Disneyland Paris mit fast 15 Monate altem Kind?

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von santana08 15.04.10 - 09:07 Uhr

Hallo an alle,

lohnt sich ein Kurztrip zu Disneyland Paris mit einem so kleinem Kind? wir hätten 3 Tage Eintrittskarten und 2 Nächte, also keinen Stress. Außerdem würden wir Nachts losfahren (circa 4 Stunden Fahrt).

Bin unsicher, vielleicht hat hier ja schon jemand Erfahrung.

Vielen Dank,
santana

Beitrag von emmapeel62 15.04.10 - 10:55 Uhr

Ich würd's nicht machen, für das Kind lohnt sich das fast gar nicht und von Euch muss ja auch immer einer beim Kind bleiben während der andere irgendwo ansteht um zu fahren.

Für ein 15 Monate altes Kind reicht meiner Meinung der nächste Tierpark um die Ecke.

Gruß
emmapeel

Beitrag von maupe 16.04.10 - 03:57 Uhr

Hi santana,

nein das lohnt nicht. Von den (ich glaube fünf?) Themenbereichen würde nur eine für euer Kleines passen und dafür ist es definitiv zu teuer.

Und wie schon geschrieben, für euch hieße es einer passt auf, während der andere ansteht um in ein Fahrgeschäft zu gelangen - und unterschätze nie die Wartezeit im Park! Selbst außerhalb der Saison dauert es.

Wir hatten unseren mit sieben mit. Das hat sich echt gelohnt. Auch wenn wir es da auch (durch die Wartezeiten) nicht durch den ganzen Park geschafft haben an einem Tag.

LG maupe

Beitrag von santana08 16.04.10 - 09:41 Uhr

Vielen Dank für die Antworten!

Wir haben uns jetzt auch entschieden noch etwas zu warten.
Jetzt steht München im Raum, aber da suchen wir noch ein kinderfreundliches Hotel. Alles nicht so einfach.

santana

Beitrag von carana 19.04.10 - 18:56 Uhr

Hi,
wir waren da, als unsere 6 Monate alt war. Die Kleinen dürfen in viele Attraktionen mit hinein. Nur auf den Achterbahnen sind sie nicht erlaubt. Bei allen anderen Dingen hatten wir sie im Tuch bzw. auf dem Schoß.
Was ich auch toll fand, war der Babyswitch, für die paar Attraktionen, in denen sie nicht mit konnte. Einer stellt sich an und fährt, danach tauscht man - und der zweite braucht sich dann kaum noch anstellen, geht durch den Ausgang rein.
Was die Kleine auch mit 6 Monaten schon toll fand, waren die Figuren. Die sind auch richtig auf sie eingegangen. Also, wir haben es nicht bereut - zumal man für die Kleinen ja auch noch nichts zahlt. Aber wir sind eh riesen DL-Fans, waren schon 2x in Florida und 8x oder so in Paris...
Lg, carana

Beitrag von brille09 20.04.10 - 19:31 Uhr

Mein Bruder war beim ersten Mal auch noch recht klein und fands trotzdem super. Klar, wegen dem Kind würd ich jetzt auch nicht hinfahren. Ich mein, das stimmt schon, dass für ein Baby der Tierpark genauso ok ist. Aber für euch wärs doch mal wieder ne super Sache. Da kann man echt selber wieder ein bisschen "Kind" sein. Könnt ihr niemand noch mitnehmen, sodass ihr z.B. auch mal zu zweit in die Achterbahnen könnt?