Kindergartenzeit... er weiß ja nicht mal wie seine Grundschule hieß...

MFG

Das Rienchen...

Beitrag von qrupa 15.04.10 - 09:49 Uhr

Hallo

mein ältester KiGa und Grundschulfreund ist vor einigen Monaten leider mit 25 Jahren an Krebs gestorben. Bis dahin kannten wir uns aber ca 22 Jahre, wenn auch nicht immer so reger Kontakt bestand (Studium in unterschiedlichen Städten, Umzüge,...).

Mit einigen Grundschulfreunden habe ich noch hin und wieder Kontakt.

LG
qrupa

Beitrag von mansojo 15.04.10 - 10:00 Uhr

Hallo,

meine Freundin kenn ich seit 32 Jahren
in der Pupertät haben wir uns kurz "getrennt"
nachdem die erste Hormonwelle durch war haben wir uns wieder vertragen

sie war meine Trautzeugin ich die ihre


LG

Beitrag von kathrincat 15.04.10 - 10:41 Uhr

ja, habe ich noch, sogar vor den kiga eine freundin.

Beitrag von bade_frau 15.04.10 - 11:17 Uhr

Hallo Melanie,

ja, ich habe noch Freunde aus der Kiga und Schulzeit :-)

Eine ist meine beste Freundin:-)kenne ich schon seit 24 Jahren
die andere aus Kiga und Schulzeit ist meine Schwägerin:-D kenne ich auch schon 24Jahre
mit der anderen treffe ich mich alle paar Monate mal auf nen Teechen:-) die kenne ich 22Jahre

Ne andere Schulfreundin ruft mich alle halbe Jahre mal an und wir telefonieren dann stundenlang;-) die kenne ich jetzt so an die 15Jahre

Andere sieht man mal auf der Straße und unterhält sich kurz.... Viele habe ich auch bei MeinVZ wieder gefunden.....

lg Jana

Beitrag von nicola_noah 15.04.10 - 11:44 Uhr

Hallo,

Ich habe sogar noch 2 Freundinnen aus der Kindergartenzeit.
Die eine kenne ich seit 30 Jahren (bin 31,sind zusammen aufgewachsen) und die andere seit 27 Jahren!

Beitrag von ppg 15.04.10 - 12:02 Uhr

Meine "älteste" Freundschaft ist aus meiner Schulzeit und diese Freundschaft feiert im Sommer ihr 35 jähriges Bestehen

Die nächste längere Freundschaft wird 20 Jahre alt

Beides sind heute noch sehr enge und lebendige Freundschaften - mit viel Kontakt. Also nicht nur auf Weihnachts - und Geburtstagskarten beschränkt

Ute

Beitrag von romance 15.04.10 - 13:44 Uhr

Hallo,

ja das haben wir. Mein Mann ist mit seinem besten Freund seit dem Kindergarten befreundet und seine Freundin ist mene beste Freundin. Wir sind seit der 7. Klasse befreundet und auch sie hat uns verkuppelt. Sie ist Trauzeugin und unsere Ehe hält fast 7 Jahren, seit ca. 17 Jahren zusammen.

Auch wenn wir uns nicht jeden Tag sehen oder telefonieren, wäre auch zu langweilig. Bin ich froh, die beiden zu kennen...sie gehören zu meinem Leben mit.

Meine beste Freundin wird in unserem Todesfall die Erziehung unsere Tochter übernehmen.

LG Netti

Beitrag von seelenspiegel 15.04.10 - 14:52 Uhr

Zufälligen Kontakt zu Leuten von damals ja, aber keinen den ich bewusst pflegen würde und wollte.

Ich muss allerdings zugeben, dass ich kein sonderlich geselliger Mensch bin der immer viele Leute um sich braucht.

Zudem bin ich nicht gerade einfach gestrickt (trörääää...was ne Überraschung #rofl), und es gibt nur wenige Leute die mich dauerhaft ertragen *g*.....oder umgekehrt, aber die wenigen Leute die übrig bleiben, "behalte" ich dann auch.

Beitrag von budgie 15.04.10 - 15:16 Uhr

Hallo !

Aus der Kindergartenzeit sind es noch 2 Freundinnen, wovon eine meine beste Freundin ist.
Wir haben seit Jahren regelmässigen Kontakt, obwohl wir knappe 8 Jahre dazwischen eine Distanz von ca 600 km zwischen und hatten, haben wir uns regelmässig gesehen.

Jetzt sind es nur noch 300 km...

Im Sommer werden u.a. diese zwei "Kindergartenfreundinnen" bei meinem 30. Geburtstag dabei sein #huepf.

LG Janine

  • 1
  • 2