Formel zur Berechnung der WW Points für Lebensmittel

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von chris213 15.04.10 - 09:27 Uhr

Hallo zusammen,

ich hoffe das Thema wurde noch nicht zu oft besprochen, zumindest habe ich hier noch keine Lösung gefunden, wie ich anhand der Nährwertangaben die Points für ein Lebensmittel ausrechne.

Früher (Flexpoints hiessen die glaube ich), war das ja recht easy mit fett :9 + kcal : 60. Und dann war gut.

Nun werden wohl Kohlenhydrate und Eiweis mit bewertet.

Weiss jemand wie die neue Formel lautet? Mich macht das Geblätter in dem Punktebuch wahnsinnig, auch wenn es so schön bunt und dick ist, hehe. #aerger

Vielen Dank für eine Antwort.

Beste Grüße
Chris

Beitrag von miss-bennett 15.04.10 - 10:23 Uhr

Hi Chris!

WW rückt die Formel nicht raus. Aber wenn Du mal bisschen googelst, findest Du bestimmt welche, die versuchen sie zu knacken!

Ich fand es auch einfacher mit FlexPoints, man konnte sich die Points einfach selber ausrechnen

LG Miss Bennett

Beitrag von schnuck85 15.04.10 - 10:31 Uhr

also ich persönlich halte nix von dem neuen programm. das alte flex points funktioniert genauso gut.
in meinen augen reine geldschneiderei..damit man sich neue utensilien kaufen muss....
also rechne doch einfach nach der alten formel und mit den alten punkten :)
ich hab dadurch in 3 monaten 12 kilo runter...also alles toll

Beitrag von binnurich 15.04.10 - 10:36 Uhr

;-) Flexpoints war auch Geldschneiderei.... gab nämlich vorher ein anderes ;-)

naja, es gibt schon immer mal ein paar Änderungen.
Am besten sind WE, früher durfte man sammelön und aufbrauchen heute nennt sich das ganze AP

Beitrag von schnuck85 15.04.10 - 10:39 Uhr

keine ahnung was du mit WE und AP meinst...

Ich hab damals nur das flex points kennengelernt, deswegen kann ich nur davon berichten

Beitrag von miss-bennett 15.04.10 - 10:47 Uhr

Hej, bring mich nicht durcheinander ;-)

WE steht für Wochenextra (man kann es auf einzelne Tage vertwilen oder nach und nach oder eben auf ein mal aufessen). WE bekommst Du sowieso, musst es aber nicht aufbrauchen

AP aber sind doch die Aktivpoints, die es NUR für körperliche Aktivität gibt. Die muss man auch nicht verbrauchen, aber man kann damit einbisschen naschen #hicks

Wie auch immer, man ist flexibel - genauso wie früher.

Für mich sind die ProPoints irgendwie wie die Sommerzeit: direkt nach der Umstellung ist der Tag hektisch und schnell vorbei und ich habe das Gefühl, das ich zu kurz komme. Auch wenn die PP nach viel klingen, so sind die Lebensmittel "teurer" geworden...

Ich mache es jetzt so und versuche noch die restlichen 4 kg zu verlieren, um die Goldkarte zu bekommen. Bin aber seit Februar recht schlecht motiviert...

Gruß

Beitrag von schnuck85 15.04.10 - 10:56 Uhr

ah ok, danke für die aufklärung!

Ich denke dass man sowohl mit dem einen als auch mit dem anderen an sein ziel kommen kann. jeder eben so wie es ihm am leichtesten fällt.
und wer halt das alte kennt der kann auch dabei bleiben...:-p

ich wünsche dir viel erfolg! 4kg sind zu schaffen

Beitrag von miss-bennett 15.04.10 - 13:55 Uhr

Sollte man meinen, gell?

Ich bin seit 15 Monaten am Umstellen, Sportmachen etc. Habe mein Leben so ziemlich umgekrempelt. Aber mit WW mache ich "erst" seit Juli. Das alte Programm war irgendwie einfacher, keine Ahnung warum! Aber ich dachte, mit dem Neuen kommt mehr Schwung... tja...

Ach, was soll´s? Habe bereits über 18 kg abgenommen und die 4 will ich nur wegen kostenloser WW-Mitgliedschaft, da die Gruppe mir Spass macht. Aber wenn es erst in einem Jahr klappen soll oder gar nicht, ist doch egal. Ich fühle mich schon wohl!

LG

Beitrag von seikon 15.04.10 - 15:42 Uhr

Natürlich wollen die damit Geld verdienen ;-). Die machen das ja nicht aus reiner Nächstenliebe. Aber die Pro Points machen schon mehr Sinn.

Es reicht halt einfach nicht, den Fett und Kaloriengehalt eines Lebensmittels zu beurteilen. Eiweiß und Kohlehydrate sind mindestens genau so wichtig.
Von daher ist es schon gut, dass das jetzt mit einfließt. Und es ist halt schon so, dass es immer neue wissenschaftliche Erkenntnisse gibt und die halt da mit einfließen. Wäre ja schlimm, wenn die an den aktuellen Erkenntnissen vorbei immer auf ihrem alten Stand bleiben würden.

Ich bezweifle auch nicht, dass man mit dem alten System gut abnehmen konnte. Weil man einfach viel bewußter und gemäßigter isst.
Es muss halt irgendwo jeder selber für sich entscheiden. Wenn jemand noch Unterlagen nach dem alten System hat, dann kann er diese sicher weiterhin verwenden.

Beitrag von jensecau 15.04.10 - 21:47 Uhr

hallo!

also ich bin seit gestern wieder in der gruppe und freunde mich gerade mit den pro points an.
die alten kochbücher kann ich trotzdem noch weiter nutzen, es gibt nämlich eine liste von ww, da sind alle rezepte aus den alten flex-points-büchern umgerechnet in die pro points.
einiges z.b. den einkaufsführer "muss" man sich natürlich neu kaufen.
und die artikel im einzelhandel sind jetzt auch auf pro points umgestellt, das darf man nicht vergessen, wenn man noch nach flexpoints weitermacht!
ich bin gespannt, wie ich jetzt damit klar komme.

vg
claudine