...nachts doch wieder ne Windel?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mia2108 15.04.10 - 08:47 Uhr

Hallo, mein Kleiner 3 1/2 geht seit letztem Juli auf die Toilette. Zwar ist manchmal doch noch die Hose naß, aber nur wenn er "keine Zeit" ;-) hatte. Letzte Woche wollte er dann auch nachts keine Windel mehr. Prima! Das testen wir. Die erste Nacht hat er mich 2 x geweckt um Pipi zu machen. Die Zweite Nacht 1 x und ich dachte: Wow war das einfach. #huepf
War er wohl nur zu faul mit Windel auf zu stehen. Nach zwei trockenen Nächten, habe ich allerdings die letzten drei Nächte 2 Mal Schlafanzug und Bettwäsche gewechselt. Er schläft so fest, dass er es wohl nicht merkt wenn er muss. Soll ich wieder auf Windel "umstellen" weil er doch nicht wach wird wenn er muss, oder sollte ich den Schritt zurück nicht mehr machen, und lieber meine Waschmaschiene überfordern?
Gruß Mia und VIELEN Dank für alle Tipps

Beitrag von yamie 15.04.10 - 09:10 Uhr

hallo,

ich würde 1 woche abwarten. sollte er immer wieder einpullern > windel um. ihm aber erklären warum!

bleibt die windel mehrere tage hintereinander trocken > windel weglassen.

haben wir bei unserer kleinen (3j. und tags wie nachts trocken) auch so gemacht. jetzt, seit einigen wochen, windelfrei. #huepf



lg
yamie




____________________________

dies ist KEINE signatur!

Beitrag von -tinkerbellchen- 15.04.10 - 09:44 Uhr

Unsere Tochter ist auch 3 1/2 und seit einigen Monaten trocken. Nachts hatte sie bisher immer eine WIndel, da sie Nachts viel getrunken hat. Das haben wir nun "abgestellt" und es 1 Mal ohne Windel probiert. Sie wollte aber nicht aufstehen bzw ist nicht wach geworden, so gibts halt wieder Nachts ne Weindel. Mal ist etwas rinne, dann wieder Nächtelang garnichts.. Ich mach mir da keinen Stress und gönne ihr den Schlaf ;-)

Beitrag von mel-t 15.04.10 - 14:12 Uhr

Ich würde ihm seine Windel lassen, wenn er noch zu fest schläft, ist er einfach noch nicht so weit. Und ständig nachts das Bett neu zu machen ist stressig für Euch und deprimierend für ihn.

Wir haben das bei unserer Tochter auch zwei Mal probiert, uns dann aber nach Absprache mit ihr für Windeln entschieden (so Hochziehwindeln, damit sie auch damit gehen konnte, wenn sie mal musste), da es sie echt immer sehr traurig machte, wenn nachts das Bett nass war.

Wir sind jetzt bei unserem dritten Anlauf. In zwei Wochen war das Bett bisher einmal nass. Vielleicht klappts ja jetzt, sonst geben wir ihr eben noch etwas Zeit.

Mfg
Mel-t