strecken und recken

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sternenkind-keks 15.04.10 - 08:43 Uhr

guten morgen,

heute morgen im bett wurde mir wieder bewußt, dass ich mich sehr oft recke und strecke. auch im schlaf. ich merke das natürlich sonst nicht, aber auch während der letzten (sehr kurzen #schmoll) schwangerschaft hab ich das auch gemacht.
auch da fiel mir das schon auf.

ist es wohl so, dass es mir nur jetzt auffällt oder dass ich das, während behandlungen unbewußt öfter mache???
ich meine, immerhin kommt da (so wie ich es irgendwie mache)
der ganze unterleib arg auf spannung.

ist das "schlimm"? ich kann da nix gegen tun, zumal es unbewußt passiert oder im schlaf...

hoffe, jemand weiß, was ich meine......

das komische ist eben, dass es mir sonst GAR NICHT auffällt.
vielleicht mache ich das unter "normaler" situation auch gar nicht.....

Beitrag von hasi59 15.04.10 - 08:49 Uhr

Kann mir nicht vorstellen, dass das schädlich sein kann. Dann dürfte man auch nicht aufs Klo! ;-)

Denke du machst dir unnötig Sorgen!



LG
Hasi

Beitrag von sternenkind-keks 15.04.10 - 08:52 Uhr

über was für einen "mist" man sich aber auch in der WS sorgen macht...du hast vollkommen recht...


weißt wie ich drauf komme?
hab in einem anderen forum (;-) you know) gelesen, dass die in meiner "exklinik" in tschechien jetzt die frauen nach transfer liegen lassen. 1-2 wochen!!!!
komplett
nur liegen.

die versuchen sogar beim aufstehen keine bauchmuskeln zu bewegen #klatsch

als ich noch dort war, sagten sie: eine woche halt nix wildes machen wie fenster putzen oder so (wobei wir DA ja wieder das recken hätten)

keine ahnung, warum das da jetzt so krass gehandelt wird....

Beitrag von hasi59 15.04.10 - 09:06 Uhr

Ich habe nach meinem letzten TF alles gemacht, sogar gesoffen, weil ich dachte das wird eh nix!
Und was war das Resultat? ;-)

Ich denke es ist am besten, wenn man normal wie immer lebt!

2 Wochen liegen! Die spinnen wohl! #augen

Beitrag von sternenkind-keks 15.04.10 - 12:34 Uhr

ja, das mit den 2 wochen liegen kann ich auch gar nicht verstehen....

wie gehts dir eigentlich hasi? ist dir übel??

Beitrag von hasi59 15.04.10 - 12:41 Uhr

Nö mir geht es ganz gut! Hab halt son Mensziehen und ab und zu ist mir etwas flau. Mehr nicht! :-)

Beitrag von sternenkind-keks 15.04.10 - 12:51 Uhr

na das hört sich doch super an ! #liebdrueck

Beitrag von chez11 15.04.10 - 10:50 Uhr

huhu

und ich hab immer gedacht ich bild mir das ein#rofl
ne wirklich ich habe das auch immer nach TF, ich habs immer aufs Utrogest geschoben anders kann ichs mir nicht erklären, da ich das wirklich immer nach TF habe#kratz

allerdings hatte ich das auch bei meiner SS.

mmhh#kratz

lg#herzlich

Beitrag von sternenkind-keks 15.04.10 - 12:33 Uhr

was genau? diese gestrecke???

ist ja interessant....mir ist das bisher auch nur in der letzten ss und jetzt nach dem TF aufgefallen...

dachte auch schon, dass ich spinne.....