Wie lange und wie oft benutzt Ihr den Babywatcher ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cschu 15.04.10 - 08:28 Uhr

Hallo an Alle, die einen Babywatcher o.ä. besitzen

Wie lange und wie oft benutzt ihr dieses Gerät und haltet Ihr es für schädlich, wenn man zu lange horcht ?

Ich habe diesen MAS Babywatcher schon in meiner letzten SS benutzt und war auch immer ganz begeistert von dem Teil: ich habe immer die Herztöne gefunden und es ist einfach unheimlich beruhigend, wenn man das kl. Herzchen hört und darum hab ich mir auch jetzt wieder diesen Babywatcher gekauft. Ich bin jetzt in der 13. SSW und kann schon seit ca. 2 Wochen die Herztöne hören#huepf#huepf#huepf
Normalerweise benutze ich ihn immer nur kurz, wenn ich die Herztöne gefunden habe, horche ich noch ca. 10 Sekunden und dann schalte ich ab - aber gestern Abend hatte ich echt Probleme sie zu finden, was ich eigentlich gar nicht kenne, ich hab gesucht und gesucht und dabei gar nicht gemerkt, dass schon ca. 30 min vergangen waren, bis ich sie endlich hatte.
Jetzt mach' ich mir hier wirklich Sorgen, ob ich damit meinem Baby geschadet haben könnte - eine halbe Stunde ist ja dann doch ziemlich lang...
Da das Gerät ja mit einer 9V Batterie betrieben wird, ist es laut Hersteller für Mutter und Kind nicht schädlich und man könnte es auch uneingeschränkt verwenden, so steht's drauf, aber die wollen es ja auch verkaufen, oder ?
Wie denkt Ihr darüber, ist zu lange (in dem Fall 30 min) schädlich für das Baby ?
Hat jemand von Euch auch schonmal so lange rumgesucht ?

Beitrag von babe2006 15.04.10 - 08:53 Uhr

Hallöchen,

schaden tut es nicht...

aber ich halte von diesen dummen geräten nichts, Geldmacherei...

vorallem wenn man dann nichts findet, so wie du erstmal, dann macht man sich unnötige gedanken...

viell. denk nur ich so, weil ich sowieso alle 3 Wochen zum Arzt muss und mein baby ja spüre...

diese Geräte bringen aber auch nichts, wenn kein Herzchen mehr schlägt, also zur Vorsorge unnütz...


wünsche dir trotzdem viel Spaß mit diesem Teil

liebe grüße
babe mit Jessica (*2006) und BabyBoy inside

Beitrag von cschu 15.04.10 - 09:26 Uhr

Wenn ich das Kleine irgendwann mal spüre, werde ich es auch weniger benutzen, aber jetzt ist es einhach beruhigend wenn man das Herzchen hören kann - gerade wenn man mal wieder irgendein Wehwehchen hat, Schmerzen, Stress oder Sonstiges - da habe ich mir früher immer gleich Sorgen gemacht, ob es dem Baby gut geht. Jetzt lege ich mich hin, nehme den Babywatcher und lausche den Herztönen meines Babys und ich weiß: Es geht ihm gut.
Aber ich habe es halt immer nur kurz verwendet und dadurch auch nie irgendwelche Ängste gehabt, dass ich dem Baby damit schaden könnte.
Aber als ich dann gestern auf die Uhr gesehen hatte und eine halbe Stunde um war, bekam ich doch Gewissensbisse und frage mich jetzt eben ständig, ob das irgendwie geschadet haben könnte ?