Kaiserschnittstudie: Teilnehmerinnen gesucht!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von engel2504 15.04.10 - 09:48 Uhr

Hallo liebe Kaiserschnittmamis,

ich führe im Rahmen meiner Diplomarbeit zum Thema Kaiserschnitt eine Umfrage durch. Die Befragung ist nun endlich online und ihr könnt daran teilnehmen.

Es geht darum aus den Ergebnissen Hilfsangebote für diejenigen KS-Mamis zu entwickeln, die diesen nicht als positive, sondern eher als traumatisch erlebt haben.

Die Befragung dauert ca. 30 Minuten.

Ich würde mich über rege Teilnahme freuen! Die Ergebnisse werden euch auf Wunsch bereitgestellt und es gibt auch was zu gewinnen ;) Alle Angaben werden streng vertraulich behandelt und unterliegen den Datenschutzbestimmungen. Die Befragung erfolgt anonym.

http://www.netz-fragebogen.de/engel

Viel Spaß beim Ausfüllen. Für Feedback bin ich dankbar.
Aufgrund der großen Resonanz, die ich immer erhalte, kann ich vielleicht nicht alle Mails und Pns beantworten - ich bemühe ich aber darum ;)

Vielen Dank #danke an alle, die mich unterstützen und bisher unterstützt haben.

LG

Anke

Beitrag von arielle11 15.04.10 - 10:25 Uhr

Da biste ja wieder!

Und wirst Du wieder kritische Fragen ignorieren?

Mehr als Werbung für Deine Arbeit kannst Du ja anscheinend nicht machen!

ARIELLE

Beitrag von guezeldenise 15.04.10 - 10:32 Uhr

Ja finde ich auch...

Wirst du auch mit E-Mails jetzt auch so bombatiert ???

Beitrag von arielle11 15.04.10 - 10:37 Uhr

Hallo!

Das sollte sie sich mal wagen mich mit E-Mail zu nerven.

Es kann doch nicht so schwer sein, auf einfach Fragen zu antworten!

Es kann doch nicht bei dem Thema nicht nur um negative Dingen gehen.
Ich bezweifel auch nicht das viele Frauen ein Trauma haben, ich bin auch nicht immer sehr glücklich mit den Geburten meiner Kinder.

Es gibt halt nicht nur schwarz und weiß.

LG arielle

Beitrag von brautjungfer 15.04.10 - 10:42 Uhr

hallo,

ich glaube, die Frauen die ein Trauma haben sind die, die von der Sectio überrascht wurden.
so wie bei mir. ich denke, ein geplanter Kaiserschnitt löst selten ein Trauma aus.
fand den Fragebogen bei manchen Sachen auch ein wenig komisch weil ich da gar nicht richtig drauf antworten konnte.

lg

Beitrag von arielle11 15.04.10 - 10:51 Uhr

Hallo!

Ich hatte 2 Ks aufgrund eines Geburtstillstandes/ schlechter Herztöne. Ich weiß auch wie sich das anfühlt. Es geht auch gar nicht um die Thematik ansich.

So wie ich es verstanden habe, ist es eine Studie über die Folgen eines KS. Aber diese Folgen sind doch nicht immer so negativ und schrecklich wie dieser Fragebogen es darstellt. Und ich finde einfach dazu kann die Erstellerin doch ruhig mal antworten.

Wenns ihr nur um die Frauen geht die traumatisiert sind dann muß sie das anders aufziehen.

Lg arielle

Beitrag von engel2504 15.04.10 - 11:12 Uhr

Hallo,

wieso wirst du denn mit Mail bombadiertß Das verstehe ich nicht. Eine Mail erhalten die Personen EINMALIG, die Interesse am Workshop haben. Diese Mail beinhaltet die Einladung zu diesem Workshop, der einer wissenschaftlichen Arbeit gilt und kostenlos für die Teilnehmer ist. Diese Mail wird vom System automatisch verschickt.

Ich selbst habe ca. 40 Urbianerinnen über VK angeschrieben, die sich bereit erklärt hatten, an meiner Befragung teilzunehmen sobald diese startet und habe diese damit über die Möglichkeit der Teilnahme informiert. Dabei kann natürlich eine Nachricht doppelt angekommen sein, da ich so viele PNs im Postfach hatte, dass ich vielleicht eine nachricht doppelt verschickt habe.

Alle sin allem wurden also nur die Leute angeschrieben, die das auch wollten und ich bin mir keiner Schuld bewusst.

Bitte schreibe mir doch eine Pn, wenn es da weiteren Klärungsbedarf gibt, denn ich verstehe nicht, was du mit "bombardieren" meinst und wie es dazu kommen sollte.

Liebe Grüße

Anke

Beitrag von engel2504 15.04.10 - 11:06 Uhr

Hallo,

verstehe nicht, was du eigentlich für ein Problem hast.

Und wer wird denn von wem mit Mails bombadiert?
Ich habe nur die Leute per Mail angeschrieben, die am Workshop teilnehmen möchten und deshalb ihre Mail im System hinterlegt haben - das erfolgt automatisch.

Es werden auch nicht nur kritische Fragen gestellt, sondern die, die eben für die Fragestellung relevant sind.

Du hast anscheindend nichts besseres zu tun, als meine Diplomarbeit zu behindern, indem du dafür sogst, dass mein Posting gesperrrt wird, obwohl alles schon zuvor mit urbia abgestimmt war. Das macht es mir echt schwer, denn ich benötige nun mal eine Stichprobe von 500 Frauen um repräsentative Ergebnisse zu erhalten.

Ich mache auch hier keine Werbung, denn ich verfolge keinen wirtschaftlichen, sondern wissenschaftliche Zwecke.

Ich finde es schade, dass du mir solche Steine in den Weg legst und verstehe deine Motivation nicht. Wenn du kein Interesse an der Teilnahme hast, dann überlies das Posting doch einfach. Und 3 Postings innerhalb einer Woche sind ja wohl diese ganze Aufregung, die du verursachst, nicht wirklich wert.

Ich wünsche dir alles Liebe und etwas mehr Gelassenheit.

Anke

Beitrag von arielle11 15.04.10 - 11:17 Uhr

Hallo!

Wow ich bekomme eine Antwort!

Nein ich sperre keine Postings, das macht Urbia. Und wenn das Team der Meinung ist, das Du zu oft postest, dann kann ich da nichts für. Ich habe nur einen Hinweis gegeben.

Ich lege Dir keine Steine in den Weg, denn auch ich habe den Frageboden ausgefüllt, aber wenn Du wirklich Interesse an einer vernünftigen Studie hast, dann mußt Du doch auch in der Lage sein, Anregungen die Du genug erhalten hast, auch anzunehmen und zu kommentieren!

Meine Motivation ist die, das Frauen die gut mit ihrem Kaiserschnitt kar kommen, aber trotzdem Verbesserungsvorschläge haben in Deiner Studie antworten können.

Und ich hoffe Du versuchst die 500 Frauen nicht ausschließlich über Urbia zu finden. Sprich doch mal mit Deinem Fa oder orstansässigen Hebammen. Das wirst Du sicherlich genug Frauen finden.

arielle

Beitrag von engel2504 15.04.10 - 11:34 Uhr

Hallo,

ich habe alle Verbesserungsvorschläge angenommen und, soweit dies möglich war, auch umgesetzt. Leider bit es da einge Einschränkungen die mich begrenzen, aber dazu später.

Ich konnte leider nicht allen persönlich antworten, da mein Postfach überflutet ist mit Mails zu unterschiedlichen Anliegen, Feedback etc. Ich habe bereits im Posting darauf hingewiesen, dass ich sicher nicht alle Nachrichten beantworten kann. Der Gesprächsbedarf ist ernorm udn du irrst mit deiner Annahme. Es gibt unzählige Frauen, die sehr unter dem KS leiden - ich hatte nach meinem ersten Posting fast 1000! neue Mails in meinem Postfach. Das hat mich fast umgehauen und stellt mit zeitlich vor eine riesen Aufgabe.

Danke für deine Teilnahme. Du warst sicher eine der ersten Teilnehmerinnen. Mittlerweile habe ich die Befragung mehrmals überarbeitet, weshalb ich auch am nächsten Tag nochmal ein Positng eröffnet habe mit dem Hinweis, dass nun manche Dinge geändert/ verbessert sind.

Da urbia eben nicht meine einzige Datenquelle ist, kann ich nicht meine ganze Zeit damit verbringen, ständig meine PNs zu beantworten. Ich bin außerdem keine Programmiererin und für manche Veränderungen am Fragebogen bin ich auf den Programmierer angewiesen, weshalb manche Änderungen einfach länger dauern werden.

Da der Fragebogen auch bei Ärzten etc. ausliegt, ist die Zahl der 500 Teilnehmer die Zahl, die online erreicht werden muss.

Wenn du möchtest, kannst du den Fragebogen ja nochmal durchgehen und du wirst sehen, dass ich schon viele Anmerkungen beherzigt habe.

Ich habe nicht nur die "Werbung" im Sinn, sondern möchte natürlich die Befragung adaptieren, wo es nötig ist. Ein gewisser Rahmen ist jedoch durch die Proffs in der Uni und die Partnerkliniken gegeben, die am Ende das Hilfsangebot testen möchten - die haben ja auch ihre Vorstellungen vom Inhalt des Fragebogens. Da dieser ja schon 400 Items umfasst, kann er nur begrenzt noch erweitert werden.

Ich hoffe, ich konnte mich und meine Motivation etwas erklären und hoffe, dass du nicht mehr so verärgert bist. Ich fände das sehr bedauerlich, denn meine Absichten sind nur gute. Ich selbst habe 2 KS hinter mir. Ein schrecklicher und ein guter. Ich weiß also auch, wovon ich rede.

Liebe Grüße

Anke

Beitrag von 4kids. 15.04.10 - 11:33 Uhr

Der Fragebogen ist schrott, das ist kein neutraler Fragebogen, da drin wird der KS dermassen schlecht gemacht, als würde es eine Schlachtung sein.
Also was soll das!

Das Ding sollte gelöscht werden

Beitrag von kaykay86 15.04.10 - 10:25 Uhr

Ich helfe dir gern! Ich muss nur gleich los...

Bis wann sollte man ihn denn ausfüllen? Wann brauchst du die ergebnisse?

LG, KayKay

Beitrag von engel2504 15.04.10 - 11:14 Uhr

Hallo,

du kannst dir Zeit lassen - die Befragung läuft noch ein paar Tage. Danke für deine Unterstützung.

LG

Anke

Beitrag von sweetwpt 15.04.10 - 11:36 Uhr

Da ich denke das es für Wissenschaftliche zwecke wichtig ist habe ich dir die fragen auch mal beantwortet.

Ich selber hatte eine Sectio und ja sie nimmt mich mit jeden tag aufs neue wenn ich die Narbe sehe wenn ich merke das die Bindung zu meinem Kind anders ist, ich bin bei weitem keine schlechte Mutter mein Sohn bekommt alles von mir aber die Bindung zu meinem Mann ist stärker als zu mir.

Beitrag von jekyll 15.04.10 - 14:47 Uhr

ich hatte zwei ks, den ersten ungeplant und traumatisch und den zweiten geplant und sehr gut verlaufen. ich fand den fragebogen nicht schlecht gemacht! ich glaube gerade frauen mit einem traumatischen ks habe hier raum um das zu beschreiben.

ich weiß gar nicht warum hier so ein donnerwetter losgeht. gut ich habe keine ahnung was hier vorher gelaufen ist aber ich finde solche umfragen nicht schlimm o.ä. ich studiere selbst und es ist üblich im rahmen einer diplomarbeit auf diese art und weise erhebungsmaterial zu sammeln. es muss ja keiner teilnehmen, der nicht möchte. dass man evlt. was gewinnen kann sind lediglich anreize, die gesetzt werden, damit mehr leute den bogen ausfüllen. es ist nämlich sehr schwer bei so was auf die menge zu kommen, die man braucht.

und wie gesagt, wer keinen bock hat, muss es ja nicht tun. und auch muss man ja nicht die email adresse angeben um irgendwo teilzunehmen....

lg

Beitrag von engel2504 15.04.10 - 15:01 Uhr

Hallo,

ich habe hier gar nichts verbrochen und bin mir auch keiner Schuld bewusst. Weiß auch nicht was eigentlich das Problem ist. Es gibt anscheinend eine verschwindend geringe Anzahl von Userinnen, die ein Problem mit der Umfrage haben. Diese ist übrigens mit urbia abgestimmt und die Kritiker stehen einer unglaublich großen Zahl positiv gestimmter Umfragenteilnehmer gegenüber. Ich habe ZWEI! mal ein Posting eingestellt um auf die Studie hinzuweisen. Eines am Montag und ein weiteres HEUTE! Wo ist das Problem?

Danke für deine Teilnahme.

LG

Anke

Beitrag von arielle11 15.04.10 - 18:27 Uhr

Na, na!

Am 11.04. 2 Postings, am 12.04. 1 Posting, am 13.04. 1 Posting und heute auch 1.
Schön bei den Tatsachen bleiben.

Und es geht schlicht darum das in diesem Postings einige Nachfragen zu der Umfrage waren, die einfach ignoriert wurden!

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=9&tid=2583900

arielle

Beitrag von xmoonlightx 15.04.10 - 21:53 Uhr

"Es geht darum aus den Ergebnissen Hilfsangebote für diejenigen KS-Mamis zu entwickeln, die diesen nicht als positive, sondern eher als traumatisch erlebt haben. "

So hieß es im Einladungsthread.
Ich habe gerne an deiner Studie teilgenommen und hoffe sehr das du gut verwertbare Ergebnisse für deine Diplomarbeit erhälst !

Demnach wenn wir von Trauma reden, kommt das negative Feedback von den Mamas die den KS super fanden. Die können das anscheinend nicht nachvollziehen und haben dann wohl momentan nichts anderes zu tun als an deinem Fragebogen zu mäkeln, ( haben die denn keine Arbeit mit ihren Kindern ??.*fg*.) hier kann man sich eben mit nichts einfach mal zufrieden geben ;-) Urbia eben.

Weiterhin alles Gute.
PS: Verdeutliche einfach noch mal das es dir um die traumatisierten KS Mamas geht. Auch wenn du netterweise alle eingeladen hast....

LG